Wyoming beschließt Anerkennung von Kryptowährungen als Zahlungsmittel

Der US-Bundesstaat Wyoming nahm am 31. Januar eine Gesetzesvorlage an, die die Anerkennung von Kryptowährungen als Zahlungsmittel ermöglicht. Sie tritt am 1. März 2019 in Kraft. Das geht aus einem Bericht auf der Webseite der Legislative des Staates hervor.

Am 18. Januar hatte die Legislative Wyomings den Gesetzesentwurf vorgestellt. Das Gesetz gestattet es Banken, Depotdienstleistungen für digitale Vermögenswerte zu erbringen. Es definiert, für welche Werte das zutrifft.

Ein wichtiger Schritt hin zur Gleichbehandlung von Kryptowährungen und Geld

So werden digitale Vermögenswerte in dem Gesetz in drei Kategorien unterteilen: digitale Konsumgüter, digitale Wertpapiere und virtuelle Währungen. Damit würden Kryptowährungen wie Bitcoin, Ripple oder Ethereum innerhalb existierender Gesetze klassifiziert. Im Wortlaut:

“‘Digitale Vermögenswerte’ bezeichnen eine Repräsentation von ökonomischen Rechten, proprietären Rechten oder Zugriffsrechten, die in von Computern auslesbarer Form gespeichert sind. Sie beinhalten digitale Vermögenswerte im Verbraucherbereich, digitale Wertpapiere sowie virtuelle Währungen.”

Das neue Gesetz brächte den Bundesstaat einen großen Schritt näher an die Gleichbehandlung von Kryptowährungen und Geld. Wyoming bemüht sich trotz Regierungswechsel weiterhin darum, zu einem Dreh- und Angelpunkt der US-amerikanischen Kryptoszene zu werden.

Wyoming avanciert zum Dreh- und Angelpunkt der US-amerikanischen Kryptoszene

In einer Analyse untersuchte Cointelegraph die möglichen dahinterliegenden Interessen.

Demnach sei denkbar, dass Wyoming es schlicht auf die Anmeldegebühren sowie die Steuern der Unternehmen absehe. Je mehr Unternehmen sich ansiedeln, desto höher der erwirtschaftete Profit. Laut des Beitrags sei der Gesetzesentwurf Teil einer größeren Initiative. Die ziele darauf ab, die Wirtschaft des Bundesstaates zu diversifizieren.

Wyoming ist mit 579.315 Einwohnern der bevölkerungsärmste Bundesstaat der Vereinigten Staaten. Er ist vor allem für seine reiche Flora und Fauna, die Rocky Mountains und Nationalparks bekannt.

Please follow and like us:

Über David

> 38 Artikels
David liest, schreibt und diskutiert seit Anfang 2017 regelmäßig zur Zukunft von Kryptowährungen. Er betreut die Kommunikation mittelständischer Unternehmen und textet für Blogs, Homepages sowie Zeitungen. Man trifft den Berliner auf den Bitcoin-Abenden im Room77, verschiedenen Messen oder Kultur-Events. Unter ethdhms[at]gmx.de kannst du mit David Kontakt aufnehmen.

2 Trackbacks / Pingbacks

  1. Die Krypto-Börse Binance macht noch immer ein gutes Geschäft
  2. Bitcoin-Kurs hält nicht: Nach Krypto-Jahreshoch geht es wieder bergab

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.