Bericht: Führende Kryptobörsen sind für nur 5 Prozent des globalen Handels verantwortlich

In einem Bericht von CryptoCompare, der am 21. August veröffentlicht wurde, wurde festgestellt, dass kleinere Kryptobörsen immer noch den Löwenanteil am weltweiten Handelsvolumen von Kryptowährungen ausmachen.

Laut dem Bericht machten im Juli die mit D-E als weniger vertrauenswürdig bewerteten Kryptobörsen etwa 64 Prozent des gesamten Handelsvolumens aus, was etwa 316 Mrd. US-Dollar entspricht, während die mit AA als ausgezeichnet bewertete Handelsplattformen nur auf 5 Prozent – oder 31 Mrd. US-Dollar – des globalen Handelsvolumens kamen.

Führende Kryptobörsen bauen Marktanteil aus

Die für nur 5 Prozent des weltweiten Handels verantwortlichen Börsen bauen ihren Marktteil jedoch stetig aus, wie die veröffentlichten Zahlen ebenso darstellen. So stieg im Juli das Volumen der am höchsten bewerteten Kryptobörsen (AA und A) um 29 bzw. 10 Prozent, während die mit E bewerteten Börsen im Vergleich zum vorherigen Monat ein Rückgang des Volumens von 20 Prozent verbuchten.

Gesamtes monatliches Handelsvolumen nach Börsenbewertung 2017 bis heute

Gesamtes monatliches Handelsvolumen nach Börsenbewertung 2017 bis heute, Quelle: CryptoCompare

Beim Volumen der mit AA-B bewerteten Plattform zeigen die Daten von CryptoCompare einen Anstieg von 4,4 Prozent, die mit C-F bewerteten Börsen konnten nur einen geringfügigen Anstieg von 0,7 Prozent verzeichnen.

Einzelne Kryptobörsen weiterhin an der Vorfront

Die weniger vertrauenswürdigen Plattformen (C-F) konnten allerdings die größten durchschnittlichen Einzeltrades auf dem Markt verzeichnen. So erreichten die LBank, Coinsbit sowie CoinBene jeweils durchschnittliche Trades von 3,7, 1,6 sowie 1,1 BTC.

Im Gegensatz zu der mit AA-bewerteten Kryptobörse Coinbase war der durschnittliche Handel der LBank knapp 15-mal größer. Allerdings erreichte Coinbase täglich über 100.000 Trades, während LBank im Durchschnitt nur 25.000 Trades abwickelte.

Außerdem zeigt der Report, dass vier namhafte Plattformen mit einer Bewertung von AA-B – nämlich Binance, Liquid, OKEx und BitFlyer – bei der durchschnittlichen Handelsanzahl an der Spitze lagen, wobei Liquid mit weit über 400.000 täglichen Trades sich an der Spitze befand und Binance mit über 300.000 knapp dahinter lag.

 

Photo by geralt (Pixabay)

Dragan

Seit zwei Jahren bin ich neben meinem Studium freiberuflicher Blogger und schreibe über die verschiedensten Themen. Auf den Begriff "Bitcoin" stieß ich jedoch erst Anfang 2017, von da an habe ich mich maßgeblich über die breite Thematik informiert und verfolgte auch regelmäßig die Entwicklungen auf dem Kryptowährungsmarkt. Seitdem befasse ich mich tagtäglich mit digitalen Währungen sowie deren innovativer Einsatzmöglichkeiten und berichte darüber.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.