Mehr als die Hälfte der ICOs schaffen keine 120 Tage zu überleben

Mehr als die Hälfte der ICOs schaffen keine 120 Tage zu überleben
Rate this post

Wie eine neue Studie herausgefunden hat, schaffen 56% der Startups keine 120 Tage nach ihrer ICO zu überleben. Es zeigt sich damit, dass ICO Investments gut überlegt werden sollten.

Das Boston College hat eine Studie veröffentlicht, bei der sich 2 Wissenschaftler ICOs angeschaut haben und ihren Erfolg gemessen haben. Insgesamt haben sich die 2 Wissenschaftler Hugo Benedetti und Leonard Kostovetsky 2.390 ICOs angeschaut. Das überraschende Ergebnis dabei war, dass nur 44,2 % von ihnen 120 Tage nach der ICO noch aktiv waren. Um 56% der Unternehmen ist es ruhig geworden und sie sind zum Teil ganz verschwunden.

Gemessen haben die 2 Wissenschaftler dabei die Aktivität der Twitter Accounts der jeweiligen Projekte. Nach 120 Tagen waren viele schon verwaist. Auf der anderen Seite haben sie aber auch festgestellt, dass ICOs trotzdem noch eine gute Geldanlage seien können. Im Durchschnitt konnten Anleger einen Gewinn von 180% erzielen zwischen dem ICO Ausgabepreis und dem ersten Handelstag.

Selbst wer früh in den Handel der ICO Tokens eintritt kann noch gute Gewinne erwirtschaften. Im Durchschnitt ist der Token Preis in den 30 Tagen nach Handelsstart um 48% gestiegen. Es kann sich also durchaus lohnen Tokens direkt am ersten Tag bei der Listung zu kaufen.

Abschließend bleibt aber festzuhalten, dass ihr nur Geld in ICOs investieren solltet, dass ihr auch bereit seid zu verlieren. Grundsätzlich ist es auch empfehlenswert seine ICO Investments zu diversifizieren.


Please follow and like us:

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*