Werbung
Luckyblock banner

Ethereum-Konkurrent Solana (SOL) steigt seit Wochen nahezu ununterbrochen, setzt ein Allzeithoch nach dem anderen. Wann folgt die Korrektur?

Solana knackt Allzeithoch nach Allzeithoch

Es ist ein Chartverlauf, von dem die meisten Altcoins nur träumen können. Seit Ende Juli befindet sich Solana bereits im Aufwärtstrend. Am 20.7. notierte die superflotte Blockchain noch bei 22,84 Dollar – dann begann der kontinuierliche Anstieg: Am 1. August lag SOL noch bei mehr als 36 Dollar, Mitte August waren es schon über 50 Dollar. Hier schalteten die SOL-Bullen dann in den nächsten Gang und brachten den Coin Schritt für Schritt nach oben. Es folgte Allzeithoch auf Allzeithoch: erst die Bewegung auf über 100 Dollar, dann der gestrige Anstieg von 142 Dollar auf exakt 194,82 Dollar vor wenigen Stunden.

Solanas Monats-Chart: lange unter dem Radar vieler Anleger, dann kam die Kurs-Explosion. Quelle: Coinmarketcap.com

Der vielzitierte Trader RektCapital schreibt seinen mehr als 195.000 Twitter-Followern über den Anstieg:

„Solana setzt seinen phänomenalen Kursanstieg fort und erreicht immer neue Allzeithochs.

SOL hat sich seit dem Bruch des Abwärtstrends um über 240% erholt.“

Es gelingt der schnell wachsenden Solana-Blockchain mühelos, immer neue Höchststände zu erreichen. Positiv auswirken dürfte sich zudem, dass es innerhalb des Ökosystems zu zahlreichen Entwicklungen kommt, beispielsweise bei NFT-Marktplätzen. Doch wie lange hat die Solana-Rallye noch Bestand? Experten rechnen seit geraumer Zeit mit einer Korrektur bei Solana, bereits vor Erreichen der 100-Dollar-Marke wurden entsprechende Prognosen laut.

Blockchain-Datenanbieter Glassnode beispielsweise kommentiert: Solana könnte extrem überbewertet sein. Hintergrund: SOL hat wie kaum eine andere Smart-Contract-Plattform ein starkes Missverhältnis zwischen TVL („Total Value Locked“ – der Wert des im Protokoll gebundenen Kapitals) und Marktkapitalisierung. Das bedeutet: Solana ist, gemessen daran, wie viel Kapital sich tatsächlich im Ökosystem befindet, zu hoch bewertet. Es befindet sich verhältnismäßig wenig Kapital auf der Blockchain, dafür ist der Preis sehr hoch. Gemessen daran könnte Solana „am meisten überbewertet sein“, so die Forscher.

Bleibt die Frage: Droht Solana eine Korrektur – oder wie lange könnte die Rallye noch laufen?

Stößt Solana bald Cardano von Platz 3?

Der vielbeachtete Krypto-Ökonom Alex Krüger (@krugermacro auf Twitter) ist extrem bullish auf Solana. Seiner Analyse nach sollte Solana in Bezug auf die Marktkapitalisierung in der Krypto-Top-10 auf Platz 3 landen. Zum Vergleich: Auf Platz 3 nach Marktkapitalisierung befindet sich derzeit Cardano (ADA) mit 83.237.934.294 Dollar. Solana hingegen besitzt aktuell eine Marktkapitalisierung von 53.121.459.555 Dollar und hat folglich noch reichlich Raum zum Wachsen. Krüger rechnet zwar auch bei Solana mit einem Rücksetzer in Höhe von 25 bis 30%. Allerdings nur „irgendwann“ – allzu bald scheint der Analyst also kein Ende der SOL-Rallye zu erwarten.

Trader Josh Rager ist ähnlich optimistisch bezüglich Solana: Er erwartet bei Solana (zu kaufen bei eToro oder Libertex) im kommenden Jahr Preise im Bereich von mehreren hundert Dollar, so seine Einschätzung. Das bedeutet bei Solana also mindestens eine Wertsteigerung von 50%, im bullishen Fall sogar 100% oder mehr.

Top Broker zum Kauf und Handeln von Kryptowährungen

  • Platform
  • Features
  • Rating
  • Visit Site
  • Paypal akzeptiert
  • EU-reguliert
  • Echte Kryptowährungen kaufen
4.9/5

eToro Reviews
  • CySEC-Lizenz
  • Gratis Demokonto
  • Günstige Gebühren
5/5

Reviews

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

author avatar

Jannis Grunewald

2015 bin ich erstmals mit Bitcoin in Kontakt gekommen – und seitdem lässt mich das Thema Kryptowährungen nicht mehr los. Aus diesem Grund habe ich BTC & Co. auch zum Teil meines Berufs gemacht und schreibe als freier Autor für Krypto-Publikationen.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

5 × 3 =