Der Informatiker und Cypherpunk Adam Back soll Kontakt zum echten Satoshi Nakamoto haben. Entsprechend vermuten immer wieder Bitcoin-Fans, dass eigentlich er hinter dem Pseudonym steckt. Nun hat der CEO von Blockstream in einer Diskussionsrunde erneut dementiert, dass er der Erschaffer des Bitcoins ist.

Die Spekulationen um Satoshi Nakamoto nehmen kein Ende

Der Bitcoin breitet sich immer mehr in unserem Alltagsleben aus. Egal, ob Bitcoin mit Kreditkarte kaufen, mit Kryptowährungen bezahlbare Produktspektren oder mit Kryptos im Urlaub bezahlen. Aber immer noch weiß die Krypto-Community nicht, wer sich hinter den Pseudonym Satoshi Nakamoto versteckt. Immer wieder wird vermutet, dass es doch eben Bitcoin-Guru  und der Erfinder von Hashcash Adam Back sein müsse. Schließlich bringt der Kryptograph ausreichend Hintergrundwissen für diese Aufgabe mit.

Werbung
Playdoge jetzt kaufen

In einer 40-minütigen Dokumentation des Nutzers Barely Sociable namens „Bitcoin – unmasking Satoshi Nakamoto“ gilt Back selbst nun schon wieder als möglicher Kandidat. Diese These greift wiederum der Twitter-Nutzer @ggmesh auf:

„Adam Back @adam3us ist Satoshi Nakamoto. Erklärt so viel über #Bitcoin & @Blockstream. Ich bin sicher, dass eine Spur der NDA eine Katze aus dem Sack versteckt.  “Sie machen sich nicht einmal die Mühe, die Software zu öffnen?” LOL.  Erstaunliche Arbeit @BarelySociable.“

@ggmesh gibt sich alle Mühe

Weiterhin führt der Verfechter der „Adam Back = Satoshi Nakamoto“-These aus: „Ich habe mir einen Teil Ihres Videos angesehen und werde später noch mehr sehen. Ich wiederhole das: es ist UNREALISTISCH, dass ein Mann mit Adams Hintergrund Bitcoin so viele Jahre lang ignoriert hätte (während einer akademischen Pause von 2005 bis 2010, während der er nach Malta, einem Steuerparadies, zog). Adam ist Satoshi.“

Adam Back bestreitet die These mit einem einfachen „Ich nicht.“ Der Nutzer @TheVladCostea kommt zu einem ähnlichen Ergebnis: „Hier sind einige Fakten, die beweisen könnten, dass du & Barely Sociable mit Ihrer Annahme falsch liegen. Eine große Menge von Halbwahrheiten & verzerrten Fakten addiert sich nicht zu schlüssigen Daten, es ist nur ein psychologischer Trick.“

Nun wissen wir zwar immer noch nicht, wer hinter Satoshi Nakamoto steckt, allerdings sollte allen Bitcoin-Tradern klar sein, dass dies für den Erfolg der Kryptowährung scheinbar nicht von Bedeutung ist.

Kryptowährungen mit Potenzial 2024

Sortiere
  • Alle
  • Pepe Unchained ist der weltweit erste PEPE-Token mit eigener Kette
  • Der Token basiert auf einer Layer-2-Blockchain
  • PEPU bietet Transaktionen, die 100-mal schneller sind als Ethereum
  • Verbessertes Meme-Coin-Ökosystem
5
5 Stars
Kein Code notwendig
  • Lustiger Meme-Coin, der zwei heiße Nischen Meme und KI kombiniert
  • $WAI bietet tägliche Einsatzprämien, Käufern werden derzeit 1958 % angeboten
  • Der ERC20-Token beabsichtigt, die anderen Hunde-Token im Raum zu dominieren
  • Basierend auf Hype und Fomo eines sehr ähnlichen Projektes - scottyAi
5
5 Stars
Kein Code notwendig
  • PlayDoge erweckt das beliebte Doge-Meme zum virtuellen Haustier.
  • Kombiniert Videospiel-Branche und Krypto-Branche
  • Erinnert an einen Hund im Tamagotchi-Stil
  • Belohnungen in Form $PLAY-Token erhalten
5
5 Stars
Kein Code notwendig

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

author avatar
Jasmin Fuchs

Jasmin Fuchs hat einen Abschluss in Sprachwissenschaft und eine Ausbildung in Informationstechnologie und IT-Management erfolgreich abgeschlossen. Sie ist seit vielen Jahren an der Entwicklung von Kryptowährungen und der Blockchain-Technologie interessiert und verfolgt aufmerksam neue Märkte und Investitionsmöglichkeiten. Ihr primäres Ziel besteht darin, den Lesern eine detaillierte Kenntnis der Branchensprache und Terminologie zu vermitteln und ihnen nützliche Anlagestrategien zur Verfügung zu stellen.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.