Werbung
Tamadoge auf OKX kaufen

Seit Anfang des Jahres stieg die Anzahl der Bitcoin Automaten weltweit um 1.200. Der Anstieg der Anzahl der BTC ATMs um 70 Prozent innerhalb eines Jahres ist die Reaktion auf die gesteigerte Nachfrage. Insgesamt gibt es jetzt 7.652 BTC Automaten (engl. Automated Teller Machine, ATM).

Die Bitcoin ATMs sind beliebter als je zuvor

Laut der Tracking-Seite Coin ATM Radar wächst die Anzahl an Bitcoin ATMs stetig weiter. Im April letzten Jahres betrug die Zahl der Automaten noch 4.272. Gehen wir noch ein Jahr weiter zurück, liegt die Anzahl der Automaten im April 2018 bei 2.707. Das macht ein Plus von fast 5.000 Maschinen innerhalb von nur zwei Jahren.

Ganz vorne im Ranking mit dabei ist die USA. Allein dort stehen 5.449 BTC Automaten. Auf dem zweiten Platz liegt momentan der Nachbarstaat Kanada, mit rund 724 der Bitcoin Kaufstellen. In Großbritannien sind es immerhin 249 Automaten, während in Österreich die Bitcoin-Fans auf 137 BTC Automaten setzen können. Spanien hat immerhin 72 Bitcoin Automaten und das europäische Silicon Valley der Kryptowährungen, die Schweiz, kommt immerhin auf 84 Stück. Deutschland nimmt mit seinen 69 Automaten keine wirklich wichtige Rolle im Ranking ein.

Warum ist die Anzahl der BTC ATMs in Deutschland so gering?

Bisher hatten die Betreiber der Bitcoin Maschinen mit heftigem Gegenwind durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) zu kämpfen. Diese setzte alle möglichen Hebel in Bewegung, um die Krypto-Automaten zu verbieten. Zwar zeigten sich die Aufsteller hartnäckig, doch die BaFin ebenso. Das Katz-und-Maus-Spiel zog sich bis ins Jahr 2018 als das Kammergericht Berlin einschritt. Das Kammergericht hob das Verbot der BaFin auf und ebnete somit den Erfolgsweg für die Bitcoin ATMs.

Grund zum Aufatmen gibt es allerdings nicht. Denn die BaFin tritt seit Beginn diesen Jahres offiziell für die Lizenzierung von Kryptoverwahrern ein. Laut dem neuen Gesetz gehören eben auch die Aufsteller der beliebten Automaten dazu. Das dürfte die flächendeckende Verbreitung dann wieder schwer machen. Denn die BaFin wurde direkt aktiv und untersagte einem deutschen Betreiber der Bitcoin Automaten die Aufstellung der Automaten. Bis hierzulande die Automaten zum festen Bestandteil des Stadtbilds werden, wird wohl noch einige Zeit vergehen.

Bildquelle: Photo von ajay_suresh

Unsere Krypto Kaufempfehlungen 2022

4 Angebote, die Ihren Kriterien entsprechen...
Mehr Filter
Sortiere
  • Erstes Tamadoge ICO Listing startet an der Krypto-Börse OKX ab dem 27.09.2022
  • TAMA Pre-Sale ausverkauft mit $19 Millionen
  • Play 2 Earn Belohnungen
  • Neuer Meme Coin mit Tamagotchi Funktion
5

  • Dezentrale Gaming Plattform mit P2E-Kampfspielen in der Metaverse Gaming Plattform
  • Play to Earn-System
  • Interagiere, spiele, beobachte und erkunde die virtuelle Welt der Battle Arena
5
  • NFT Wettkampf Plattform, bei der jeder ein Gewinner ist!
  • Basiert auf Blockchain-Protokolle
  • Keine Gebühren, 100% Auszahlungsquote
5
  • DeFi Coin mit dem meisten Potential 2022
  • Reflektion, LP Akquirierung und Token Burn sorgt für langfristige Tokenomics
  • 1.000%-Rallye möglich!
5
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

Hier treten Sie unserem Telegramm-Channel bei, in welchem wir regelmäßig gemeinsam den Markt analysieren und über die aktuell heißesten Krypto-Projekte sprechen.
author avatar

Alex Kanz

Ich habe Deutsch als Fremdsprache, Asien- und Orientwissenschaften und Arabistik studiert. Seit fünf Jahren beschäftigte ich mich mit Themen rund um die verschiedenen Aspekte der Kryptowährungen und habe dies als Übersetzerin und Texterin zu meinem Beruf gemacht.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.