white building during day

Rund einem Monat vor der Stürmung des amerikanischen Kapitols sollen Rechtsextreme eine große Bitcoin-Spende erhalten haben. In einem exklusiven Bericht von yahoo!news wurde das Thema kürzlich angesprochen. So sollen am 8. Dezember des vergangenen Jahres insgesamt 28,15 BTC mit einem Gegenwert von 500.000 US-Dollar auf 22 Wallets verschiedener Persönlichkeiten und Organisationen der rechten Szene geflossen seien.

Spuren führen nach Frankreich

Auf Basis von Daten, die von Yahoo bereitgestellt worden sind, stellte das Software-Unternehmen Chainanalysis Nachforschungen an. Dabei soll herausgekommen sein, dass der Ursprung der Zahlungen bis ins Herz von Europa nach Frankreich zurückverfolgt werden konnte. Die Zahlungen kamen demnach von einem Account einer französischen Krypto-Börse. Unter den beschenkten Vereinigungen und Organisationen haben sich VDARE, Daily Stormer und auch Nicholas Fuentes befunden. Anhand der Recherchen konnte auch persönliche Daten zu dem Absender der Zahlungen festgestellt werden. So soll es sich bei dem Absender um einen französischen Programmierer handeln, der zusätzlich einen Blog betreibe.

Werbung
Playdoge jetzt kaufen

Einen der Beiträge bezeichnet die Research-Firma als Abschiedsbrief. In diesem habe der Programmierer vom “Untergang der westlichen Zivilisation” gesprochen und dass er sein Vermögen Organisationen zukommen lassen wolle, die bestimmte Zwecke erfüllen. Allerdings wurde auf dem Blog seit 2014 kein neuer Beitrag mehr gefunden.

US-Regierung sieht Maßnahmen zur Terrorbekämpfung an

Aus einer anonymen Quelle wurden weitere Einzelheiten zu dem Fall bekannt. So sollen sich ab sofort auch Strafverfolgungsbehörden dem Fall angenommen haben, um der Transaktion weiter auf die Spur zu gehen. Auch um weitere Einzelheiten und finanzielle Hintergründe zu dem Aufruhr in Washington zu erfahren. Damit hofft die Regierung zukünftig besser agieren zu können.

Auf einer Pressekonferenz sagte US-Staatsanwalt Michael Sherwin, dass das FBI die Untersuchungen in diesem Fall als ”erhebliche Terrorismusbekämpfung oder Spionageabwehr” betrachte. Dazu befinden sich die Behörden aktuell in der Beschaffung von Informationen zu dem Fall.

 

Foto von Alejandro Barba

 

Kryptowährungen mit Potenzial 2024

Sortiere
  • Alle
  • Pepe Unchained ist der weltweit erste PEPE-Token mit eigener Kette
  • Der Token basiert auf einer Layer-2-Blockchain
  • PEPU bietet Transaktionen, die 100-mal schneller sind als Ethereum
  • Verbessertes Meme-Coin-Ökosystem
5
5 Stars
Kein Code notwendig
  • Lustiger Meme-Coin, der zwei heiße Nischen Meme und KI kombiniert
  • $WAI bietet tägliche Einsatzprämien, Käufern werden derzeit 1958 % angeboten
  • Der ERC20-Token beabsichtigt, die anderen Hunde-Token im Raum zu dominieren
  • Basierend auf Hype und Fomo eines sehr ähnlichen Projektes - scottyAi
5
5 Stars
Kein Code notwendig
  • PlayDoge erweckt das beliebte Doge-Meme zum virtuellen Haustier.
  • Kombiniert Videospiel-Branche und Krypto-Branche
  • Erinnert an einen Hund im Tamagotchi-Stil
  • Belohnungen in Form $PLAY-Token erhalten
5
5 Stars
Kein Code notwendig

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

author avatar
Raphael Adrian

Nach dem Abschluss seines Journalismus Masters im Jahr 2013 arbeitete Raphael mehrere Jahre als freiberuflicher Journalist und Autor. In dieser Zeit spezialisierte er sich auf Finanzen, Business und Kryptowährungen. Seit November 2018 ist er als Chefredakteur bei Kryptoszene tätig. Seine Erfahrung im Bereich Investitionen und Handel gibt ihm eine solide Grundlage für die Analyse von Markttrends und das Treffen fundierter Investitionsentscheidungen. Dank seines Fachwissens in technischer und fundamentaler Analyse ist er in der Lage, profitable Geschäfte zu identifizieren und Risiken effektiv zu managen.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.