USA: Zahlungsdienstleister bietet Litecoin als Zahlungsoption für über 39.000 Händler an

Wie der New Yorker Blockchain-Zahlungsdienstleister Flexa am 3. Juni offiziell bekanntgab, fügte das Unternehmen Litecoin (LTC) als fünfte Kryptowährung hinzu, die von Händlern innerhalb des Flexa-Zahlungsnetzwerks akzeptiert wird.

Wie der Zahlungsdienstleister auf Twitter mitteilte, kann LTC nun an mehr als 39.250 Standorten als Zahlungsmethode genutzt werden.

Mithilfe der auf dem Flexa-Netzwerk realisierten Anwendung “Spedn” können die Handelspartner des Unternehmens vier Kryptowährungen als Zahlungsmittel anbieten – darunter Bitcoin (BTC), Bitcoin Cash (BCH), Ethereum (ETH) sowie der von den Winklevoss-Zwillingen entwickelte Gemini Dollar (GUSD).

Werbung

Als Begründung für die Aufnahme von Litecoin ins Zahlungsnetzwerk nennt Flexa die sehr geringen Transaktionskosten, kurze Bestätigungszeiten sowie die Existenz einer aktiven Community von LTC-Unterstützern und Zahlungs-Enthusiasten.

Allerdings nannte Flexa keine spezifischen Gründe, warum Litecoin erst jetzt unterstützt wird. Im Whitepaper des Unternehmens wird Litecoin jedoch als eine der bereits zu Beginn nutzbaren Kryptowährungen bezeichnet, wie ein auf der offiziellen Webseite von Litecoin veröffentlichter Artikel berichtet.

In dem Artikel deutet der Autor an, dass Flexa zunächst Litecoin nicht gelistet habe, weil das Unternehmen die Aufmerksamkeit der bevorstehenden Block-Halbierung von LTC ausnutzen wollte, die wahrscheinlich am 7. August 2018 bei der Blockhöhe 1.680.000 stattfinden soll.

 

Bildquelle: Photo von btckeychain


Möchtest du Litecoin kaufen? Klick hier für weitere Infos.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

Dragan

Seit zwei Jahren bin ich neben meinem Studium freiberuflicher Blogger und schreibe über die verschiedensten Themen. Auf den Begriff "Bitcoin" stieß ich jedoch erst Anfang 2017, von da an habe ich mich maßgeblich über die breite Thematik informiert und verfolgte auch regelmäßig die Entwicklungen auf dem Kryptowährungsmarkt. Seitdem befasse ich mich tagtäglich mit digitalen Währungen sowie deren innovativer Einsatzmöglichkeiten und berichte darüber.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.