Kryptoszene.de

„War nie ein wirklicher Privacy-Coin“ – ‚Inkompetenter‘ Hacker entlarvt Monero Sicherheitslücken und möchte Daten zu 100 XMR Konten veröffentlichen

person wearing mask

Monero, die Kryptowährung, die 2014 eingeführt wurde und mit einem hohen Level an Anonymität und Privatsphäre wirbt, kam in letzter Zeit gleich zweifach in Bedrängnis. Nachdem die Blockchain- Sicherheitsfirma Cipher Trace die Privacy Features von Monero infrage stellte, hat ein Hacker mithilfe einer sogenannten Sybil-Attack die Privatsphäre der Nutzer angegriffen und große Sicherheitslücken des Netzwerks entblößt.

Werbung

Unvorhersehbar und neu

Riccardo Spagni, Project Developer bei Monero, hat den Angriff als unvorhersehbare und neue Taktik beschrieben, bei der mehrere Nodes im Netzwerk betrieben werden um Information über Nutzer herauszufinden.

Der Hacker benutzte einen Bug von Monero, sowie die IP Adressen von Nutzern und versuchte diese mit Transaktionen im Netz zu verknüpfen. Ein Angriff dieser Art könnte auch andere Kryptowährungen und Privacy Coins betreffen, warnt Spagni.

Um das zu verhindern, müsse man über ein Onion Routing Protokoll broadcasten. Auf Twitter bezeichnete Spagni die Attacke letztendlich als nicht effektiv, den Hacker als inkompetent und lässt Außenstehende spekulieren, ob es sich hier um eine persönliche Auseinandersetzung handelt.

Hacker möchte 100 IP-Adressen veröffentlichen

Verübt wurde der Angriff nämlich von einem ehemaligen Mitarbeiter, der im Nachhinein auf einer Webseite eine Erklärung zum Besten gab: “Monero war nie ein wirklicher Privacy-Coin. Mehrere Probleme, die Ciphertrace veröffentlichte, sind schon seit 2016 bekannt und wurden dennoch nicht behandelt. Um Aufmerksamkeit auf diese Probleme zu lenken, werde ich die IP-Adressen und Transaktionen von 100 „glücklichen“ Monero Usern veröffentlichen”.

Der XMR Kurs zeigt sich indes unbeeindruckt, legt leicht zu und dürfte demnächst wieder an der 120 USD Marke schnuppern. Seit Monaten ist schon ein stetig steigender Trend der digitalen Währung zu beobachten.

Top Broker zum Kauf und Handeln von Kryptowährungen

  • Platform
  • Features
  • Rating
  • Visit Site
  • Paypal akzeptiert
  • EU-reguliert
  • Echte Kryptowährungen kaufen
4.9/5

Visit Site
Krypto-Assets sind hoch volatile, nicht regulierte Anlageprodukte. Es besteht kein EU-Anlegerschutz.
eToro Reviews

    eToro Reviews

    https://kryptoszene.de/visit/etoro-kryptonewsCreate your account
    Hide eToro Reviews
    • Mehr als 200 handelbare Finanzwerte
    • Zahlreiche Auszeichnungen
    • Eines der renommiertesten Broker
    4.8/5

    Visit Site
    Ihr Kapital ist im Risiko - andere Gebühren können anfallen
    Libertex Reviews

      Libertex Reviews

      https://kryptoszene.de/visit/libertex/Create your account
      Hide Libertex Reviews
      Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

      Nach meinem Journalismus Master 2013 war ich einige Jahre als Freelance Journalist und Autor aktiv. In dieser Zeit spezialisierte ich mich auf Finanzen, Business und Kryptowährungen. Seit November 2018 bin ich als Kryptoszene Chefredakteur tätig.

      Ersten kommentar schreiben

      Antworten

      Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.