Laut Wozniak hat Bitcoin für massive Wertschaffung gesorgt

In einem Interview mit Bloomberg am 26. Februar meinte Apple Mitbegründer Steve Wozniak, dass Bitcoin (BTC) “für eine massive Wertschaffung gesorgt hat”. Daraus schließt er, dass die Kryptowährung ein großes Potential für die Zukunft hat.

Im Interviwe wurde Wozniak gefragt, ob er weiterhin an seiner These festhält, dass BTC irgendwann zu einer globalen Währung wird. Dabei unterstrich der Moderator die Frage mit der Behauptung, dass “Bitcoin zuletzt für eine massive Wertzerstörung gesorgt hat”. Darauf antwortete er:

“Ich bin mir da nicht so sicher, ob es wirklich eine Wertzerstörung war. Ich denke vielmehr, dass Bitcoin für eine massive Wertschaffung gesorgt hat.”

Werbung

Zudem hob der Apple Co-Founder hervor, dass oftmals psychologische Gründe wie Angst und Unsicherheit die Ursache für Kursschwankungen sind. Allerdings betonte er, dass er selber “nicht als Investor” an BTC interessiert ist, sondern, dass er lieber damit experiementiert. Beispielsweise probiert er die digitale Währung in verschiedenen Alltagssituationen als Zahlungsmittel aus.

Einen Großteil seines eigenen Bitcoin-Vermögens hat Wozniak nach eigenen Angaben bereits verkauft, “als der Kurs ganz oben war”. Allerdings wurde seine Verkaufsentscheidung nicht vom Allzeithoch der Kryptowährung beeinflusst, wie er sich bereits im Januar dazu äußerte:

“Ich möchte nicht zu den Leuten gehören, die immer auf den Bitcoin-Kurs achten müssen. Deswegen habe ich verkauft.”

Der nicht unbekannte Bitcoin-Enthusiast ist ebenfalls Mitgründer des Blockchain-Risikokapitalgebers EQUI Global.

Bildquelle:Photo von Gage Skidmore


Möchtest du Bitcoin kaufen? Klick hier für weitere Infos.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

Dragan

Seit zwei Jahren bin ich neben meinem Studium freiberuflicher Blogger und schreibe über die verschiedensten Themen. Auf den Begriff "Bitcoin" stieß ich jedoch erst Anfang 2017, von da an habe ich mich maßgeblich über die breite Thematik informiert und verfolgte auch regelmäßig die Entwicklungen auf dem Kryptowährungsmarkt. Seitdem befasse ich mich tagtäglich mit digitalen Währungen sowie deren innovativer Einsatzmöglichkeiten und berichte darüber.

1 Trackback / Pingback

  1. Twitter-CEO kauft jede Woche Bitcoin im Wert von 10.000 US-Dollar - Kryptoszene.de

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.