Litecoin kurz vor der Kurs-Explosion Top-Analyst sieht baldige 50%-Rallye kommen
Werbung
Luckyblock Banner

Litecoin (LTC) hat zwar gerade erst einen massiven Anstieg hinter sich. Ein Trading-Veteran erwartet allerdings weitere Kurs-Sprünge von bis zu 60%.

Wie weit wird Litecoin steigen?

Litecoin ist im Vergleich zu Bitcoin oder Ethereum verhältnismäßig günstig und besitzt noch reichlich Wachstumspotenzial. Analysten halten Litecoin zudem kurzfristig für optimal positioniert, weiter zu steigen. Ein renommierter Veteranen-Trader sagt bei Litecoin beispielsweise eine baldige 60%-Rallye voraus.

Blockchain-Datenanbieter Santiment kommentiert zudem:

„Litecoin hat sich jüngst einer Preisverdopplung erfreut, begleitet von einem enormen Anstieg des Trading-Volumens und einem stetigen langfristigen Anstieg der LTC-Adressenaktivität.“

Santiment zufolge sind die „Daily Active Addresses“ (DAA), also Litecoins täglich aktive Adressen, in den letzten drei Monaten ziemlich konstant geblieben und sogar ein wenig gewachsen (sogar trotz des großen Einbruchs im September). Das, so die Forscher, sei großartig, „da es das ist, was wir in einem gesunden Netzwerk sehen wollen“.

Welcher Coin hat Zukunft? LTC könnte bald 60% zulegen

Litecoin gilt vielen Analysten als Kryptowährung mit einem ausgewogenen Risiko-Nutzen-Verhältnis. LTC besitzt ein solides Fundament, zahlreiche Anleger und eine lebhafte Entwickler-Community.

Langzeit-Prognosen bescheinigen Litecoin zudem auch in den kommenden Jahren einen positiven Kurs-Verlauf. Digitalcoinprice.com beispielsweise rechnet für 2024 mit einem Litecoin-Kurs in Höhe von 621 Dollar. 2026 steigt LTC der Prognose zufolge sogar auf 872 Dollar.

Aktuell tradet Litecoin nach einem Verlust von 8% bei 246 Dollar. Das bisherige Allzeithoch wurde zum Höhepunkt des Bull-Runs im Mai markiert, es liegt bei 412,96 Dollar. Die populäre Kryptowährung hat also noch einiges aufzuholen.

Litecoin im Tageschart: Verluste von rund 8%. Quelle: Coinmarketcap.com

Dass das gelingt glaubt beispielsweise der beliebte Trading-Veteran Peter Brandt. Brandt gilt als dienstältester Trader der Branche, er blickt auf 40 Jahre Berufserfahrung zurück.

Auf Twitter schreibt Brandt seinen mehr als 581.000 Followern zu Litecoin: LTC sei mit expandierendem Volumen über die September-Höchststände ausgebrochen. Man solle deshalb mit einem erneuten Test des 2021-Hochs von etwa 395 Dollar rechnen – das entspricht einem Anstieg von 60%.

Auch der beliebte Krypto-Youtuber Nicholas Merten sieht bei Litecoin Zeichen für einen massiven Anstieg. Das würden die technischen Muster verdeutlichen. Merten:

„Es besteht die Möglichkeit, dass wir auch nur einen Bruchteil der Rallye von 2017 sehen könnten, und das ist immer noch etwas Bedeutendes – ein potenzielles 2x gegenüber Bitcoin und möglicherweise 2,5-3x.“

Ein 3x vom aktuellen Kurs würde für Litecoin (zu kaufen bei eToro oder Libertex) einen Preis von 738 Dollar bedeuten.

Unsere Krypto Kaufempfehlungen für 2022

Mehr Filter
Sortiere
  • Neutrale Markt-Analysen
  • Täglich neu zusammengefasst: die Gewinner/Verlierer der letzten 24h
  • Alles rund um den gegenwärtigen NFT-Hype
5
  • Krypto-Lotterie, bei der jeder ein Gewinner ist!
  • Basiert auf Blockchain-Protokolle
  • Keine Gebühren, 100% Auszahlungsquote
5
  • DeFi Coin mit dem meisten Potential 2022
  • Reflektion, LP Akquirierung und Token Burn sorgt für langfristige Tokenomics
  • 1.000%-Rallye möglich!
5
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

author avatar

Jannis Grunewald

2015 bin ich erstmals mit Bitcoin in Kontakt gekommen – und seitdem lässt mich das Thema Kryptowährungen nicht mehr los. Aus diesem Grund habe ich BTC & Co. auch zum Teil meines Berufs gemacht und schreibe als freier Autor für Krypto-Publikationen.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.