Bank of America
Werbung
Luckyblock Banner

Die Bank of America (BoA) will ein System patentieren lassen, das mithilfe von Blockchain-Technologie die Bargeldabwicklung verbessern soll, wie eine am 25. Dezember veröffentlichte Patentanmeldung bestätigt. Ursprünglich im Juni 2017 eingereicht, bezieht sich das Patent auf „von Datensätzen kontrollierte Bankensysteme“.

„Aspekte der Offenbarung beziehen sich auf das Bereitstellen, Konfigurieren und Verwenden von Bargeldautomaten, um dynamische und anpassbare Betriebsfunktionen bereitzustellen“, heißt es im Antragsdokument. Darin erklärt die BoA, dass es immer noch Kommunikationsschwierigkeiten bei einigen Aspekten der Bargeldabwicklung in den großen Bankbetrieben gibt, und schlägt vor, dass Blockchain dies erleichtern könnte.

Laut Dokument können die Bargeldautomaten in Betriebszentren sowie an anderen Standorten verwendet werden, um verschiedene Funktionen wie die Erleichterung von Bargeldabhebungen und Einzahlungen bereitzustellen. Weiters wird ausgeführt:

„In vielen Fällen kann es jedoch schwierig sein, solche Bargeldautomaten in eine technische Infrastruktur zu integrieren, die Bankbetriebe und andere Operationen unterstützt, während gleichzeitig der effiziente und effektive technische Betrieb der Bargeldautomaten und verschiedener verwandter Computersysteme optimiert wird.“

Obwohl die BoA ein großes Interesse an Blockchain hat, nahm sie jedoch eine sehr risikoscheue Haltung gegenüber Kryptowährungen ein. Sie hat sich zu einer der wenigen Institutionen entwickelt, die Anfang dieses Jahres Verbote für verbundene Fiat-Käufe von Kunden erlassen hat.

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

author avatar

Dragan Marinkanovic

Seit zwei Jahren bin ich neben meinem Studium freiberuflicher Blogger und schreibe über die verschiedensten Themen. Auf den Begriff "Bitcoin" stieß ich jedoch erst Anfang 2017, von da an habe ich mich maßgeblich über die breite Thematik informiert und verfolgte auch regelmäßig die Entwicklungen auf dem Kryptowährungsmarkt. Seitdem befasse ich mich tagtäglich mit digitalen Währungen sowie deren innovativer Einsatzmöglichkeiten und berichte darüber.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.