Kryptoszene.de

DeFi erklärt: Was ist Decentralized Finance? 2021 Anleitung

Raphael Adrian

DeFi ist nach Meinung diverser Experten das große Ding im Markt der Kryptowährungen. Auf dieser Seite erläutern wir, was Decentralised Finance überhaupt ist und welche Chancen sich ergeben können.

So soll ein vollwertiger Guide zu diesem höchst interessanten Krypto Bereich aufgebaut werden, von dem sie als Leser reichlich Informationen davontragen sollen.

Was ist DeFi bzw. Decentralized Finance?

DeFi ist die Abkürzung für Decentralized Finance und bedeutet so viel wie dezentralisierte Finanzen. Genauer gesagt handelt es sich um eine Art Digitalisierung von Dienstleistungen im Finanzwesen.

Dabei hat sich der Begriff insbesondere in der Krypto Branche ausgebreitet, da vor allem auf der Ethereum Blockchain derartige Dienste vermehrt eine Anwendung finden.

Insofern darf DeFi als Versuch gewertet werden, den traditionellen Markt internationaler Finanzen auf das 21. Jahrhundert zu übertragen und dafür technologische Lösungen zu finden. Der ein oder andere mag sich an dieser Stelle womöglich an Startups und Fintechs orientiert sehen, die ja einen ähnlichen Weg gehen.

Bis dato war die Technologie vor allem im klassischen Internet neu aufgesetzt, die Blockchain soll jedoch mehr Sicherheiten und zuverlässigere Software bieten können.

Wie funktioniert DeFi genau? Die Ethereum Blockchain und Smart Contracts erklärt.

Die Blockchain ist die Basis der Decentralized Finance. Genauer gesagt, haben sich diverse Anwendungen und Anbieter mittels Smart Contracts auf der Ethereum Blockchain breitgemacht. Derartige intelligente Verträge erlauben eine vollautomatische Abfrage und Bestätigung von Onlineeinkäufen.

Das Ganze lässt sich selbstredend hervorragend auf Dienstleistungen übertragen und ermöglicht somit eine effiziente und schnelle online Lösung für diverse Anwendungsbereiche.

apps-vs-dapps

Nähere Informationen zu potenziellen Anwendungen im Bereich DeFi werden auf dieser Seite später noch erläutert. Smart Contracts finden sich auch über die sogenannten D´Apps, für die die Ethereum Blockchain nun einmal erschaffen wurde.

Hier findet sich ein großer Abgrenzungsbereich zu beispielsweise Bitcoin, bei dem es ja weniger um tatsächliche Anwendungen geht. DeFi hat Ethereum tatsächlich einen richtigen Push gegeben, sodass Ether auf dem besten Weg ist, wieder zu alten Höhen aufzusteigen. Die Kryptowährung ist und bleibt schließlich die große Antriebsfeder des gesamten Netzwerks.

Je mehr Anbieter hier vertreten sind und ihre Dienste an den Mann bringen können, desto mehr ist Ethereum selbst Wert.

Empfohlener Broker

Unsere Empfehlung: Kryptos Kaufen bei eToro

5
eToro Logo
  • Inkl. Wallet
  • Kryptowährungen direkt im Wallet kaufen und verkaufen
  • Paypal, Kreditkarte und Sofortüberweisung
  • Regulierter Anbieter
  • Echte Kryptos oder CFD Trades
eToro Logo
Jetzt Krypto handeln
Disclaimer : Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Kein EU-Investorenschutz. 75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld. Disclaimer : Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Kein EU-Investorenschutz. 75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld.
Disclaimer : Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Kein EU-Investorenschutz. 75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld.

Klassisches Finanzwesen vs. Fintechs vs. DeFi

Keine Bankdaten an Anbieter abzugebenEine Abgrenzung der verschiedenen Bereiche kann durchaus Sinn ergeben. Das klassische Finanzwesen ist häufig auf Banken aufgebaut, die im traditionellen Sinne Dienstleistungen und Verträge in Filialen an den Mann bringen. Hier werden Kredite bewilligt, Kreditkarten vergeben oder auch der Weg zum Aktienhandel ermöglicht.

Das Problem dieser altehrwürdigen Banking-Lösung ist die Zeit und Kostenfrage. Im Vergleich zu modernen Anwendungen kann ein Mitarbeiter in einer Bankfiliale kaum mit den preiswerten und schnellen Lösungen mithalten, die Fintechs oder DeFi ausmachen.

Fintechs auf der anderen Seite sind Konzerne und Start-ups, die maßgeschneiderte Lösungen für moderne Anwendungen im Repertoire haben. Das können zum einen Anbieter wie eToro sein, die sich auf Trading spezialisiere, zum anderen aber wird auch das Kryptowährungs-Unternehmen Ripple gerne mal als Fintech bezeichnet.

Schließlich geht es hier um eine schnelle und kostengünstige Möglichkeit, Währungen zu tauschen. Fintech ist somit eine Abkürzung für Unternehmen, die über Technologie Finanzdienstleistungen vereinfachen und verkaufen.

DeFi kann als nächster Schritt in der Entwicklung solcher Fintech Unternehmen sein. Allerdings spielt nun auch das Thema der Dezentralität und Automatisierung eine größer werdende Rolle. So soll die Blockchain die wichtigsten Aufgaben vollautomatisch übernehmen und das zu einem möglichst günstigen Preis.

Anwendungen im Bereich DeFi

1. Lending

Lending ist nichts anderes als die klassische Kreditvergabe. Über die Blockchain soll es künftig möglich werden, deutlich schneller und einfacher zu einem Kredit zu kommen.

Bis jetzt gibt es erste Anbieter, die selbst Kryptowährungen in Sekundenschnelle ausschütten. Die Technologie übernimmt dabei die Rolle des Kreditvertreters und prüft Sicherheiten und die Zahlungsfähigkeit der Vertragspartner.

2. Borrowing

Borrowing kann mit „Leihen“ übersetzt werden. Hier geht es also weniger um eine gewinnbringende Form der Geldleihe, sondern um unentgeltliche Dienste.

Selbstredend kann die Blockchain auch hier über DeFi Antworten finden und Zahlungsgeber und -Empfänger zu jeder Zeit über den aktuellen Stand der Dinge informiert lassen.

3. Dezentrale Exchanges

Lynx Futures Broker

Kryptowährungen verstehen sich in den allermeisten Fällen als dezentral, also auf nicht einen Standort basierend. Die Blockchain ist das Zuhause derartiger Anwendungen und Unternehmen. In der Vergangenheit haben sich bereits zahlreiche Börsen und Exchanges somit auf der Kette versammelt, um ihre Dienste anbieten zu können.

Dass dies funktioniert, wurde bis dato also schon bewiesen. Allerdings ist bei entsprechenden Plattformen auch zu beachten, dass im Finanzwesen Regulierungen eine essenzielle Rolle spielen, die derartige Exchanges in den meisten Fällen nicht leisten können.

4. Trading

Gleiches gilt auch für den Bereich der Derivate und des Tradings. Denn auch hierfür gibt es im DeFi-Bereich mittlerweile zahlreiche Anwendungen und Apps. Über die entsprechende Software erhalten Nutzer also den Zugang zu verschiedenen Assetformen.

So können Kryptowährungen gehandelt werden, teilweise aber auch fiktive Güter, wie Sammelkarten oder digitale Kunstwerke.

5. Payment

Eine der praktikabelsten Anwendungsbereiche findet sich im Payment. Zahlungen werden in Zukunft immer digitaler. So mancher Marktbeobachter hat dem Bargeld bereits das Ende prognostiziert. So ist es wohl nur folgerichtig, dass DeFi sich auch mit solchen digitalen Zahlungsformen auseinandersetzt.

User sollten in der Anwendung jedoch gar keine großen Unterschiede zu herkömmlichen Anbietern feststellen können. Schnell und günstig lautet die Devise.

6. Yield Farming

Yield Farming bezeichnet einen Weg, um über DeFi einen festgelegten Zins einnehmen zu können. Somit nutzt man festgelegte Strategien, um eine Rendite zu kassieren. Dies geht beispielsweise, indem man Kryptowährungen anlegt oder für Kredite bereitstellt.

Der englische Begriff Yield, also die Rendite und Ertrag, sorgt somit für regelmäßige Zahlungen und Einkünfte.

7. Liquidity Mining

Liquidity Mining ist eng mit Yield Farming verbunden. So ist Mining grundlegend eine Möglichkeit, neue Kryptowährungs-Tokens zu generieren. Bei bestimmten Coins im DeFi Bereich werden diejenigen Miner belohnt, die dem Netzwerk die nötige Liquidität zukommen lassen, ihre Münzen also parken. Hieraus ergibt sich also der Begriff Liquidity Mining.

Empfohlener Broker

Unsere Empfehlung: Kryptos Kaufen bei eToro

5
eToro Logo
  • Inkl. Wallet
  • Kryptowährungen direkt im Wallet kaufen und verkaufen
  • Paypal, Kreditkarte und Sofortüberweisung
  • Regulierter Anbieter
  • Echte Kryptos oder CFD Trades
eToro Logo
Jetzt Krypto handeln
Disclaimer : Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Kein EU-Investorenschutz. 75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld. Disclaimer : Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Kein EU-Investorenschutz. 75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld.
Disclaimer : Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Kein EU-Investorenschutz. 75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld.

Die wichtigsten DeFi Apps

Oasis App (Maker DAO)

Die dezentralisierte App von Oasis ermöglicht den Handel, Leihen und Zins-Renditen über die Kryptowährung DAI. Die App unterstützt darüber hinaus aber auch noch andere Kryptowährungen wie Ethereum, BAT oder Tether.

Maker Logo

Das Protokoll von Oasis ist mittels Smart Contracts bestätigt und sorgt für die Sicherheit im dezentralen Netzwerk.

Compound

Compound ist ein Zinsprotokoll, das ebenfalls auf der dezentralen Ethereum Blockchain zu Hause ist. Das DeFi Phänomen hat seine Kurse eklatant steigern können und ist mittlerweile auch auf Kryptobörsen wie beispielsweise Coinbase vorhanden.

Über einen Algorithmus sollen automatisierte Zins-Raten für Developer bereitgestellt werden, was seinerseits Möglichkeiten für neue Finanz-Apps schaffen soll.

Uniswap

Uniswap ist ebenfalls ein Protokoll für eine automatisierte Form von liquidem Ether. So soll also gewährleistet werden, dass die Blockchain selbst zu jeder Zeit mit ausreichend Tokens versorgt werden kann. Nutzer können über die App Tokens tauschen oder ihren Teil zur Liquidität beitragen und somit Zinsen kassieren.

 

Yean.Finance

Auch yearn.finance zählt zu den DeFi Tokens. Mittels dieser Finanz App soll die beste Möglichkeit gegeben sein, von den Zinsen im DeFi Netzwerk zu profitieren. So filtert die App schlichtweg die existierenden Angebote aus anderen D´Apps, um den besten Preis zu ermitteln.

Dort werden die Kryptowährungen dann automatisiert eingezahlt. Die Anwendung ist also Vergleichs- und Arbeitshilfe in einem.

In DeFi investieren: wie kann man sich an Decentralized Finance beteiligen?

Tatsächlich gibt es die unterschiedlichsten Möglichkeiten, um am Phänomen DeFi teilzuhaben. Zum einen kann man selbstredend schlichtweg in Ethereum investieren und Ether beispielsweise über PayPal kaufen.

Auf der anderen Seite bietet sich auch Ethereum Mining an, um die so wichtigen Tokens für die Funktion der gesamten Blockchain zu erwerben. So investiert man nicht in DeFi direkt, sondern vielmehr in die Infrastruktur der Technologie.

Maker kaufen

Eine andere Möglichkeit ist gegeben, wenn man in DeFi Tokens selbst investiert. Das erhöht grundlegend gewissermaßen ein Risiko, da es sich oftmals um kleine unbekannte Projekte mit noch ungewissem Ausgang handelt, jedoch erhöhen sich auch potenzielle Renditen. Dies konnte im Jahr 2020 besonders gut an Compound beobachtet werden.

Zu guter Letzt kann man auch schlichtweg die Smart Apps an sich nutzen und beispielsweise für Liquidität sorgen und somit Zinsen kassieren. Allerdings ist auch zu beachten, dass einem die Zinsen in der Regel in der jeweiligen Kryptowährung selbst ausgezahlt werden.

Sinkt also der generelle Kurs einer Coin, so helfen auch die besten Zinsen nichts, wenn der Preisverfall zu hoch ausgefallen ist. Im Idealfall steigert sich sowohl der Zins als auch der Kurs.

DeFi Fazit: wie könnte die Zukunft aussehen?

Noch befindet sich auch DeFi absolut am Anfang. Nach und nach kommen mehr und mehr Apps auf den Markt, die den großen Banken gewissermaßen den Rang ablaufen wollen. Tatsächlich wird abzuwarten sein, ob auf lange Sicht die DeFi Bewegung von der Masse akzeptiert wird. Krypto ist und bleibt ein hochspekulatives Anlagefeld.

Empfohlener Broker

Unsere Empfehlung: Kryptos Kaufen bei eToro

5
eToro Logo
  • Inkl. Wallet
  • Kryptowährungen direkt im Wallet kaufen und verkaufen
  • Paypal, Kreditkarte und Sofortüberweisung
  • Regulierter Anbieter
  • Echte Kryptos oder CFD Trades
eToro Logo
Jetzt Krypto handeln
Disclaimer : Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Kein EU-Investorenschutz. 75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld. Disclaimer : Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Kein EU-Investorenschutz. 75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld.
Disclaimer : Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Kein EU-Investorenschutz. 75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld.

DeFi: FAQs

Für was steht DeFi?

DeFi ist die Abkürzung für Decentralized Finances, auf Deutsch dezentralisierte Finanzen. Damit sind Angebote und Dienstleistungen auf der Blockchain gemeint, die über Anwendungen und Plattform diverse Dienste im Finanzwesen anbieten.

Ist DeFi nur ein großer Hype?

Dass um den Bereich DeFi ein großer Hype ausgebrochen ist, ist unstrittig. Jedoch mag es einzelne Anwendungen geben, die durchaus einen Mehrwert für den Nutzer bringen und so berechtigterweise hoch bewertet sind.

Was ist der beste Weg, um in DeFi zu investieren?

Am einfachsten ist die Anlage in DeFi Coins wie beispielsweise Maker oder Compound über eine lizenzierte Plattform. Wir empfehlen den Testsieger eToro.

Benötige ich Fachkenntnisse, um in DeFi einsteigen zu können?

Selbstredend sind Kenntnisse im Krypto Bereich bei einem möglichen Investment wichtig. Allerdings muss man kein Computer Virtuose sein, solange man an die Zukunft der Technologie glaubt, findet sich auch ein Weg, um zu den Defi Kryptos zu gelangen.

Ist DeFi reguliert?

Bis dato gibt es noch keine weitreichenden globalen Lizenzen im Krypto-Bereich und somit auch nicht für DeFi. Dies kann sich jedoch schon in baldiger Zukunft ändern, was den gesamten Markt auf den Kopf stellen könnte. Eine Anlage ist und bleibt ein risikoreiches Unterfangen.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

Raphael Adrian

Nach meinem Journalismus Master 2013 war ich einige Jahre als Freelance Journalist und Autor aktiv. In dieser Zeit spezialisierte ich mich auf Finanzen, Business und Kryptowährungen. Seit November 2018 bin ich als Kryptoszene Chefredakteur tätig.