Werbung
Luckyblock Banner

Ist Craig Wright, der Mann hinter Bitcoin SV, Satoshi Nakamoto? Zumindest Wright selbst will, dass die Krypto-Community das glaubt und hat nun beim US Copyright Office ein Patent für das Bitcoin Whitepaper und den ersten Coral Code von Bitcoin angemeldet.

Allerdings kann einen solchen Antrag grundsätzlich jeder einreichen. Einen Beweis, das Wright wirklich der sagenumwobene Erfinder von Bitcoin ist, stellt der Schritt nicht dar. Wrights Behauptung, die er erstmals 2015 aufstellte, steht unter anderem im Zusammenhang mit dem Hard Fork von Bitcoin Cash aus dem Bitcoin SV hervorgegangen ist. Auch das Delisting des Bitcoin SV von Kryptobörsen wie Binance wird mit Wrights Behauptung in Verbindung gebracht.

Kursschub für Bitcoin SV

Dennoch löst das Vorgehen Wrights nun einen immensen Kursschub der Kryptowährung aus. Die Anleger und Verfechter von Bitcoin SV können sich über einen enormen Kuranstieg von 70 Prozent in den vergangenen 24 Stunden freuen.

new TradingView.MediumWidget(
{
„container_id“: „tv-medium-widget“,
„symbols“: [
„BITTREX:BSVUSD|12m“
],
„greyText“: „Quotes by“,
„gridLineColor“: „#e9e9ea“,
„fontColor“: „#83888D“,
„underLineColor“: „#dbeffb“,
„trendLineColor“: „#4bafe9“,
„width“: „1000px“,
„height“: „400px“,
„locale“: „de_DE“
}
);

Die Marktkapitalisierung steigt damit innerhalb eines Tages um mehr als 600 Millionen Euro auf nun 1,6 Milliarden Euro insgesamt an. Damit verbessert sich Bitcoin SV im Ranking der wertvollsten Kryptowährungen auf einen Schlag auf Platz 12. Der Vorsprung auf Monero auf Platz 13 ist beträchtlich und beziffert sich auf 250 Millionen Euro.

Höchster Stand seit November 2018

Aktuell notiert der Kurs von Bitcoin SV bei knapp 90 Euro je Coin. Das ist der höchste Stand seit November des vergangenen Jahres. Damals hatte Bitcoin SV zuletzt die Marke von 100 Euro durchbrochen. Erst kurz zuvor war Bitcoin SV aus dem Hard Fork von Bitcoin Cash hervorgegangen und erreichte kurz danach sein bisheriges Allzeithoch. Am 14. November 2018 schoss der Kurs auf über 220 Euro nach oben. Nur zehn Tage später fiel Bitcoin SV auf sein bisheriges Allzeittief von unter 40 Euro.

Man darf gespannt sein, ob Bitcoin SV nun nachhaltig wächst oder es sich nur um eine kurze Euphoriewelle handelt.

_______________________________________________________________________________

Bildquelle: Photo von trendingtopics

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

author avatar

Steffen Bösweich

Steffen hat Medien, Politik und Kulturwissenschaft studiert und nebenher bereits erste Erfahrungen im Print-, Radio- und Hörfunkjournalismus gesammelt. Nach seinem Studienabschluss hat er seine Journalistenausbildung in einem Verlag für Wirtschaft & Sport absolviert. Dem Wirtschaftsjournalismus ist er auch bei seinen weiteren Tätigkeiten als Redakteur stets treu geblieben und verfügt inzwischen über mehr als zehn Jahre Berufserfahrung. Er interessiert sich für Finanzthemen aller Art, Aktien und Kryptowährungen sind sein Steckenpferd.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.