Société Générale vollzieht 100-Millionen-Euro-Transaktion via Krypto

Die französischen Großbank Société Générale überwies mit tokenisierter Immobilien Bonds 100 Millionen Euro. Dies ist ein Meilenstein in der Geschichte der Tokenisierung. Kein Wunder, dass die Diskussion um den Einfluss von Kryptowährungen an den Finanzmärkten wieder angefacht wurde.

Könnten Security Token für mehr Wachstum sorgen?

Die Tokenisierung ermöglicht die Verbriefung traditioneller Anlageklassen. Dies könnte den Handel mit verzinsten Wertpapieren langfristig revolutionieren. In einer Pressemitteilung teilte die französische Société Générale (SoGen) nun die Ergebnisse eines Testversuchs mit. Die Großbank überwies sich selbst Immobilien Anleihen im Wert von 100 Millionen Euro. Der Transfer basierte auf den Krypto Token des Ethereum Netzwerks. Aus der Pressemitteilung geht hervor, dass der Transfer wie geplant vollzogen wurde.

Die Blockchain Technologie könnte die Herausgabe von Anleihen effizienter ablaufen lassen. Schließlich können die Transfers auf der Grundlage der Blockchain Technologie quasi in Echtzeit überwiesen werden. Das wäre eine deutliche Verbesserung zu der bisherigen Transferdauer von mehreren Werktagen. Wie hoch die finanziellen Einsparungen durch die Nutzung der Token ist, ist bisher jedoch noch unklar.

Werbung

Die Blockchain Technologie breitet sich rasant aus

Noch vor einigen Jahren hätte es kaum jemand für möglich gehalten, dass heute sogar Großbanken offizielle Pilotprojekte mit der Blockchain durchführen. Auch in Zukunft könnte Krypto in den verschiedensten wirtschaftlichen Bereichen für mehr Transparenz und somit mehr Sicherheit sorgen. Programmierer und Anleger sprechen sich deutlich für die Tokenisierung der Finanzbereiche aus. Kritiker befürchten aber, dass der aktuelle Finanzmarkt noch nicht bereit für eine derartige Neuerung ist. Deutlich wird aber auch, dass viele Menschen sich nicht mehr auf den traditionellen Finanzsektor stützen möchten, sondern nach neuartigen Alternativen suchen.

Gerade kleinere, nicht an der Börse notierte Unternehmen könnten durch die Nutzung der digitalen Wertpapiere einen finanziellen Vorteil erhalten. Auch könnte die Tokenisierung ein breites Spektrum von Immobilien bis Kunstwerke und ähnliches bedienen. Die Krypto Community darf also gespannt bleiben, welche Veränderungen das Experiment der französischen Großbank mit sich bringt. Blockchain funktioniert und so findet sich ein gewichtiges Argument für alle Anleger, die in Kryptowährungen investieren wollen.

Im Übrigen ist gerade Ripple XRP für Blockchain Lösungen im Finanzsektor bekannt. Ripple XRP Wallets sollen Währungsprobleme wie Wechselgebühren und Wartezeiten aus der Welt schaffen. Schon jetzt dürften daher einige Finanzexperten in Ripple investieren. Wer XRP kaufen möchte, kann dies heute bereits über bestimmte Broker und Kryptobörsen tun.

 

Photo by PublicDomainPictures (Pixabay)

Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden.

Alex Kons

Ich habe Deutsch als Fremdsprache, Asien- und Orientwissenschaften und Arabistik studiert. Seit fünf Jahren beschäftigte ich mich mit Themen rund um die verschiedenen Aspekte der Kryptowährungen und habe dies als Übersetzerin und Texterin zu meinem Beruf gemacht.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.