Schweiz: Börse SIX plant an den Schweizer Franken gekoppelte Stablecoin

Wie ein Unternehmenssprecher des Schweizer Finanzdienstleisters SIX in einer E-Mail vom 22. Mai gegenüber CoinDesk bestätigte, entwickelt die Börse eine an den Schweizer Franken (CHF) gebundene Stablecoin.

Des weiteren ist für die zweite Jahreshälfte 2019 die Einführung einer Kryptobörse für digitale Token geplant, so SIX-Chef Jos Dijsselhof in einem Interview mit der Handelszeitung. Allerdings ist nicht bekannt, ob die Stablecoin auch an der neuen Handelsplattform gelistet werden wird.

Anfang des Monats verriet ein Top-Manager von SIX, dass das Unternehmen eigene Token an der kommenden Kryptobörse ausgeben will. Thomas Zeeb, Leiter des Börsenbereichs der SIX, sagte hierzu:

“Letztendlich wollen wir in der Lage sein, bestehende Wertpapiere – Aktien, festverzinsliche Wertpapiere, Fonds – zu tokenisieren. Vielleicht werden Token eines Tages Aktien ersetzen.”

Die Testphase soll später im Sommer 2019 beginnen, um den Weg für einen Live-Start Anfang nächsten Jahres zu ebnen. Noch ist jedoch unklar, ob die geplante Stablecoin rechtzeitig vor dem Start herauskommen wird.

 

Bildquelle: Photo von trendingtopics

Dragan

Seit zwei Jahren bin ich neben meinem Studium freiberuflicher Blogger und schreibe über die verschiedensten Themen. Auf den Begriff "Bitcoin" stieß ich jedoch erst Anfang 2017, von da an habe ich mich maßgeblich über die breite Thematik informiert und verfolgte auch regelmäßig die Entwicklungen auf dem Kryptowährungsmarkt. Seitdem befasse ich mich tagtäglich mit digitalen Währungen sowie deren innovativer Einsatzmöglichkeiten und berichte darüber.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.