Bancor integriert zukünftig auch EOS

Wie die Plattform Bancor bekanntgegeben hat, wird es zukünftig auch eine Bancor Cross Chain Implementation zwischen Ethereum und EOS geben. Dadurch können dann mithilfe von Bancor einfach Ethereum oder ERC-20 Tokens gegen EOS Tokens getauscht werden.

Bancor bezeichnet sich selbst als dezentrales Liquiditätsnetzwerk. Auf der Plattform können derzeit Ethereum und viele ERC-20 Tokens gegen andere ERC-20 Tokens getauscht werden. Das Besondere dabei ist, dass es dazu auf der Gegenseite keinen Käufer oder Verkäufer geben muss. Der Handel findet stattdessen gegen Smart Contracts statt, dabei kommt dann auch noch eine Reserve Kryptowährung zum Einsatz.

Bancor Plattform zum Tausch unterschiedlicher ERC-20 Tokens

Bisher wurde das Bancor Protokoll für den Tausch von Ethereum und ERC-20 Token genutzt. Darüber hinaus fand das Protokoll auch Anwendung beim Handel von EOS Ram. Dieser muss von Entwicklern gekauft werden, wenn sie DAPPs (decentralized applications) auf der Plattform laufen lassen wollen.

Wie das Bancor Team jetzt allerdings bekanntgegeben hat arbeiten sie derzeit ebenfalls an BancorX. Dabei handelt es sich um eine Lösung mit der Tokens auch zwischen Ethereum und EOS getauscht werden können sozusagen Cross Chain. Beide Plattformen erlauben es Nutzern eigene Tokens auszugeben. Laut dem Bancor Team haben sie sich für EOS als nächste Plattform entschieden, da Transaktionen dort schnell und kostenfrei sind und darüber hinaus ist es bei EOS auch nicht möglich, dass Transaktionen vorgezogen werden können, wenn sie eine höhere Gebühr zahlen. Das war einer der Kritikpunkte an Bancor, denn eine Bancor Transaktion findet erst dann statt, wenn diese auch von den Miner bestätigt wird. Die Miner haben dadurch einen Arbitrage Vorteil, da sie eigene Transaktionen voranstellen könnten. Wann BancorX live gehen wird ist allerdings noch nicht bekannt und das Bancor Team hält sich dabei auch verdeckt.

Sowohl EOS als auch Bancor wurden in der Vergangenheit dafür kritisiert, dass sie nicht komplett dezentral sind. Bei EOS haben Block Producer die Möglichkeit Transaktionen rückgängig zu machen und auch bei Bancor gibt es die Möglichkeit Tokens einzufrieren. Beide Plattformen haben davon auch schon gebrauch gemacht.


Wer noch kein EOS besitzt kann die Kryptowährung bei Binance gegen Bitcoins kaufen. Wem dies zu kompliziert ist kann EOS auch einfach gegen Euro bei eToro kaufen. Bei Plus500 lässt sich EOS auch mit einem Hebel von maximal 1:300 handeln.

Please follow and like us:

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*