Werbung

Weil momentan derart viel Bewegung im Krypto Markt ist, lohnt es sich, die Ereignisse und Kursentwicklungen der letzten Wochen einmal Revue passieren zu lassen. Andernfalls läuft man Gefahr, zu sehr mit Scheuklappen durch die Welt zu laufen und nur die Ereignisse des heutigen oder der letzten Tage im Kopf zu haben. Allerdings ist es von Vorteil, einen nüchternen und allgemeinen Überblick zu behalten. In dieser Analyse werden wir die Performance der wichtigsten Kryptowährungen unter die Lupe nehmen. Doch welches sind überhaupt die wichtigsten digitalen Währungen und Projekte? Bereits bei dieser Frage scheiden sich die Geister. Ein wesentliches Kriterium hierfür ist unseres Erachtens nach die Marktkapitalisierung. Insofern werden wir in dieser Krypto Analyse vor allem jene Währungen näher betrachten, die sich in der Top 20 befinden.

Wir wollen es jedoch nicht mit einem losen Blick auf die Kursentwicklung von Bitcoin & Co. belassen. Ferner liegt das Augenmerk auf den aktuellsten Krypto und Bitcoin News. Diese haben das Zeug dazu, Altcoin und Bitcoin Prognosen signifikant zu beeinflussen, weswegen es ratsam scheint, diese nicht zu ignorieren!

Krypto und Bitcoin News: das hat sich getan!

Natürlich ist auch hier eine gewisse Selektion vonnöten. Der Krypto Markt ist schlichtweg zu schnelllebig, als dass man in einer einzelnen Analyse alle Veränderungen abdecken könnte. Manche Neuigkeiten scheinen jedoch einen besonders großen Einfluss auf das Krypto und Bitcoin Potential zu haben, und genau jenen werden wir uns widmen.

Umfrage: Kryptowährungen zu kompliziert?

Kaspersky Labs hat die Ergebnisse einer Umfrage veröffentlicht. Hierbei wurden 13.434 Personen in 22 Ländern zum Thema Kryptowährungen befragt. Das Ergebnis mag Krypto-Enthusiasten vielleicht schockieren: Nur 10 Prozent der Befragten kennen sich mit digitalen Währungen überhaupt aus. Zudem scheint für viele alleine das Wort Kryptowährung eine negative Konnotation zu haben: Dies hätte einen schlechten Ruf, da man zu häufig negative Presse über Missbrauch, Geldwäsche und Terror-Finanzierung höre. Von den Befragten, die sogar bereits in Kryptowährungen investiert haben, seien etwa 18 Prozent wieder ausgestiegen, weil es ihnen zu kompliziert schien.

Aller Anfang ist schwer?

Prinzipiell ist es wichtig, niemanden zu seinem Glück zu zwingen. Dies ist auf alle Lebensbereiche anwendbar. Es ist jedermanns gutes Recht, Kryptowährungen gegenüber distanziert eingestellt zu sein. Sofern man sich allerdings doch für den Sinn und Nutzen digitaler Währungen interessiert, macht es Sinn, sich nicht nur oberflächlich, sondern tatsächlich in der Tiefe mit der Materie auseinanderzusetzen. Wie funktionieren Kryptowährungen? Wo kann man Bitcoin kaufen? Wie kann man ein eigenes Bitcoin Konto erstellen? Wie kann man Kryptowährungen sicher aufbewahren? Was ist eine Blockchain? Die Antworten auf diese Fragen sollten idealerweise wie aus der Pistole geschossen kommen. Dies gibt Zeugnis davon ab, dass man die grundlegenden Aspekte verstanden hat!

Die Tatsache, dass in der Bevölkerung noch eine Skepsis gegenüber Kryptos vorherrscht, ist positiv und negativ zugleich. Fangen wir mit dem Negativen an! Hier gibt es zahlreiche Argumente. Es liegt auf der Hand: Damit sich Transaktionen mittels Kryptowährungen tatsächlich durchsetzen können, ist das Vertrauen der Unternehmer und Konsumenten notwendig. So lange es sich noch um ein Nischen-Phänomen handelt, sind Dienstleister, Einzelhändler etc. womöglich nicht motiviert genug, Zahlungen mit Bitcoin & Co. zu akzeptieren. Dies hat aller Voraussicht nach keine beflügelnde Auswirkung auf den Kurs zahlreicher Kryptos. Zudem gibt es auch eine politische Dimension. Wenn die gesamte Technologie keinen Rückhalt in der Bevölkerung genießt, ist es für politische Akteure womöglich leichter, Innovationen im Keim zu ersticken und Regulierungen in die Wege zu leiten. Dies ist nur ein kleiner Einblick ohne Anspruch auf Vollständigkeit. Werfen wir jedoch einen Blick auf das Positive!

Perfekter Zeitpunkt?

Die Tatsache, dass Kryptowährungen noch nicht in aller Munde zu sein scheinen, bietet auch die Chance, rechtzeitig und als Teil einer weitsichtigen Minderheit, auf den Zug aufzuspringen, ehe es zu spät ist. Denn in einer Sache gibt es nahezu eine Gewissheit: Sollte sich die Gewichtung eines Tages verändert haben, dann wird der Krypto und Bitcoin Preis vermutlich weitaus höher notieren, als er es heute tut! Momentan – folgt man den Ergebnissen der Studie – kennen sich nur 10 Prozent mit digitalen Währungen aus. Wenn sich eines Tages 90 Prozent damit auskennen sollten, und jene auch investiert sind, dann kann man über den konkreten Krypto Wert zwar nur spekulieren, aber dass dieser in einem solchen Fall deutlich höher notieren wird, gilt als sicher. Unter anderem deshalb, weil schlicht und ergreifend mehr Geld in dem Markt stecken würde!

Durch Libra 70 mal so viele Bitcoin-Nutzer?

Coincierge berichtete unlängst darüber, dass die Implementierung des Libra-Coins im Jahr 2020 dazu führen könnte, dass die Anzahl der Bitcoin-Nutzer um das 70-fache steigt. Einige Experten vermuten, so der Tenor, dass Libra für zahlreiche Nutzer als Gateway für Bitcoin und andere Coins dienen könnte.

Über den Sinn und Nutzen wird in der Kryptoszene jedoch zunehmends kontrovers diskutiert. Während die einen insbesondere das Maß an Zentralisierung ablehnen und zudem der Meinung sind, dass Facebook als oft zitierte „Daten-Krake“ der denkbar schlechteste Initiator eines solchen Projektes sein könnte, sehen andere die Vorteile überwiegen. Meine subjektive Meinung ist die folgende: Ein Großteil der Krypto-Experten ist zwar nicht per se überzeugt von dem Libra-Coin, begrüßen die Ankündigungen dennoch wohlwollend, da die Chancen für den gesamten Krypto-Markt als überaus hoch eingeschätzt werden. Denn selbst ohne Libra zu nutzen, besteht die Möglichkeit, dass das Krypto und Bitcoin Potential steil in die Höhe katapultiert wird.

Was heizt den Altcoin und Bitcoin Preis an?

Es gibt sicherlich eine Vielzahl von Indikatoren, die die gestiegene Aufmerksamkeit und den Bullrun auf digitale Währungen begründen. Über einige davon hat zuletzt boerse.ard.de berichtet. Selbstverständlich werden jene Informationen der Leserschaft auch auf Kryptoszene.de laufend mitgeteilt. Hin und wieder nehmen wir es uns jedoch zur Aufgabe, einen Blick darauf zu werfen, wie allgemeinere Plattformen (in diesem Fall der ARD-Service) über das Krypto-Thema berichten. Schließlich gilt es das Dasein in einer Filterblase zu vermeiden – dies ist ein zentrales Kriterium für unabhängigen und seriösen Journalismus! Folgende Gründe wurden als wichtige Faktoren für den Krypto-Sommer identifiziert:

  • Kryptowährungen steigen zu einer neuen „Anlageklasse“ auf. Der Krypto und Bitcoin Ausblick sei auch deswegen immer rosiger, weil immer mehr institutionelle Player in den Markt einsteigen. Als Beispiel wurde die US-Fondsgesellschaft Fidelity genannt.
  • Zudem seien digitale Währungen besonders interessant, da wir uns in Zeiten von Handelskriegen und der Furcht vor einer Rezession befänden.
  • Die lockere Geldpolitik der großen Notenbanken sei ebenfalls ein Grund für das gestiegene Interesse.
  • Generell seien die Auswirkungen von Krisen oder befürchteten Krisen vorteilhaft für den Bitcoin Kurs: beispielhaft wird der Brexit bzw. eine generell Euro-Skeptische Grundtendenz genannt. In solchen Fällen könnte der Bitcoin als digitales Gold fungieren – und die klassische Absicherung durch Edelmetalle flankieren.

Bitcoin Kursentwicklung in der Analyse!

Ein Blick auf die Bitcoin Chart Entwicklung gleicht einer Achterbahnfahrt. Fest steht, dass es die letzten Monate in Summe stark nach oben ging. Allerdings nicht ohne Korrekturen! Im 1-Jahres-Rückblick hat sich der Bitcoin Kurs jedenfalls knapp 80 Prozent nach oben bewegt. Damit beträgt die Entfernung zum Allzeit-Hoch nur noch etwa 40 Prozent. Wird die Luft schon dünner? Oder steht der richtige Bitcoin-Run erst noch bevor? Allein die Zeit vermag es, diese Fragen zu beantworten. Aktuell sehen viele das Bitcoin Potential jedoch derartig groß, dass eine Bitcoin Prognose mit einem erwarteten Kurs über der 100.000 US-Dollar Marke keine Seltenheit ist.

Gerade im Hinblick auf die letzten 14 Tage ist der Bitcoin Chart außerordentlich interessant. Am 20. Juni notierte der Bitcoin Preis etwa bei 9200 US-Dollar. Nur wenig später, am 26. Juni, konnte man zu einem Preis von zwischenzeitlich 13.800 US-Dollar Bitcoin Online Kaufen: Ein Anstieg, der es durchaus in sich hat! Kurz darauf folge jedoch eine Korrektur, und der Bitcoin Wert fiel wieder unter die 10.000 US-Dollar Linie. Momentan befinden wir uns jedoch wieder in mitten einer Aufwärtsphase. Es gibt einige Chart-Techniker, die davon ausgehen, dass die Bitcoin Performance in Wellen verläuft. Folgt man ihrer Einschätzung, dann wäre ein BTC Wert von rund 60.000 US-Dollar noch in diesem Jahr möglich.

[stock_market_widget type=“chart“ template=“basic“ color=“blue“ assets=“BTC-USD“ range=“1mo“ interval=“1d“ axes=“true“ cursor=“true“ api=“yf“]

Chart Entwicklung der Altcoins: Top oder Flop?

„Die Altcoins“ gibt es nicht. Gewiss, im Grunde genommen gibt es sie schon – allerdings gibt es derer so viele, dass eine Krypto Analyse kaum möglich ist. Im Hauptfokus der Kryptoszene sind in der Regel jedoch Projekte respektive Währungen wie Ethereum (ETH), Ripple (XRP), Litecoin (LTC), EOS (EOS) oder IOTA (MIOTA). Im Grunde gilt für alle genannten, dass diese hinsichtlich ihrer Performance aktuell nicht mit Bitcoin konkurrieren können. Es zeigt sich zwar wieder einmal, dass Bitcoin indirekt als Leitwährung zu fungieren scheint. Dennoch scheint aktuell eine Überperformance im Vergleich zu Bitcoin nicht zu funktionieren.

Ethereum Preis und Entwicklung

Bei Redaktionsschluss notiert der Ethereum (ETH) Kurs bei rund 295 US-Dollar. Das 7-Tages-Hoch belief sich auf 321.43 US-Dollar, ergo kann auch hier eine Korrektur nicht von der Hand gewiesen werden. Vom Allzeit-Hoch ist ETH immer noch weit entfernt, zumindest im direkten Vergleich zu Bitcoin. Dieses beträgt bei ETH immer noch stolze 79,9 Prozent. Es gibt jedoch nicht wenige Trader und Investoren, die gerade deswegen Ethereum kaufen wollen, da sie davon überzeugt sind, dass es hier noch einen überproportionalen Aufholbedarf gibt. Es gibt jedenfalls einen großen Konsens darin, dass Ethereum überaus aussichtsreich ist. Ob es sich hierbei jedoch um das beste Investment 2019 handelt, sei dahin gestellt, denn auch wir verfügen leider nicht über eine Kristallkugel.

[stock_market_widget type=“chart“ template=“basic“ color=“blue“ assets=“ETHUSD=X“ range=“1mo“ interval=“1d“ axes=“true“ cursor=“true“ api=“yf“]

Ripple: Rot, wohin das Auge schaut

Ripple bzw. XRP wird häufig als Bitcoin der Banken bezeichnet. Zwar gibt es schon eine Vielzahl von Kooperationen, allerdings wirken sich diese derzeit nicht positiv auf den Ripple Kurs aus. Egal bei welchem Zeithorizont: Ob im 24-Stunden Rückblick, in den letzten 7, 14 oder 30 Tagen: die roten Vorzeichen sind nicht zu übersehen. Es überrascht folglich auch nicht, dass Ripple noch erstaunliche 88,3 Prozent vom Allzeit-Hoch entfernt notiert. Allerdings ist die Vergangenheit das Eine, die Zukunft das Andere. Trader und Investoren begehen häufig den Fehler, bereits geschehene Kursentwicklungen über zu bewerten. Das Ripple Potential muss deswegen noch lange nicht gering sein, im Gegenteil. Vielleicht stehen wir direkt vor einem Turnaround. Antizyklische Trader scheinen aktuell mit einem Ripple Investment alles andere als schlecht zu fahren – zumindest gesetzt dem Fall, dass es nicht in dieser Manier weiter geht!

[stock_market_widget type=“chart“ template=“basic“ color=“blue“ assets=“XRP-USD“ range=“1mo“ interval=“1d“ axes=“true“ cursor=“true“ api=“yf“]

Litecoin, EOS und IOTA im Schnell-Check

Litecoin befindet sich momentan hinsichtlich der Marktkapitalisierung an vierter Stelle, dicht gefolgt von Bitcoin Cash und EOS.

Kursentwicklungen:

  • Litecoin: Zugewinn von 4,6 Prozent in den letzten 7 Tagen. Damit ist LTC aktuell eher eine Ausnahme. Bei dem Gros der Kryptowährungen ging es die letzten 7 Tage eher in Richtung einer moderaten Talfahrt. Die Entfernung zum Allzeit-Hoch beträgt derzeit 66,7 Prozent. Aktuell Litecoin kaufen? Es kann durchaus sinnvoll sein, allerdings ist es anzuraten, pro und kontra vorab abzuwägen.
  • Bitcoin Cash: Im 7-Tages-Rückblick schlägt im Fall von Bitcoin Cash ein Verlust in Höhe von 2,8 Prozent zu Buche. Derzeit beträgt der Bitcoin Cash Preis etwa 402 US-Dollar. Am 31. März war der BCH Wert jedoch noch weitaus geringer. Zu diesem Zeitpunkt konnte man für 166 US-Dollar in Bitcoin Cash investieren. Im Gegensatz zu anderen Altcoins hat sich hier folglich schon einiges zum Positiven gewandelt. Dennoch: Auch hier ist die Entfernung zum Allzeit-Hoch noch überaus groß. Diese beträgt 89,4 Prozent.
  • Der EOS Wert beläuft sich auf 5,77 US-Dollar. Ein Blick auf die Chart Entwicklung macht deutlich, dass es aktuell wenig positives zu vermelden gibt. Innerhalb der letzten 7 Tagen ging es bergab, allerdings auch innerhalb der letzten 14 oder 30 Tage. Insgesamt gibt es noch einiges an Aufwärts-Potential, denn auch hier beträgt die Distanz zum Allzeit-Hoch noch 74,6 Prozent.

Altcoin und Bitcoin Prognosen

Wer aktuell damit liebäugelt, in Kryptowährungen zu investieren, der ist verständlicherweise auf der Suche nach einer etwaigen Altcoin oder Bitcoin Prognose. Natürlich gibt es auch eine Vielzahl davon. Die Frage ist jedoch, auf welchem Fundament diese stehen. Genau wie in jedem anderen Markt gibt es nämlich auch im Krypto Markt schwarze Schafe und Bitcoin Scams, bei denen man Vorsicht walten lassen sollte. Bei einer Sache gibt es jedoch weitestgehend eine große Einigkeit: Langfristig gesehen ist der Krypto Ausblick und das Potential nahezu gigantisch. Selbst wenn man bei Ethereum, Bitcoin & Co. pro und kontra sorgfältig abwägt, überwiegen in aller Regel die Pro-Argumente. Selbst wenn wir uns derzeit eher davor hüten, konkrete Kursziele abzugeben, sind wir fest davon überzeugt, dass der aktuelle Einstiegs-Zeitpunkt überaus sinnvoll ist.

Photo by Free-Photos (Pixabay)

In Kryptos investieren? Jetzt von den optimalen Konditionen des Testsiegers Plus500 profitieren.

[xyz-ihs snippet=“plus500″]

Unsere Krypto Kaufempfehlungen 2022

4 Angebote, die Ihren Kriterien entsprechen...
Mehr Filter
Sortiere
  • Beta Vorverkauf mit 25% Discount
  • Play 2 Earn Belohnungen
  • Neuer Meme Coin mit Tamagotchi Funktion
5

  • Dezentrale Gaming Plattform mit P2E-Kampfspielen in der Metaverse Gaming Plattform
  • Play to Earn-System
  • Interagiere, spiele, beobachte und erkunde die virtuelle Welt der Battle Arena
5
  • NFT Wettkampf Plattform, bei der jeder ein Gewinner ist!
  • Basiert auf Blockchain-Protokolle
  • Keine Gebühren, 100% Auszahlungsquote
5
  • DeFi Coin mit dem meisten Potential 2022
  • Reflektion, LP Akquirierung und Token Burn sorgt für langfristige Tokenomics
  • 1.000%-Rallye möglich!
5
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

author avatar

Raphael Rombacher

Raphael, studierter Politikwissenschaftler, ist unser Mann für detaillierte Analysen und Features. Er liefert ganz besonders spannende Themen und beschäftigt sich mit den Entwicklungen auf dem Börsenparkett, Digitalisierungstrends sowie mit Kryptowährungen.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.