OpenLibra Gründer macht falsche Angaben zu Partnern

Der Gründer von OpenLibra, Lucas Geiger, soll Falschangaben hinsichtlich der Informationen zu den zukünftigen Partner gemacht haben. Bei OpenLibra handelt es sich um eine Blockchain, die an Facebooks Libra angelehnt ist. OpenLibra möchte aber mit mehr Feinheit auftrumpfen. Diesen Vorteil könnte Geiger jetzt aber verspielt haben.

Hat das OpenLibra Projekt noch eine Chance?

Geiger soll im Laufe seiner Projektvorstellung einige Namen von Partnern genannt haben, die bei der Realisierung von OpenLibra keine Rolle spielen. Zudem soll Geiger auch den Umfang, mit dem manche Partner in das Projekt involviert sind, ausgeschmückt haben. Nun hat sich Geiger in einem Telegram bei Coindesk entschuldigt: „Wir hatten es eilig, unsere Materialien zu erstellen, weshalb mein Team versehentlich eine Liste potenzieller Partner veröffentlicht hat. Diese Liste wird jetzt zurückgezogen. Ich entschuldige mich für die Unannehmlichkeiten. Ich hätte im Voraus besser aufpassen sollen.“

Die Probleme häufen sich

Auf der OpenLibra Webseite heißt es: „OpenLibra ist eine Technologieplattform und Währung für die finanzielle Inklusion. Eine Alternative zur Facebook Libra, bei der Open Governance und wirtschaftliche Dezentralisierung im Vordergrund stehen. […] Trotz der heftigen Kritik der weltweiten Regierungen sind wir überzeugt davon, dass Facebook mit seinem Projekt Erfolg haben wird. Die Regierungen der führenden Nationen werden sich auf ihre eigenen Vorteile besinnen und haben einer transnationalen Kraft wie Facebook Libra wenig entgegenzusetzen. Aus diesem Grund entwickeln wir OpenLibra.“

Werbung

Nun hat OpenLibra neben den falschen Angaben zu den zukünftigen Partnern aber scheinbar noch ein Problem. Der Gründer des Web3Jounals, Andrew Lee, berichtete auf Twitter: „Meine Freunde und ich haben 2018 1 Million US-Dollar in Lucas ‘@wirelineio ICO investiert. Ich habe seit Monaten nichts mehr von Lucas Geiger gehört.“

Noch fehlt eine offizielle Stellungnahme von OpenLibra zu den Vorwürfen von Lee.

Photo by MiraCosic (Pixabay)
Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

Alex

Ich habe Deutsch als Fremdsprache, Asien- und Orientwissenschaften und Arabistik studiert. Seit fünf Jahren beschäftigte ich mich mit Themen rund um die verschiedenen Aspekte der Kryptowährungen und habe dies als Übersetzerin und Texterin zu meinem Beruf gemacht.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.