Bei IOTA kam es gegen Ende des Jahres 2019 noch zu einem Problem bei der Durchführung von Transaktionen. Am 29. Dezember konnten die Nutzer keinerlei Transaktionen durchführen. Die Ursachen für dieses Problem sind noch nicht abschließend geklärt.

Die IOTA Foundation und ein ungewöhnlicher Zwischenfall

Am 29. Dezember gegen 2:50 Uhr konnten die Nutzer des IOTA Netzwerks keinerlei Transaktionen mehr tätigen. Die Flaute hielt bis zum nächsten Tag um 2: 50 Uhr an. Grund für den Ausfall könnten einige ungewöhnliche Transaktionen gewesen sein, die dem Shutdown vorausgingen. Ob diese ungewöhnlichen Transaktionen Teil eines geplanten Angriffs gewesen sind, ist noch nicht klar.

Werbung
dogecoin20 100x meme coin

Das Unternehmen äußerte sich am 30. Dezember in einem Blogeintrag zu dem Vorfall: „Der Vorfall wurde durch einen Edge Case in der Transaktionsstrukturierung verursacht. Eine ungewöhnliche Menge von Transaktionen, die als Angriff konstruiert worden sein könnten, störte die Berechnung des Ledgerstatus. Als die Knoten Probleme hatten, einen konsistenten Ledger-Zustand zu berechnen, kehrten sie dazu zurück, Meilensteine als Sicherheitsmechanismus abzulehnen. Einzelne Fonds waren während des Vorfalls aufgrund solcher Maßnahmen und anderer in der Knotensoftware implementierter Maßnahmen nie in Gefahr.“

Beta-Phase der Hornet-Knoten-Implementierung nicht betroffen

Die Nutzer des IOTA-Referenzimplementierungsknotens (IRI) waren vor allem betroffen. Ihr Knoten konnte den letzten vom Netzkoordinator herausgegebenen Meilenstein nicht verarbeiten. Dabei waren die Beta-Phase der Hornet-Knoten-Implementierungen nicht betroffen. Im Blogbeitrag heißt es dazu: „Die IOTA-Referenzimplementierung (IRI) behandelte keinen Edge-Fall, bei dem Transaktionen auf mehrere unterschiedliche Pakete aufgeteilt werden. Sobald die IRI eine Transaktion in einem Bundle als “bereits abgerechnet” markiert hat, wurde sie im nächsten Bundle ignoriert. Dies führte zu einem korrupten Ledger-Zustand, von dem sich der Knoten nicht mehr erholen konnte.“

Das IOTA Team konnte das Problem schnell beheben. Des Weiteren sollen sich derartige Situationen mit dem PagerDuty-Alarm nicht mehr wiederholen. Für IOTA Investoren gleicht der Shutdown einer Hiobsbotschaft. Schließlich könnte der MIOTA Kurs vor allem positive Signale vertragen.

Kryptowährungen mit Potenzial 2024

Sortiere
  • Alle
  • Erster wirklich mehrkettiger Doge-Token
  • Inspiriert von Cosmos legendären Reisen
  • Nutzung der fortschrittlichen Bridge-Technologie
  • Lustige und fesselnde Community-Meme-Münze
4.8
5 Stars
Kein Code notwendig
  • Sofortiger Airdrop, bei dem man $SOL in $SLOTH umwandeln kann.
  • 500.000 $ wurden innerhalb weniger Stunden nach dem Start gesammelt.
  • Der Slothana $SLOTH nutzt das virale Potenzial der Meme Coin Kultur.
  • Fixer Presale-Preis und Airdrop für SLOTH Token
5
5 Stars
Kein Code notwendig
  • Weltweit erste GameFi Token
  • Token basierend auf der SOL Blockchain mit Potenzial
  • Krypto Casino im Hintergrund mit über 50.000 aktiven Nutzern
  • Innovatives Belohnungssystem mit 2.250.000 USD Airdrops in 3 Saisons verteilt
5
5 Stars
Kein Code notwendig

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

Klicke Hier, um die besten Krypto Presales zu sehen, die sich in diesem Jahr verzehnfachen könnten!
author avatar
Jasmin Fuchs

Jasmin Fuchs hat einen Abschluss in Sprachwissenschaft und eine Ausbildung in Informationstechnologie und IT-Management erfolgreich abgeschlossen. Sie ist seit vielen Jahren an der Entwicklung von Kryptowährungen und der Blockchain-Technologie interessiert und verfolgt aufmerksam neue Märkte und Investitionsmöglichkeiten. Ihr primäres Ziel besteht darin, den Lesern eine detaillierte Kenntnis der Branchensprache und Terminologie zu vermitteln und ihnen nützliche Anlagestrategien zur Verfügung zu stellen.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.