3 Absolventen der Universität Princeton haben 133 Millionen US Dollar von namenhaften Venture Capital Gebern eingesammelt, um einen eigenen Stable Coin namens Basis zu erschaffen.

Eines der größten Probleme beim Einsatz von Kryptowährungen als Zahlungsmittel ist die Volatilität. Wenn jemand zum Beispiel sein Gehalt in Kryptowährungen bekommen würde kann es sein, dass seine Kaufkraft innerhalb eines Tages um 10% oder mehr sinkt, je nachdem wie sich der Kurs entwickelt. Daher eignen sich Kryptowährungen für den täglichen Zahlungsverkehr bisher eher nicht.

Werbung
$BTCMTX jetzt kaufen

Immer wieder gibt es daher Versuche sogenannte Stable Coins zu kreieren. Wie der Name schon vermuten lässt, handelt es sich dabei um Kryptowährungen, deren Preise im Vergleich zum US Dollar kaum schwanken. Der bekannteste Stable Coin ist Tether. Für jeden Tether der ausgegeben wird, hinterlegt das Unternehmen 1 US Dollar. Tether ist seit Monaten aber stark in der Kritik. Viele Kritiker zweifeln dran, ob Tether wirklich immer 1 US Dollar für jeden ausgegebenen Tether hinterlegt. Das Unternehmen schafft es seit Monaten nicht ein Audit dafür rauszugeben, dass die Absicherung von Tether durch hinterlegte US Dollar bestätigte. Dabei wäre es leicht das nachzuweisen, denn irgendwo muss es ein Bankkonto geben auf dem über 2 Milliarden US Dollar hinterlegt sind, also genauso viele US Dollar wie bisher Tether ausgegeben wurden.

Neben Tether gab es bisher noch MakerDao und Havven als Stable Coin Alternativen. Jetzt macht aber ein neuer Stable Coin von sich reden unter dem Namen Basis. Die Idee stammt von 3 Princeton Absolventen und einer von ihnen Nader Al Naji, ist jetzt auch CEO des Unternehmens. Für ihre Idee des Basecoin haben sie sagenhafte 133 Millionen US Dollar Risikokapital eingesammelt. Investiert hat das „who is who“ des Silicon Valley. Unter den Investoren sind unter anderem Bain Capital Ventures, Google Ventures, Stanley Druckenmiller, Kevin warsh, Lightspeed, Foundation Capital, Andreessen Horowitz, Wing VC, NFX, Valor Capital, Zhenfund, INBlockchain, Ceyuan Ventures, Sky9 Capital und viele weitere.

Die Idee bei Basis ist den Preis aufgrund des Angebotes stabil zu halten. Wenn ein Basiscoin also genau 1 US Dollar Wert sein soll, dann werden mehr Basis ausgegeben wenn der Preis über 1 US Dollar steigt. Fällt der Preis unter 1 US Dollar werden Basis über Bond Tokens zurückgekauft, um das Angebot zu verknappen. Mit diesem Ansatz lässt sich Basis nicht nur an den US Dollar binden, sondern auch an jede andere Währung die gehandelt wird. Wer mehr darüber wissen will kann sich das Whitepaper von Basis durchlesen.

Auf jeden Fall konnte das Team so bekannte Investoren von der Idee begeistern. Aufgrund der schwierigen Regularien in vielen Ländern, ist es oft nicht möglich Kryptowährungen mit der eigenen Währung zu kaufen (z.B. Indien). Stable Coins bieten hier eine Möglichkeit das zu umgehen. Aufgrund der Unsicherheit die derzeit bei Tether herrscht ist es gut möglich, dass es mindestens ein weiteres Projekt schafft sich als Stablecoin zu etablieren.

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

Klicke Hier, um die besten Krypto Presales zu sehen, die sich in diesem Jahr verzehnfachen könnten!

Fragen und Antworten (1)

Du hast eine Frage? Unsere Experten antworten.Jetzt Frage stellen
  1. Frage
    Und Bishares ? Mit bitUSD und vielen weiteren.
    Christoph
    Reply

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.