Schweizer Kanton bekommt Blockchain-Hub

Der Schweizer Kanton Schwyz baut seinen ersten eigenen Blockchain-Hub. Dies soll in Zusammenarbeit mit dem Dienstleister Blockchain Propulsion geschehen. Ferner kommt das Unternehmen Crypto Valley zur Unterstützung dazu. Der Blockchain-Hub soll künftig lokale Startups und Unternehmen bei der Durchführung von Blockchain-Projekten unterstützen.

Ein neuer Blockchain Hub in der Schwyz

Über das Programm kann die lokale Blockchain-Community auf Fachwissen im Krypto-Bereich zugreifen. Dafür arbeitet ein internationales Team erfahrener Unternehmer zusammen. Diese liefern das nötige Know-How in den Bereichen Token-Ökonomie, Blockchain-Entwicklung, Einhaltung von Gesetzen, Sicherheit, Asset-Tokenisierung und mehr. In der Zukunft sollen dann Startups, aber auch bereits bestehende Unternehmen von dem Angebot profitieren können. Zu der unternehmerischen Bandbreite gehören dann bald schon das Security Token Offering (STO), Private Equity-Platzierung und traditionelle Risikokapital Bereitstellung.

Stefan Deiss, Gründer und CEO von Blockchain Propulsion, sagte in einer Pressemitteilung: „Als integraler Bestandteil unserer Zusammenarbeit mit dem Amt für Wirtschaft des Kantons Schwyz haben wir einen Partnerschaftsvertrag mit dem lokalen Workspace-Anbieter Wunderraum geschlossen, der flexible und kostengünstige Arbeitsplätze mit moderner Infrastruktur für unsere Blockchain-Projekte bietet.“

Werbung

Flexible Coworking Spaces, private Büros und mehr

Zu dem Angebot gehört natürlich nicht nur Fachwissen und Zugang zu fachlich relevanten Informationen. In dem neuen Blockchain Hub werden auch flexible Coworking Spaces, private Büros, Besprechungsärume und Veranstaltungsräume vorhanden sein. So können Startups und Unternehmer miteinander in Kontakt kommen. Mathias Ulrich, stellvertretender Wirtschaftsvorstand des Kantons Schwyz, sagte: „Der Kanton Schwyz wird enorm von dem Zustrom ehrgeiziger und innovativer Blockchain-Projekte profitieren. Unsere enge Zusammenarbeit mit Blockchain Propulsion stärkt zweifellos die Top-Referenzen des Kantons Schwyz als wirtschaftsfreundlichen Standort und fruchtbaren Boden für Blockchain-Innovationen. Dies ist der Beginn einer aufregenden Phase, in der wir unser lokales Blockchain-Ökosystem aufbauen und es unserer Gemeinde ermöglichen, an dieser neuen Branche teilzunehmen.“

Es bleibt abzuwarten, ob echte Kryptowährungen irgendwann Teil dieses Projekt werden. Die Technologie hatte ihre Ursprünge ohnehin mit Coins wie Bitcoin und Ethereum.

Photo by TeeFarm (Pixabay)

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

Alex

Ich habe Deutsch als Fremdsprache, Asien- und Orientwissenschaften und Arabistik studiert. Seit fünf Jahren beschäftigte ich mich mit Themen rund um die verschiedenen Aspekte der Kryptowährungen und habe dies als Übersetzerin und Texterin zu meinem Beruf gemacht.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.