Werbung
Tamadoge auf OKX kaufen

Die spanische Bank Santander wird im Frühjahr dieses Jahres eine App vorstellen, mit der Kunden in weniger als 24h internationale Zahlungen durchführen können. Die App wird dafür die Ripple Technologie nutzen, allerdings ohne XRP.

Die spanische Bankengruppe Santander hat weltweit mehr als 124 Millionen Kunden und ist in über 40 Ländern vertreten. Der deutsche Ableger der Bank nennt sich Santander Consumer Bank AG.

Für seine Kunden hat das Unternehmen jetzt eine App entwickelt, mit der Kunden in weniger als 24h internationale Zahlungen durchführen können. Genutzt wird dabei die Ripple Technologie allerdings ohne XRP, wie Ripples eigene Kryptowährung genannt wird.

Bisher dauern internationale Zahlungen noch meist mehrere Tage und auch die genauen Kosten, erfahren die Anwender erst im Nachhinein. Dies soll sich mit der neuen Santander App ändern. Wann genau sie veröffentlich wird ist noch nicht bekannt, allerdings spricht das Unternehmen von Frühling 2018, in dem wir uns ja mittlerweile schon befinden, auch wenn das Wetter es noch nicht erkennen lässt.

Bereits im Januar 2018 hat das Unternehmen die App in einer Anlegerpräsentation vorgestellt. In dieser ist auch zu erkennen, dass die App zunächst in Spanien, Brasilien, Großbritannien und Polen nutzbar sein wird. Laut eigenen Angaben ist Santander damit die erste Bank, die Blockchain Zahlungstechnologien auch für den Endkunden im Bankbereich nutzbar macht.

Die Tatsache, dass bei der Santander App wieder keine XRP zum Einsatz kommt, wird viele Anleger enttäuschen. Das Unternehmen Ripple Labs schafft es zwar kontinuierlich neue Partner für die Ripple Technologie zu finden, allerdings nutzen bisher nur 6 der deutlich über 100 Partner auch Ripples eigene Kryptowährung.

Der Kurs von Ripple ist seit dem Allzeithoch von 3,28 US Dollar wieder deutlich gefallen. Mittlerweile kostet 1 XRP nur noch 0,60 US Dollar.


Wer noch kein Ripple besitzt kann die Kryptowährung bei Binance kaufen. Eine Anleitung dazu findet ihr hier

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

Hier treten Sie unserem Telegramm-Channel bei, in welchem wir regelmäßig gemeinsam den Markt analysieren und über die aktuell heißesten Krypto-Projekte sprechen.

Fragen und Antworten (1)

Du hast eine Frage? Unsere Experten antworten.Jetzt Frage stellen
  1. Frage
    Ich wundere mich das trotz solch positiver aussichten der Kurs so eingebrochen ist. Sind eigentlich alle Kurse,doch davor waren die Coins nicht ganz so Krass Bitcoin ETH abhängig. Mal ne frage. Könntest du vielleicht mal was zu OCN sagen ? Da hat laut der Website ebenso der Justin Sun seine Finger im Spiel. Danke
    Emre
    Reply

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.