Der Tesla- und SpaceX-Gründer Elon Musk ist bekannt dafür, sich für außergewöhnliche Ideen zu begeistern. Nun hat er seine Meinung über Kryptowährungen in einem Podcast vom 20. Februar der Investment-Firma ARK-Invest kundgetan. Darin lobte er Bitcoin (BTC) und hält die Kryptowährung für “brilliant”.

Seiner Ansicht nach könne BTC zukünftig sogar das Papiergeld ersetzen. Auf die Frage, ob sich die digitale Währung zu einer alleinstehenden Internetwährung entwickeln würde, wie es damals etwa Twitter- und Square-CEO Jack Dorsey prognostizierte, antwortete Musk:

Werbung
Playdoge jetzt kaufen

“Kryptowährungen sind wirklich interessant, und die Struktur von Bitcoin ist ziemlich brilliant. Dasselbe gilt auch für Ethereum sowie Einige der anderen Kryptowährungen. Das Papiergeld wird auf lange Sicht verschwinden, da Kryptowährungen eine viel bessere Alternative zur Wertübertragung darstellen. So viel steht fest.”

Allerdings betonte er, dass die digitalen Bezahlungsalternativen neben Vorteilen auch Nachteile mit sich bringen, da die Technologien noch mit bedenkenswerten Hürden kofrontiert seien. Zudem ließe sich das Konzept von Krypto nicht mit dem Umweltschutz vereinbaren, da nach wie vor enorme Energiemengen aufgewendet werden, um Bitcoin-Transaktionen zu berechnen.

Tesla distanziert sich von Bitcoin

Obwohl der südafrikanische Milliardär vom digitalen Gold begeistert scheint, wird sein Enthusiasmus gegenüber BTC nicht von Tesla geteilt. Da das Unternehmen für nachhaltige Energien wirbt, wäre es daher keine strategisch kluge Entscheidung, Kryptowährungen wie Bitcoin in das Geschäftsmodell zu integrieren, so Musk.

 

Photo by QuinceMedia (Pixabay)


Möchtest du Bitcoin kaufen? Klick hier für weitere Infos.

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

author avatar
Raphael Adrian

Nach dem Abschluss seines Journalismus Masters im Jahr 2013 arbeitete Raphael mehrere Jahre als freiberuflicher Journalist und Autor. In dieser Zeit spezialisierte er sich auf Finanzen, Business und Kryptowährungen. Seit November 2018 ist er als Chefredakteur bei Kryptoszene tätig. Seine Erfahrung im Bereich Investitionen und Handel gibt ihm eine solide Grundlage für die Analyse von Markttrends und das Treffen fundierter Investitionsentscheidungen. Dank seines Fachwissens in technischer und fundamentaler Analyse ist er in der Lage, profitable Geschäfte zu identifizieren und Risiken effektiv zu managen.

Fragen und Antworten (2)

Du hast eine Frage? Unsere Experten antworten.Jetzt Frage stellen
  1. Frage
    Hallo Dragan, ich weiß zwar nicht, was Sie da angeblic studieren. Germanistik o.ä. dürfte es allerdings nicht sein, denn dann wüßten Sie, dass brillant im Deutschen nur mit einem i geschrieben wird. Schlimm, wenn man nicht nur die Artikel von anderen abschreibt, sondern auch gleich die Rechtschreibfehler übernimmt. Grüße U.d.F.
    U.d.F.
    Reply
    • Answer
      angeblich
      U.d.F.
      Reply

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.