Nutzung von Ethereum Dapps stagniert

Ein Anwendungsfall von Ethereum sind die dezentralisierten Apps. Wenn wir uns aber die Nutzung der Dapps anschauen dann sehen wir, dass diese im vergangenen Jahr eher abgenommen hat.

Ethereum möchte mehr sein als nur eine einfach Kryptowährung. Mit den Smart Contracts, die Ethereum erlaubt, ist es auch möglich dezentralisierte Anwendungen sogenannte DAPPs (Decentralized Applications) auf der Blockchain auszuführen. Wenn wir uns aber die täglichen aktiven Nutzer der DAPPs anschauen dann fällt auf, dass die Nutzung seit November 2017 eher abgenommen als zugenommen hat.

Täglich aktive DAPP Nutzer

Aktuell nutzen täglich weniger als 10.000 Anwender DAPPs. Zu Spitzenzeiten waren es teilweise mehr als 25.000 Nutzer am Tag. Wenn wir uns die Top 10 DAPPs anschauen dann sehen wir, dass vor allem die dezentralisierten Exchanges beliebte Anwendungen auf der Ethereum Blockchain sind. Auf Platz 3 kommt dann das Pyramidensystem Fomo3D.

Die aktuellen Top 10 DAPPs und die Anzahl der täglichen Nutzer

Auch das im Dezember 2017 noch sehr beliebte Spiel CryptKitties ist mittlerweile auf Platz 11 verschwunden und hat keine 270 Nutzer mehr am Tag. Ebenfalls enttäuschend ist auch Augur. Die dezentralisierte Wettbörse ist mit viel Aufmerksamkeit vor ein paar Monaten gestartet, hat aktuell aber kaum mehr als 60 Nutzer am Tag. Daher liegt die Wettbörse auch nur auf Platz 24 der beliebtesten DAPPs.

Es lässt sich also nicht sagen, dass die sinnvolle Nutzung von Ethereum durch DAPPs zugenommen hat. Darauf hoffen allerdings viele, denn eine breitere Nutzerbasis würde langfristig auch den Ethereum Preis nach oben befördern. Es wird spannend bleiben ob sich die Ethereum DAPPs noch einmal durchsetzen werden oder andere Plattformen wie EOS und Cardano hier langfristig Ethereum den Rang ablaufen können. Immerhin soll es dort möglich sein leistungsfähigere DAPPs als bei Ethereum zu entwickeln (die Cardano Plattform ist aktuell noch in der Entwicklung).


Wer noch kein Ethereum besitzt kann die Kryptowährung bei Coinbase (10$ Startguthaben Gratis) gegen Euro kaufen. Alternativ könnt ihr auch Bitcoins und andere Kryptowährungen bei eToro erwerben. Bei Plus500 lässt sich Ethereum auch mit einem Hebel von maximal 1:300 handeln.

Please follow and like us:

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*