close up photo of blue desk globe
Werbung
Tamadoge auf OKX kaufen

Mit dem zwanzigsten Bericht zur Beurteilung der besten Kryptowährungen führt das chinesische CCID seine monatliche Übersicht fort. Wie auch im Vormonat befindet sich EOS auf dem ersten Platz der Übersicht. Auf Platz zwei befindet sich Ethereum, IOST und TRON findet sich auf der vier wieder.

Leichte Bewegung an den Spitzenpositionen

Anhand verschiedener Parameter erstellt das chinesische Ministerium für Industrie und Informationstechnologie jeden Monat einen Projektbericht, der die wertvollsten Kryptowährungen am Markt darstellt. Mit dieser Dienstleistung möchte die Behörde potenziellen Investoren eine erste Übersicht zur Verfügung stellen. Kleinere Bewegungen gab es an den vorderen Positionen der Kryptowährungen. Besonders unter den Top 3 hat sich aber eher wenig verändert.

Weiterhin auf Position Nummer eins steht EOS mit 145,5 Punkten. Verfolger Nummer eins ist Ethereum auf Platz 2 (ehemals Platz 3) gefolgt von IOST (ehemals Platz 4). Tron hingegen musste den dritten Platz räumen und ist leicht auf Position 4 im Ranking gefallen. 7 Plätze gut machen konnte IOTA. Für die Kryptowährung ging es von Platz 37 des letzten Monats auf die 30 im aktuellen Ranking.

IOTA legt eigenes Ranking vor

Um die schwer zugängliche Welt der Kryptowährungen einfach und für jedermann verständlich in einer Matrix abbilden zu können, liegen der Analyse unterschiedliche Indikatoren und Kategorien zugrunde. Dies geht aus einer offiziellen Angabe des CCID hervor. Darüber hinaus betrachtet der Bericht, dass das Ranking neben der Einsatzfähigkeit in der Wirtschaft und Industrie auch das Alltagsleben der Menschen mit in die Bewertung einbezieht. Folgende Metriken sind im Ranking am stärksten in die Bewertung mit eingeflossen: Anwendbarkeit, Verfügbarkeit und Adaption von Wallets, Nodes sowie die Bereitstellung einer geeigneten Testumgebung für Entwickler.

Obwohl das Ranking von verschiedenen Unternehmen positives Feedback erhält, gibt es immer wieder auch Kritik am Index. In dem Zuge hat IOTA Archive untersucht und dargelegt, in welchem Verhältnis die Anzahl der Patente zur Anzahl der Tage seit dem jeweiligen Start der Kryptowährung steht. Anhand dieser Statistik wurde deutlich, dass IOTA auf Platz 6 mit 245 Patent-Referenzen stehe, hinter Bitcoin (8.806), Ethereum (4.530x), Litecoin (785x), Ripple (725x) und EOS (325x).

Foto von CHUTTERSNAP

Unsere Krypto Kaufempfehlungen 2022

4 Angebote, die Ihren Kriterien entsprechen...
Mehr Filter
Sortiere
  • Erstes Tamadoge ICO Listing startet an der Krypto-Börse OKX ab dem 27.09.2022
  • TAMA Pre-Sale ausverkauft mit $19 Millionen
  • Play 2 Earn Belohnungen
  • Neuer Meme Coin mit Tamagotchi Funktion
5

  • Dezentrale Gaming Plattform mit P2E-Kampfspielen in der Metaverse Gaming Plattform
  • Play to Earn-System
  • Interagiere, spiele, beobachte und erkunde die virtuelle Welt der Battle Arena
5
  • NFT Wettkampf Plattform, bei der jeder ein Gewinner ist!
  • Basiert auf Blockchain-Protokolle
  • Keine Gebühren, 100% Auszahlungsquote
5
  • DeFi Coin mit dem meisten Potential 2022
  • Reflektion, LP Akquirierung und Token Burn sorgt für langfristige Tokenomics
  • 1.000%-Rallye möglich!
5
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

Hier treten Sie unserem Telegramm-Channel bei, in welchem wir regelmäßig gemeinsam den Markt analysieren und über die aktuell heißesten Krypto-Projekte sprechen.
author avatar

Raphael Adrian

Nach meinem Journalismus Master 2013 war ich einige Jahre als Freelance Journalist und Autor aktiv. In dieser Zeit spezialisierte ich mich auf Finanzen, Business und Kryptowährungen. Seit November 2018 bin ich als Kryptoszene Chefredakteur tätig.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.