Werbung
Luckyblock banner

In einem Interview mit Kitco News vom 7. Mai äußerte sich Peter Grosskopf, Geschäftsführer der Vermögensverwaltung Sprott, über die Möglichkeit der Blockchain-Technologie, die Zugänglichkeit von Gold zu erhöhen.

Laut Grosskopf könnte die Blockchain den praktischen Nutzes des Edelmetalls verbessern. Dies würde sich wiederum positiv auf die Nachfrage sowie den Wert von Gold auswirken, wie er an einem Beispiel erklärt:

„Ich denke, die bisherige Kritik am Gold ist berechtigt, da man z.B. an der Tankstelle das Benzin nicht einfach mit Goldmünzen bezahlen kann. Jetzt können wir Gold aber digitalisieren und auf die Blockchain legen, wodurch es kinderleicht, schnell und kostengünstig zwischen Konten bewegt und als Zahlungsmittel genutzt werden kann. Es wird irgendwann Karten geben, mit denen sie per Gold für alle möglichen Waren zahlen können.“

Allerdings sei die nötige Massentauglichkeit notwendig, damit Gold als „Geldersatz“ in der Gesellschaft eine breite Akzeptanz finden kann. Wenn das Edelmetall als alltägliches Zahlungsmittel verwendet werden kann, wäre damit ein großer Schritt in diese Richtung getan, so Grosskopf.

Durch die Digitalisierung des Edelmetalls mithilfe der Blockchain könnte man es als universelles Zahlungsmittel einsetzen. Gleichzeitig bietet die Technologie ein hohes Sicherheitsmaß, welches das „digitale Gold“ vor Hackattacken schützt.

Abschließend erkennt Grosskopf, dass das digitalisierte Edelmetall eine gewisse Ähnlichkeit mit Bitcoin (BTC) aufweist. Allerdings ist es sehr wahrscheinlich, dass es an einen tatsächlichen Vermögenswert gekoppelt wird, wie das bei einer typischen Stablecoin der Fall ist.

 

Bildquelle: Photo von Crypto360

Top Broker zum Kauf und Handeln von Kryptowährungen

  • Platform
  • Features
  • Rating
  • Visit Site
  • Paypal akzeptiert
  • EU-reguliert
  • Echte Kryptowährungen kaufen
4.9/5

eToro Reviews
  • CySEC-Lizenz
  • Gratis Demokonto
  • Günstige Gebühren
5/5

Reviews

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

author avatar

Dragan Marinkanovic

Seit zwei Jahren bin ich neben meinem Studium freiberuflicher Blogger und schreibe über die verschiedensten Themen. Auf den Begriff "Bitcoin" stieß ich jedoch erst Anfang 2017, von da an habe ich mich maßgeblich über die breite Thematik informiert und verfolgte auch regelmäßig die Entwicklungen auf dem Kryptowährungsmarkt. Seitdem befasse ich mich tagtäglich mit digitalen Währungen sowie deren innovativer Einsatzmöglichkeiten und berichte darüber.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

eins × 1 =