Die marktführende Kryptowährung hat in der zurückliegenden Handelswoche seine beeindruckende Performance aus dem Oktober nahtlos fortgesetzt. Während der Auszählung der US-Wahl kletterte der Bitcoin-Kurs auf ein Jahreshoch von knapp 16.000 Dollar. Auf diesem Niveau notierte BTC/USD zuletzt während des Bull Run im Dezember 2017 als die Kryptowährung ihr Allzeithoch von knapp 20.000 Dollar erreichte.

Werbung
Dash 2 Trade kaufen

Doch beinahe zeitgleich mit der Verkündung von Joe Biden als künftigen US-Präsidenten sackte der Kurs deutlich ab. Bis auf gut 14.300 Dollar rutschte BTC/USD nach unten. In den vergangenen Handelsstunden hat sich BTC/USD aber wieder sehr schnell erholt und erneut die Marke von 15.000 Dollar passiert. Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung notiert BTC/USD bei rund 15.350 Dollar.

Die wichtigsten Fakten zur BTC/USD-Kursentwicklung

Betrachten wir die wichtigsten Fakten zur Kursentwicklung von BTC/USD in der zurückliegenden Handelswoche:

  • Das Kursmaximum in der vergangenen Woche lag bei 15.977 Dollar am 6. November um 02:00 MEZ.
  • Das Kursminium der Handelswoche erreichte BTC/USD am 02. November um 13:30 MEZ bei 13.215 Dollar.
  • Das Kursmittel der vergangenen Woche liegt bei 14.596 Dollar

Betrachten wir die technische Entwicklung des Bitcoin-Kurses, könnte sich beim gestrigen Tief von 14.300 Dollar ein neuer Boden für BTC/USD formiert haben. In diesem Fall dürfte der Abpraller auf diesem Niveau als bullisches Signal für einen weiteren Aufwärtstrend des Bitcoin-Kurses in den nächsten Wochen gewertet werden. Die Korrektur von rund 10 Prozent kann als gesunde Entwicklung in einem Bullenmarkt gewertet werden. Denn auch in einem Bullentrend sind deutliche Kurskorrekturen völlig normal.

Vergleicht man die kleinen Rücksetzer in den vergangenen Wochen mit dem Bullenmarkt 2016/2017 fallen diese jedoch deutlich geringer aus. Auf dem Weg zum Allzeithoch in 2017 mussten Anleger von BTC/USD Korrekturen von 30 bis 40 Prozent in kürzester Zeit verkraften. Doch nicht nur in diesem Punkt schein der damalige Bullenmarkt mit der aktuellen Situation kaum vergleichbar. War die damalige Aufwärtsbewegung von einem allgemeinen Hype getrieben, gibt es diesmal fundamentale Gründe für den starken Aufwärstrend.

Bullenmarkt nicht mit 2017 vergleichbar

So sind inzwischen viele institutionelle Anleger von Bitcoin in den Markt eingetreten mit langfristen Anlagezielen. Sie betrachten Bitcoin nicht als kurzfristiges Spekulationsobjekt, sondern als echte Alternative zur Absicherung ihrer Bargeldreserven. Während der US-Dollar auch aufgrund der Corona-Krise unter einer verstärkten Inflation leidet, suchen gerade Großunternehmen alternative Anlageformen. Neben Aktien und Anleihen werden hier auch Kryptowährungen, insbesondere Bitcoin, immer häufiger in Betracht gezogen.

Nachdem nun bereits einige etablierte Konzerne wie Square und MicroStrategy ihre Bargeldreserven in Bitcoin absichern, dürfte es nur eine Frage der Zeit sein bis immer mehr Unternehmen ihre Hemmungen gegenüber dem Kryptomarkt ablegen. Profitieren wird der Markt natürlich auch von der jüngsten Ankündigung von PayPal Bitcoin & Co in seinen Zahlungsdienst zu integrieren. Auch hier ist damit zu rechnen, dass weitere Firmen dem Beispiel folgen.

Interessant wird zu beobachten sein, ob sich Bitcoin nun aus der Korrelation zu den US-Börsen befreien kann. In den vergangenen Wochen war teilweise bereits zu beobachten, dass BTC/USD unabhängig vom Aktienmarkt weiter gestiegen ist. Besonders interessant dürfte der kommende Montag werden: Der erste Handelstag an den Börsen nachdem der nächste US-Präsident feststeht. Es ist mit einer deutlichen Kursbewegung zu rechnen – in welche Richtung ist allerdings noch offen.

Die Kursangaben im Artikel beruhen auf den Kryptowährungscharts von CoinMarketCap zum Zeitpunkt der Artikelveröffentlichung.

________________________________________________________________________________________________

Bildquelle: Photo von Francis Storr

Angebot, die Ihren Kriterien entsprechen...
Mehr Filter Filter schließen
  • Alle Angebote
Angebot, die Ihren Kriterien entsprechen...
Sortiere
Zu RobotEra
  • Attraktive Kombination aus Metaverse, NFT und Blockchain Gaming
  • Zahlreiche Belohnungen und Rewards in RobotEra Krypto Token (TARO) für das Erkunden neuer Gegenden
  • Gaming-Nische mit hohem ROI
5.0
ZU RobotEra
Mehr Info Ihr Kapital ist im Risiko.
  • Im Zentrum des Ökosystems von Dash 2 Trade steht der D2T-Token.
  • Erhalten Sie frühzeitig Zugang zum Vorverkauf von Dash 2 Trade. Kaufen Sie jetzt den D2T-Token.
  • Ziel von Dash 2 Trade ist es, eine erstklassige Social-Trading-Plattform zu sein.
5
ZU Dash 2 Trade
Mehr Info Ihr Kapital ist im Risiko.
  • Jetzt günstig im Presale erwerben!
  • IMPT Token als nachhaltiger Treibstoff für die IMPT.io Plattform
  • IMPT Token Holder profitieren von vielen “Goodies” der IMPT Plattform und haben Stimmrechte durch die Utility Token
5
ZU IMPT
Mehr Info Ihr Kapital ist im Risiko.
  • $RIA- und $eRIA-Token sind ERC-20-Token, die die Hauptwährungen von Calvaria: DoE darstellen.
  • RIA Token sind im Vorverkauf günstig zu erhalten.
  • Calvaria vereint Play to Earn, NFT und ein Kartenspiel miteinander.
5
ZU Calvaria
Mehr Info Ihr Kapital ist im Risiko.
  • Erstes Tamadoge ICO Listing startet an der Krypto-Börse OKX ab dem 27.09.2022
  • TAMA Pre-Sale ausverkauft mit $19 Millionen
  • Play 2 Earn Belohnungen
  • Neuer Meme Coin mit Tamagotchi Funktion
5
ZU Tamadoge
Mehr Info Ihr Kapital ist im Risiko.

  • Dezentrale Gaming Plattform mit P2E-Kampfspielen in der Metaverse Gaming Plattform
  • Play to Earn-System
  • Interagiere, spiele, beobachte und erkunde die virtuelle Welt der Battle Arena
5
ZU Battle Infinity
Mehr Info Ihr Kapital ist im Risiko.
  • NFT Wettkampf Plattform, bei der jeder ein Gewinner ist!
  • Basiert auf Blockchain-Protokolle
  • Keine Gebühren, 100% Auszahlungsquote
5
ZU Lucky Block
Mehr Info Ihr Kapital ist im Risiko.
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

Klicke Hier, um die besten Krypto Presales zu sehen, die sich in diesem Jahr verzehnfachen könnten!
author avatar

Steffen Bösweich

Steffen hat Medien, Politik und Kulturwissenschaft studiert und nebenher bereits erste Erfahrungen im Print-, Radio- und Hörfunkjournalismus gesammelt. Nach seinem Studienabschluss hat er seine Journalistenausbildung in einem Verlag für Wirtschaft & Sport absolviert. Dem Wirtschaftsjournalismus ist er auch bei seinen weiteren Tätigkeiten als Redakteur stets treu geblieben und verfügt inzwischen über mehr als zehn Jahre Berufserfahrung. Er interessiert sich für Finanzthemen aller Art, Aktien und Kryptowährungen sind sein Steckenpferd.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.