Werbung
Tamadoge auf OKX kaufen

Das britische Fintech Unternehmen Revolut arbeitet augenscheinlich mit Hochdruck an einer eigenen Handelsplattform. Dies bestätigte CEO Nikolay Storonsky dem Nachrichtensender CNBC Ende vergangene Woche.  Der Name der neuen Trading Software soll „Wealth“ lauten, zu deutsch „Reichtum“, und soll auf Gebühren und Kommissionen weitestgehend verzichten.

Am selben Tag veröffentlichte der Finanzdienstleister neue Nutzerzahlen. Mehr als zwei Millionen Kunden bediene Revolut demnach mittlerweile. Dies wäre eine Verdopplung der User innerhalb nur eines halben Jahres. Außerdem ist der Service ab sofort auch in Russland verfügbar und man bemühe sich um eine offizielle Bankenlizenz in den USA.

Wealth soll das Trading über Revolut ermöglichen

Wealth solle ein Gegenstück zu bisherigen Trading Plattformen darstellen, die sich oftmals durch “hohe Gebühren und umständliche Nutzeroberflächen“ auszeichneten, wie Storonsky es CNBC sagte. Für Revolut, das sich selbst als Alternative zu klassischen Banken versteht, ist eine eigene Handelssoftware ein weiterer Schritt in Richtung Trading Anbieter. Die Funktionen sollen demnach denen eines Brokers ähneln und sich vorwiegend auf kommissionsfreien Handel von britischen und amerikanischen Aktien, Forex Werten und Optionen konzentrieren.

Bereits im Januar veröffentlichte Revolut ein eigenes Angebot zum Kauf, Verkauf und Verwalten von diversen Kryptowährungen, wie Bitcoin, Ethereum und weiteren digitale Münzen. Dieses E-Wallet erweiterte seinerzeit das bestehende Portfolio aus Prepaid Kreditkarte, Währungsumtausch und Peer-to-Peer Zahlungen. Bis man nun durch das Fintech Unternehmen auch ins reguläre Trading einsteigen kann, muss man sich jedoch noch ein wenig gedulden. Die Plattform befinde sich momentan noch in der Entwicklungsphase und wird wohl erst kommendes Jahr Revolut Kunden zur Verfügung stehen.

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

Hier treten Sie unserem Telegramm-Channel bei, in welchem wir regelmäßig gemeinsam den Markt analysieren und über die aktuell heißesten Krypto-Projekte sprechen.
author avatar

Adam Green

Seit über 3 Jahren investiere ich in Krypto Währungen. Zu meinem Portfolio gehören BTC, ETH, ZRX, XRP und einige weitere Altcoins. Daher folge ich dem Markt und analysiere Kurse mithilfe von Trading Charts, Treffen mit Verantwortlichen der Branche und dem Besuch von diversen Konferenzen. Ich schreibe größtenteils über aktuelle B2B Wirtschaftsnachrichten und wie diese den gesamten Markt beeinflussen.

Fragen und Antworten (1)

Du hast eine Frage? Unsere Experten antworten.Jetzt Frage stellen
  1. Frage
    die App von revolut bleibt oft hängen und das auf verschiedenen Geräten,PC Bedienung ist leider gar nicht möglich. Man kommt zB. nicht auf bestimmt Buttons um kostenlos eine Standart Karte zu bestellen und somit muss man kostenpflichtig bestellen oder eine teure Karte nehmen. Auch fehlt wie bei N26 ein richtiger Kunden Support und mann erreicht wirklich nie und zu keiner Zeit jemanden im Support Chat. es fehlen viele Infos von Ihrem Versicherungsangebot. Beim Tausch von Euro in Chryptowährungen wurden mir knappe 5% abgezogen obwohl der Kurs Zeitgleich in die Höhe ging. Leider nur eine nicht ausgereifte Spieleirei ohne Support, ich würde nie mein Geschäftskonto auf ein „Bank“ umstellen die ich nichttelefonisch oder per Email erreichen kann oder ständig etwas nicht funktioniert.Auch Infos ob bei Chryptogewinnen Steuern automatisch abgeführt oder einbehalten werden habe ich nicht gefunden und es wurde bei der Eröffnung keine Steuer Nummer verlangt die dafür notwendig wäre. Schade ist auch das Chryptos nur über Revolut verkauft werden können und nicht aus dem System raus überwiesen werden können oder von Außen eingezahlt werden können.
    Benjamin
    Reply

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.