Mega Chrome Extension wird Opfer eines Hackerangriffs

Mega Chrome Extension wird Opfer eines Hackerangriffs
Rate this post

Wenn ihr die Mega Chrome Extension anstatt Metamask nutzt solltet ihr aktuell vorsichtig sein, denn Hackern ist es gelungen eine eigene Variante in den Google Play Store hochzuladen.

Viele nutzen Google Chrome Extensions um damit ihr Ethereum Wallet zu verwalten. Am besten funktioniert dies, wenn die Chrome Extension zusammen mit MyEtherWallet genutzt wird. Über die Chrome Extension könnt ihr euch dann einfach bei MyetherWallet einloggen.

Die bekannste Chrome Extension ist MetaMask. Aber auch das Unternehmen Mega von Kim Schmitz aka. KimDotCom hat eine eigene Chrome Extension. Allerdings ist die Mega Chrome Extension offenbar gestern Hackern zum Opfer gefallen. Es sieht danach aus, als ist es den Angreifern gelungen Zugang zu Megas Google Chrome Webstore Account zu bekommen und so eine eigene Variante der Mega Chrome Extension in den Store hochzuladen.

Betroffen sind jetzt davon alle, die sich die Mega Chrome Extension in den letzten Tagen heruntergeladen haben oder deren Mega Chrome Extension automatisch geupdated wurde. Überflüssig zu erwähnen, dass die gehackte Mega Extension nur darauf aus ist eure Guthaben zu stehlen wenn ihr euch bei MyEtherWallet einloggt.

Mega hat darüber hinaus bekanntgegeben, dass die gestohlenen Daten über einen Server in der Ukraine geroutet werden.

Wenn ihr also aktuell die Mega Chrome Exension nutzt, würde ich euch empfehlen zu Metamask zu wechseln und eure Guthaben auch nicht bei Mega zu lassen. Die gehackte Variante der Mega Chrome extension trägt die Versionsnummer 3.39.4.

Please follow and like us:

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*