Werbung
Luckyblock banner

Der Mai neigt sich dem Ende. Zeit, zurück zu schauen. Wird der Monat in die Geschichte eingehen – und falls ja, aus welchen Gründen? Wird er als Anfang vom Ende gelten, oder als Initialzündung für einen grenzenlosen Krypto und Bitcoin Hype? In dieser Analyse werfen wir einen Blick auf die (nach Marktkapitalisierung) 20 größten Kryptowährungen. Welche davon gelten als besonders aussichtsreich, und welche digitale Währung konnte am besten performen? Außerdem wird der Frage nachgegangen, ob die Kurssteigerungen in eine zweite Blase münden, oder ob diese vielmehr auf einem stabilen Fundament stehen.

Der Krypto-Markt ist ohnehin volatil. Zudem besteht das nicht unrealistische Risiko, dass in einigen Jahren vielleicht manche Kryptowährungen komplett vom Erdboden verschwunden sind. Kein Wunder: Inzwischen gibt es digitale Coins in vierstelliger Größenordnung. Wer sich jedoch vor allem auf die größeren und bekannteren Währungen beschränkt, der geht ein verhältnismäßig geringeres Risiko ein. Zumindest dann, wenn man Entscheidungen nicht nur aus dem Bauch heraus trifft, sondern aufgrund einer vorab festgelegten Strategie. Dieser Punkt scheint besonders wichtig zu sein. Erfreulicherweise kann man jedoch Krypto und Bitcoin Trading lernen – wenngleich es nie eine hundertprozentige Garantie dafür gibt, satte Renditen zu erzielen.

Analyse der „Mutter aller Kryptowährungen“: Bitcoin Kursentwicklung

Weil es in der Vergangenheit immer mal wieder zu Verwechslungen bzw. Missverständnissen gekommen ist, sei an dieser Stelle angemerkt, dass wir uns bei dieser Krypto und Bitcoin Analyse auf die Daten von coingecko.com beziehen.

Der Bitcoin Kurs betrug am 01. Mai zwischenzeitlich etwa 5,314 US-Dollar. Ohne jeden Zweifel war dies für Trader und Investoren bereits ein Grund zur Freude – nachdem der Bitcoin Wert mehrere Monate lang eine Seitwärtsbewegung vollzogen hat. An diesem Punkt haben bereits mehrere – insbesondere Krypto-kritische Medien – zur Vorsicht gemahnt. Das Bitcoin Potential sei überschätzt, die Bitcoin Prognosen zu optimistisch. Weiterhin sei es der Fall, dass ein fulminanter Kursgewinn nicht erwartbar ist. Ein Blick auf die Chart Entwicklung von Bitcoin im Mai 2019 widerlegt all diese Thesen mit einer Wucht, die es in sich hat. Bei Redaktionsschluss konnte man zu einem Preis von 8,603.72 US-Dollar online Bitcoin kaufen.

[stock_market_widget type=“chart“ template=“basic“ color=“blue“ assets=“BTC-USD“ range=“1mo“ interval=“1d“ axes=“true“ cursor=“true“ api=“yf“]

 

Das in der Kryptoszene oft berufene Bitcoin Potential hat seinem Namen alle Ehre gemacht. Die Kursentwicklung spricht für sich. Innerhalb der letzten 7 Tage stieg der Bitcoin Wert um 8 Prozent. Im Mai wurde insgesamt sogar ein erstaunlicher Zugewinn in Höhe von 63,5 Prozent erreicht. Damit beträgt die Marktkapitalisierung inzwischen wieder 152,323,433,049 Milliarden US-Dollar. Dies bedeutet, dass Bitcoin derzeit nur noch 56,3 Prozent vom Allzeit-Hoch entfernt notiert. Nicht grundlos greift die Fear of missing out langsam aber sicher um sich. Immer mehr wollen von der Bitcoin Chart Entwicklung profitieren und Geld in die Kryptowährung Nummer 1 anlegen. Allerdings gerät dabei von Zeit zu Zeit in Vergessenheit, dass auch andere digitalen Coins das Potential haben, dass sich deren Wert in einem beträchtlichen Ausmaß erhöht bzw. sogar vervielfacht. Wie haben die Altcoins im Mai 2019 abgeschnitten – und welcher Altcoin war der absolute Highflyer, insbesondere in der letzten Woche des Monats?

Diese Kryptowährung hat sich Ende Mai am besten entwickelt!

Vermutlich ist es jedem klar, dennoch soll es nicht unerwähnt bleiben. Wenn von der besten Performance die Rede ist, dann sind damit selbstverständlich relative und nicht absolute Zugewinne gemeint. Welches gilt als bestes Investment 2019? Diese Frage vermag keiner einfach zu beantworten. Allerdings kann man rückblickend sehr wohl sagen, welches Investment am Krypto-Markt für kurzfristige Trader am profitabelsten war. In den letzten 7 Tagen gab es für den LEO Token den größten Kurssprung: um sage und schreibe 43,6 Prozent hat sich der Wert innerhalb von nur einer Woche erhöht.

Allerdings ist der LEO Token auch erst seit dem 20. Mai auf der Handelsplattform verfügbar. Wie es scheint, sollte dadurch den Problemen der Liquidität entgegen gewirkt werden.

Weitere Gewinner

Doch welche digitale Währung konnte ebenfalls fulminant zulegen? Bitcoin SV verzeichnete in den letzten 7 Tagen einen Zugewinn in Höhe von 37,7 Prozent. Diese Kryptowährung wurde von Dr. Craig Wright entwickelt. Sie kann als Ergebnis des Hard Forks von Bitcoin Cash bezeichnet werden. Allerdings gibt es bislang verhältnismäßig wenige Informationen über Bitcoin SV. Insbesondere in der medialen Darstellung scheint es hier noch eine Unterrepräsentation zu geben. Nichts desto Trotz ist Bitcoin SV nach Marktkapitalisierung bereits die zehnt größte Kryptowährung.

Alles Bitcoin, oder was?

Es macht durchaus Sinn, auch in andere Kryptowährungen als Bitcoin zu investieren. Allerdings bedeutet dies nicht, dass es anzuraten ist, komplett auf die Kryptowährung mit der größten Marktkapitalisierung zu verzichten. Unbekanntere Coins haben jedoch das Potential einer zeitnahen Vervielfachung – selbstverständlich bei einem größeren Risiko. Als Maßnahme zur Diversifizierung eignen sich jene Coins aber besonders gut. Ganz gleich, für welches Investment man sich letzten Endes entscheidet: An erster Stelle sollte es stehen, Hacks und Krypto Scams zu umgehen, und die digitale Briefbörse sicher vor Hackern zu machen.

Doch wie bewahrt man diese am besten auf? Es ist jedenfalls sinnvoll, sich umfassend mit der Thematik zu beschäftigen. Zumal, da es eine Reihe von Möglichkeiten gibt. Manche entscheiden sich beispielsweise lieber für eine Cold Wallet, andere für eine Hot Wallet. Je nach Trading Strategie und persönlicher Präferenz bieten sich verschiedene Maßnahmen an. Eines liegt jedoch auf der Hand: Ein Wallet Vergleich ist in jedem Fall anzuraten. Kryptoszene.de hat an dieser Stelle wichtige Wallet Vergleiche begehrter Altcoins zusammengefasst:

Krypto Chart Entwicklung: Platz 1-5

Betrachtet man die Kursentwicklung der 20 größten Kryptowährungen, dann wird bei einem Zeithorizont von 7 Tagen eines deutlich: Von 20 Coins befinden sich nur 4 Stück im Minus, namentlich ATOM, XTZ, DASH und USDT. Ferner wird augenfällig, dass die Verluste allenfalls als geringfügig bezeichnet werden können. Der ATOM Wert hat sich um 1,9 Prozent verringert, DASH um 0,4 Prozent, USDT nur um marginale 0,1 Prozent. Lediglich XTZ hat etwas größere Einbußen zu verzeichnen: 5,7 Prozent. Die Gewinne legen im Mai 2019 ein weitaus größeres Gewicht auf die Waagschale.

Wenn man vor genau 7 Tagen 10.000 US-Dollar in die jeweilige digitale Währung investiert hätte, würde der Wallet Wert inzwischen folgende Ausmaße annehmen:

Bitcoin

Aus einem Bitcoin Investment wären innerhalb von nur 7 Tagen aus 10.000 US-Dollar 10870 US-Dollar geworden.

 

ETH

Der Ethereum Wert konnte zwar geringer zulegen, doch immerhin: Aus einem Investment von 10.000 US-Dollar wären innerhalb von nur 7 Tagen 10.501 US-Dollar geworden.

 

XRP

Bei XRP sieht es hingegen schon anders aus. Innerhalb von nur einer Woche hat der Kurs im zweistelligen Bereich zugelegt. Um genau zu sein, um 10,1 Prozent. Bei einem Investment in besagter Höhe hätte dies einen Netto-Zugewinn in Höhe von 1010 Euro zur Folge. Spreads und/oder Steuern unberücksichtigt!

 

EOS

Geld in EOS investieren und mit Cola und Popcorn in der Hand zuschauen, wie sich das Kapital erhöht? Ob dies auch noch in Zukunft möglich ist, steht freilich in den Sternen. In den letzten 7 Tagen hat sich jenes jedoch bewahrheitet. Aus 10.000 US-Dollar wurden 12670 US-Dollar.

BCH

Auch Bitcoin Cash konnte im wahrsten Sinne des Wortes zu Cash respektive Fiatgeld gemacht werden. Auch hier winkte ein Zuwachs von 690 Euro.

LTC

Litecoin gehört ebenfalls zu den ganz großen Gewinnern in der letzten Mai-Periode. Der Litecoin Wert hat sich um etwa 25,4 Prozent erhöht. Nach bereits 7 Tagen könnte man sich schon einen stattlichen „Lohn“ von 2540 Euro einheimsen.

BNB

Der Binance Hack sorgte zwar für Schlagzeilen, hat den BNB Wert jedoch scheinbar unberührt gelassen. Oder auch nicht? Wie dem auch sei. Immerhin hat sich bei einem Binance Investment in Höhe von 10.000 US-Dollar der Wert immerhin um 350 US-Dollar erhöht.

ADA

Cardano bzw. ADA Trader konnten ebenfalls – immerhin – Gewinne in Höhe von rund 630 Euro einfahren. Doch gibt es vielleicht sogar profitablere Investments? Der Blick auf die nächsten beiden digitalen Coins gibt Aufschluss darüber …

XLM

Stellar (XLM) – auf zu den Sternen? Womöglich – zunächst jedoch nicht. Zwar hat sich der XLM Wert nicht verringert, der Zugewinn in Höhe von 0,5 Prozent ist allerdings auch eher gering. Immerhin: Bei einem Verkauf (ohne Gebühren) konnte noch ein Erlös von 50 US-Dollar erzielt werden.

BSV

Bitcoin SV Trader haben zuletzt ein überaus glückliches Händchen bewiesen. Ein relativer Zugewinn in Höhe von 37,7 Prozent hätte das eingesetzte Kapital um 3770 Euro erhöht. Dies bedeutet einen Zuwachs pro Tag von rund 538 US-Dollar.

Die 5 größten digitalen Währungen im Monats-Rückblick

  • 1. Bitcoin (BTC): Zugewinn von rund 64 Prozent
  • 2. Ethereum (ETH): Zugewinn von rund 71,1 Prozent
  • 3. Ripple (XRP): Zugewinn von rund 47,3 Prozent
  • 4. EOS (EOS): Zugewinn von rund 68,5 Prozent
  • 5. Bitcoin Cash (BCH): Zugewinn von rund 73,3 Prozent

Der Wert aller fünf Kryptowährungen hat im Mai enorm zugelegt. Im Grunde können alle als regelrechte Gewinner bezeichnet werden, wenngleich das Ausmaß durchaus zu unterscheiden ist. Auf dem Siegertreppchen steht gegenwärtig ohne jeden Zweifel Bitcoin Cash. Allerdings bedeutet dies nicht auch zwangsläufig, dass das Bitcoin Cash Potential größer ist, als jenes der anderen Kryptos. Wer Geld in jene Währungen anlegen möchte, der sollte weniger die vergangenen Entwicklungen im Fokus haben, sondern vielmehr das Zukunft. Hierfür ist es essentiell, aussagekräftige Krypto und Bitcoin Prognosen zurate zu ziehen. Womit wir schon direkt bei der nächsten Frage angekommen wären: Wie begründet sich das Potential? Weshalb steuern wir nicht direkt auf eine weitere Blase zu? Ist es überhaupt gerechtfertigt, dass wir derzeit einen Krypto Frühling bzw. Sommer erleben? Kurz gesagt: Verbrennt man Geld, wenn man jetzt in Bitcoin & Co. investiert, oder tätigt man hingegen einen wichtigen Schritt Richtung finanzieller Freiheit?

Deshalb sind positive Krypto und Bitcoin Prognosen gerechtfertigt!

An dieser Stelle scheiden sich die Geister. Es gibt mindestens zwei extreme Positionen:

  • Diejenigen, die felsenfest davon überzeugt sind, dass der Wert von Bitcoin und anderen digitalen Währungen in naher Zukunft explodieren wird. Unter ihnen hört man nicht selten eine Bitcoin Prognose mit einem erwarteten Bitcoin Preis in Millionenhöhe.
  • Diejenigen, die Kryptowährungen über die Maßen kritisch gegenüberstehen und nahezu sicher sind, dass es in wenigen Jahren keine einzige digitale Währung mehr geben wird.

Nicht grundlos spricht man oft von der goldenen Mitte, oder davon, dass die Dosis das Gift macht. Schätzen wir das Szenario als realistisch ein, dass sich der Bitcoin Wert innerhalb kurzer Zeit verhundertfacht? Nein. Auf der anderen Seite glauben wir ebenso wenig daran, dass die Kryptowährungen der Reihe nach wegfallen, dass sie folglich vom Aussterben bedrohte Coins sind.

Weshalb eine Blase und Tulpenmanie unwahrscheinlich ist

Wirtschaftskrisen und Blasen gelten als unerwünscht. Allerdings kann auch das Gegenteil der Fall sei. Vielmehr sorgen sie dafür, dass die Spreu vom Weizen getrennt wird: Ballast wird über Bord geworfen, gutes setzt sich durch. Beim letzten Einbruch des Krypto Winters sprachen viele vom Zerplatzen einer Blase. Womöglich stimmt dies auch – zumindest in Teilen. Manche Coins wurden tatsächlich vom Erdboden verschluckt. Doch weshalb sollte es dieses mal anders sein?

Zunächst ist es ein Faktum, dass sich das Krypto und Bitcoin Potential inzwischen stark erhöht hat. Beinahe wöchentlich gibt es Krypto News über Innovationen, neue Kooperationen, Usecases und mehr. Bedeutet: Der innere Wert steigt stetig, wohingegen die Preise lange gleichblieben bzw. sogar gesunken sind. Auf lange Sicht kann dies nicht gut gehen bzw. entbehrt jeglicher Logik. Wenn man so will, dann ist es nur folgerichtig, dass der Bitcoin Preis wieder durch die Decke geschossen ist, und dass zahlreiche Altcoins nachgezogen sind. Natürlich muss man auf der Hut sein – und natürlich sollte man den Markt, beispielsweise mittels einer Börsen App, aufmerksam verfolgen. Eine Vielzahl von Gründen lassen es jedoch als äußerst unwahrscheinlich erscheinen, dass wir sehenden Auges auf das Platzen einer weiteren Blase zusteuern.

Chancen-Risiko Verhältnis bei Kryptowährungen intakt

Der April und vor allem auch der Mai 2019 haben gezeigt, dass das Pendel immer mehr Richtung Euphorie ausschlägt. Eine Korrektur scheint aktuell sogar unwahrscheinlicher denn je. Eine Reihe von Gründen verstärken vielmehr die Annahme, dass es noch weiter aufwärts geht. Unter anderem die Tatsache, dass Bitcoin immer mehr als digitales Gold gehandelt wird, dass die Krypto und Bitcoin News in der Breite immer positiver ausfallen und das eine Reihe von institutionellen Playern in den Kryptohandel einzusteigen scheinen. Zudem notieren die Kurse größtenteils immer noch erheblich unterhalb des Allzeit-Hochs. Unter Berücksichtigung der psychologischen Komponente macht dies einen derzeitigen Ausverkauf eher unwahrscheinlich. Optimistisch formuliert könnte man sagen, dass die Chancen – Stand heute – groß sind, das Risiko verhältnismäßig gering. Natürlich bedeutet dies jedoch nicht, dass man blauäugig investieren sollte.

Immer noch guter Zeitpunkt?

Lohnt es sich im Mai 2019 noch, Kryptowährungen zu kaufen oder auf deren Kursentwicklung zu spekulieren? Es ist problematisch, darüber eine eindeutige Antwort abzugeben. Ehrlicherweise müsste man sagen, dass das Potential definitiv gegeben ist, und dass es aus guten Gründen gut um Krypto und Bitcoin Prognosen bestellt ist – allerdings gilt es auch etwaige Hürden zu umschiffen! Mit der richtigen Trading Strategie sollten jedoch definitiv lukrative Renditen zu erzielen sein.

 

Photo by geralt (Pixabay)

Top Broker zum Kauf und Handeln von Kryptowährungen

  • Platform
  • Features
  • Rating
  • Visit Site
  • Paypal akzeptiert
  • EU-reguliert
  • Echte Kryptowährungen kaufen
4.9/5

eToro Reviews
  • CySEC-Lizenz
  • Gratis Demokonto
  • Günstige Gebühren
5/5

Reviews

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

author avatar

Raphael Rombacher

Raphael, studierter Politikwissenschaftler, ist unser Mann für detaillierte Analysen und Features. Er liefert ganz besonders spannende Themen und beschäftigt sich mit den Entwicklungen auf dem Börsenparkett, Digitalisierungstrends sowie mit Kryptowährungen.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

4 + zwanzig =