white and grey concrete tower
Werbung
Luckyblock Banner

Die Zeiten, in denen sich der Bitcoin für anonyme Zahlungen eigenen konnte, nähern sich ihrem Ende. Russland führt nun sogar einen eigenen Bankcode ein, um ungewöhnliche Transfers zu identifizieren.

Eine Überwachung von Bitcoin-Fiat Transaktionen

Demnach soll die russische Überwachungsbehörde Rosfinmonitoring, die sich vor allem um Finanz-Transaktionen kümmert, fortan Bitcoin zu Fiat Überweisungen überwachen. Dies gab ihr Vorstand German Neglyad am Mittwoch im Parlament bekannt.

Im Normalfall ist die Behörde für die Verfolgung von illegalen Geldbewegungen verantwortlich und bekämpft so Geldwäsche und den kriminellen Einsatz von Kapital. Nachdem Kryptowährungen immer wieder auch in Zusammenhang mit Terrorfinanzierung gebracht werden, rückten die virtuellen Währungen verstärkt ins Blickfeld von Rosfinmonitoring.

„Banken nehmen bereits ungewöhnliche Exchange Operationen wahr. Das bedeutet, dass sie uns Bescheid geben, wenn sie Gelder erhalten, die zuvor mit virtuellen Assets für echte Währungen gehandelt wurden,“ so Neglyad im Parlament wie die Nachrichtenagentur Regnum berichtet.

Restriktive Gesetze gegenüber Kryptowährungen

Um bei den Transaktionen noch mehr Transparenz zu erhalten, arbeite die Behörde mit der russischen Zentralbank zusammen, um einen separaten Code einzuführen, der „eine separate Gruppe dieser verdächtigen Transaktionen erkennen kann, um so traditionellen Finanzinstitutionen dieses Problem näherzubringen.“

Bereits im vergangenen August machte die russische Behörde mit ihren Tracking-Methoden im Krypto-Markt auf sich aufmerksam. Damals kam sie in die Nachrichten, da sie ein eigenes Tracking-Tool für Transaktionen auf der Blockchain entwickelte, das Empfänger von kryptischen Überweisungen entlarvte.

Immer wieder zeigt sich in Russland eine restriktive Strategie gegenüber Kryptowährungen im Allgemeinen. So dürfen beispielsweise Beamte keine Kryptowährungen halten bzw. besitzen. Inwiefern das Land dazu imstande ist auch digitale Währungen abseits des Bitcoin zu kontrollieren, ist nicht bekannt.

Foto von Alexander Smagin

Top Broker zum Kauf und Handeln von Kryptowährungen

  • Platform
  • Features
  • Rating
  • Visit Site

Crypto Launchpad: Die beste Telegram Gruppe!

  • Neutrale Markt-Analysen
  • Täglich neu zusammengefasst: die Gewinner/Verlierer der letzten 24h
  • Alles rund um den gegenwärtigen NFT-Hype
5/5

Crypto Launchpad: Die beste Telegram Gruppe! Reviews

Lucky Block: Beste Kryptowährung 2022!

  • Krypto-Lotterie, bei der jeder ein Gewinner ist!
  • Basiert auf Blockchain-Protokolle
  • Keine Gebühren, 100% Auszahlungsquote
5/5

Lucky Block: Beste Kryptowährung 2022! Reviews

Defi Coin (DEFC): Bester Defi Coin 2022!

  • DeFi Coin mit dem meisten Potential 2022
  • Reflektion, LP Akquirierung und Token Burn sorgt für langfristige Tokenomics
  • 1.000%-Rallye möglich!
5/5

Defi Coin (DEFC): Bester Defi Coin 2022! Reviews
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

author avatar

Raphael Adrian

Nach meinem Journalismus Master 2013 war ich einige Jahre als Freelance Journalist und Autor aktiv. In dieser Zeit spezialisierte ich mich auf Finanzen, Business und Kryptowährungen. Seit November 2018 bin ich als Kryptoszene Chefredakteur tätig.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.