Kryptoszene.de

Interview mit Fintech-Startup Trever: “Für viele Kryptowährungen ist es unmöglich die hohen Erwartungen der Handelbarkeit zu erfüllen”

Kryptowährungen kaufen wie einen Kaffee. Das österreichische Fintech-Startup Trever will Token an die breite Masse tragen. Es sei an der Zeit erwachsen zu werden und sich von schwankenden Kryptos zu verabschieden. Kryptoszene.de hat sich mit dem Team aus dem Science Park Graz über die fortschreitende Tokenisierung, die Zukunft von Bitcoin & Co. und die Blockchain unterhalten.

Hallo Trever Team, wird 2020 der große Durchbruch für Kryptos kommen?

Das lässt sich nicht so einfach sagen. Es hängt von vielen Faktoren ab, auf die wir natürlich keinen Einfluss oder Zugriff haben. Was sich allerdings sagen lässt, ist, dass Kryptowährungen in diesem Jahr präsent sein werden. Ihre Entwicklung bleibt spannend.

Gerade sieht es aus, als wäre die Blockchain Technologie nachhaltiger als Kryptowährungen.

Die Blockchain Technologie ist mit Sicherheit eine nachhaltige Technologie, die viele Branchen verändern wird. Während früher noch unter dem Hype gesagt wurde, dass Blockchain jeden Bereich betrifft und zum Positiven verändern wird, sieht man das Ganze heutzutage ein bisschen differenzierter.

Was meinen Sie damit genau? Inwiefern differenzierter?

Man weiß, dass es Bereiche gibt, in denen die Blockchain definitiv Sinn ergibt. Auf der anderen Seite ist man sich aber auch bewusst, dass es Branchen gibt, die für diese Technologien ungeeignet sind.

Werbung

Glauben Sie, dass Staaten die Blockchain an sich reißen werden?

Von “an sich reißen” sollte man hier nicht sprechen. Mittlerweile haben Staaten das Potenzial der Blockchain erkannt und sie werden in Zukunft sicherlich versuchen sich weiter zu involvieren.

Bleiben Kryptos dabei auf der Strecke?

Schwierig zu sagen. “Kryptos” ist ein sehr weitgefächerter Begriff. Es werden sicher nicht alle Kryptowährungen auf der Strecke bleiben, allerdings ist es für viele unmöglich, die hohen Erwartungen an die Handelbarkeit zu erfüllen. Zusätzlich gibt es leider auch viele “Scam Tokens”, deren Ziel es nur war, schnell an Geld zu kommen. Das trug natürlich auch nicht zum guten Image von Kryptowährungen bei.

Was für Neuerungen erwarten wir in der Branche? 

Es gibt bereits Neuerungen in der Finanz- und der Mobilitätsbranche, dem Energiesektor sowie im Supply und Distribution Bereich.

Wie wär’s mit einer neuen Asset-Klasse aus traditionellen und digitalen Finanzmitteln?

Eine neue Asset-Klasse ist dabei zu entstehen. Das liegt vor allem an der fortschreitenden Tokenisierung. Hier werden einerseits klassische Finanzinstrumente tokenisiert, aber auch neue hinzukommen.

Die Marktkapitalisierung von Bitcoin liegt bei über 160 Milliarden US-Dollar. Dabei wird die Kryptowährung doch kaum genutzt. Wann platzt die Preis-Blase und wird der Anstieg, den Kryptos vor einigen Jahren verzeichneten, überhaupt noch einmal möglich sein?

Das ist so leider nicht zu beantworten. Kryptowährungen können sich in beide Richtungen entwickeln, eine genauere Einschätzung ist zurzeit von unserer Seite nicht möglich. Zukunftsaussichten sind extrem schwer zu treffen. Es ist gut möglich, dass so etwas noch einmal passiert, allerdings spielen da viele Faktoren und große Player, wie Staaten, eine Rolle.

Ist Österreich eine gute Anlaufstelle für junge Gründer*innen?

Wir sind sehr zufrieden mit unserem Standort. Auch wenn Österreich in der Technologie-Branche nicht unbedingt immer an erster Stelle steht, ist man durchaus offen für Fintech-Unternehmen. Zusätzlich dazu gibt es sehr viele Inkubatoren Programme, wovon wir natürlich auch extrem profitieren.

Lassen Sie uns über ihr Unternehmen sprechen. Was ist Trevers Mission?

Wir wollen ermöglichen, dass jeder an tokenisierten Märkten ohne große Hürden partizipieren kann.

Wie genau setzen Sie das um?

Um die Handelbarkeit auf dem tokenisierten Sekundärmarkt zu ermöglichen, wollen wir die Schritte während des Handelns vereinfachen, auf ein Minimum reduzieren und gleichzeitig für Liquidität sorgen und gegen die starke Volatilität vorgehen. Mit unseren drei Services Trever Nex, Trever Liquidity und Trever Guidebook können wir das erreichen.

Was können wir von Trever zukünftig erwarten?

Wir sind seit drei Jahren in diesem Bereich tätig und wollen in naher Zukunft expandieren, um die Tokenisierung voranzutreiben.

Vielen Dank für das Gespräch

Top Broker zum Kauf und Handeln von Kryptowährungen

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Broker
  • CySEC-Lizenz
  • Gratis Demokonto
  • Günstige Gebühren
5/5

Reviews

    Reviews

    https://kryptoszene.de/visit/skilling-news/Create your account
    Hide Reviews
    • Paypal akzeptiert
    • EU-reguliert
    • Echte Kryptowährungen kaufen
    4.9/5

    eToro Reviews

      eToro Reviews

      https://kryptoszene.de/visit/etoro-kryptonewsCreate your account
      Hide eToro Reviews
      Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

      Ich bin freie Journalistin, lebe in London und studiere im Erasmus Mundus Master International Journalism, Media and Globalisation. Brennend interessiere ich mich für Zukunftstechnologien, Digitalisierung und (digitale) Trends.

      Ersten kommentar schreiben

      Antworten

      Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.