Kryptoszene.de

Tom Lee: Durch die Zinssenkung der US-Zentralbank könnte Bitcoin als Absicherung für Anleger zunehmend wichtig werden

In einem Interview mit Fox Business am 31. Juli progonostizierte Tom Lee, der Chef-Analyst von Fundstrat Globald Advisors, dass die geplante Zinssenkung der US-amerikaischen Zentralbank für Bitcoin (BTC) von Vorteil sein werde.

Dabei erklärte Lee seine Prognose wie folgt:

“Bitcoin wird für Anleger zunehmend zur wichtigen Absicherung. Die Senkung des Leitzinses bringt mehr Liquidität in die Märkte, was gleichsam bedeutet, dass mehr Geld in riskante Investitionen fließt, die wiederum irgendwie abgesichert werden müssen. Dies ist vorteilhaft für Bitcoin.”

Der Experte machte noch ein paar weitere Anmerkungen bezüglich Bitcoin, insbesondere über den Kurs der Kryptowährung. So ließ sich Lee, obwohl er zunächst keine Vorhersage über den unmittelbaren Kursverlauf machen wollte, dennoch ein Kommentar entlocken:

“Derzeit haben wir kein bestimmtes Kursziel für Bitcoin, aber das vorherige Rekordhoch lag bei 20.000 US-Dollar und ich denke, dass es gut möglich ist, dass Bitcoin diesen Wert bis zum Ende des Jahres wieder erreicht.”

Mit der These, dass Bitcoin die beste Absicherung für Investoren jeglicher Art sein könnte, steht Lee nicht alleine da. Am 9. Juli teilte Chamath Palihapitiya, der Geschäftsführer des Risikokapitalgebers Social Capital, dieselbe Meinung gegenüber CNBC mit.

 

Bildquelle: Photo von Marc van der Chijs


Möchtest du Bitcoin kaufen? Klick hier für weitere Infos.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

Seit zwei Jahren bin ich neben meinem Studium freiberuflicher Blogger und schreibe über die verschiedensten Themen. Auf den Begriff "Bitcoin" stieß ich jedoch erst Anfang 2017, von da an habe ich mich maßgeblich über die breite Thematik informiert und verfolgte auch regelmäßig die Entwicklungen auf dem Kryptowährungsmarkt. Seitdem befasse ich mich tagtäglich mit digitalen Währungen sowie deren innovativer Einsatzmöglichkeiten und berichte darüber.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.