Werbung
Tamadoge auf OKX kaufen

Beim Sportriesen Nike könnte es schon sehr bald Krypto-Sneakers geben. Die Schuhe stellen dabei einen Non-Fungible Token auf der Ethereum Blockchain dar. Das Patent für das Projekt hat der Sportartikelhersteller bereits eingereicht.

Die digitale Verbriefung von Sportschuhen

Das Patent von Nike trägt das Datum des 10. Dezembers. Es könnte also noch ein wenig dauern, bis aus dem Blockchain-Schuh-Traum tatsächlich Realität wird. Wenn es dann so weit ist, werden die Ethereum-Token, also die Blockchain-Schuhe, nach dem Standard ERC721 oder ERC1155 auf der Blockchain notiert. So können das Unternehmen und die Käufer sichergehen, dass es sich bei den Exemplaren wirklich um ein seltenes Sammlerstück handelt. Für das Unternehmen ist zudem nachverfolgbar, wie viele Schuhpaare sich im Umlauf befinden.

Beim Kauf der Schuhe erhalten die Käufer dann einen zehnstelligen Code. Diesen können sie mit einem Identifikationscode kombinieren und mit einer speziellen App scannen. Auf diese Weise lassen sich die Token auf der Blockchain freischalten. In dem Patent heißt es dazu: „Wenn ein Verbraucher ein Paar Schuhe kauft, könnte gleichzeitig ein digitales Abbild davon erstellt werden, das mit dem Käufer verknüpft wird und in einen Krypto-Token übertragen wird. Der digitale Schuh und der dazugehörige Krypto-Token wären dann gemeinsam eine Art ‚Krypto-Schuh‘.“

Informationen über die Schuhe auf der Blockchain

Sollten die Schuhe dann eines Tages mal den Besitzer wechseln, ist dies über die Blockchain nachvollziehbar. Die Besitzer können die zu den Schuhen gehörigen Token über eine passende App verwalten. Der Hype um die Nike Schuhe könnte sich somit besonders bei dem jüngeren Publikum verstärken und Sammlerfreunde auf den Plan rufen.

Zudem hat das Projekt noch ein besonderes Feature: In Zukunft könnten Schuhbesitzer über die Blockchain neue Schuhpaare erschaffen. Wie das geht, erklärt das Patent: „Über den Krypto-Token ist der Käufer in der Lage, das tatsächliche Paar Schuhe weiterzuverkaufen, den digitalen Schuh weiterzuverkaufen, den digitalen Schuh in einer Krypto-Wallet aufzubewahren oder sogar den digitalen Schuh mit einem anderen digitalen Schuh zu kreuzen, um ‚Schuh-Babys‘ daraus zu machen. Diese durch digitale Kreuzung entstandenen Schuhe könnten dann als Sonderanfertigung als echtes Paar Schuhe hergestellt werden.“

Photo by c1n3ma (Pixabay)

Unsere Krypto Kaufempfehlungen 2022

4 Angebote, die Ihren Kriterien entsprechen...
Mehr Filter
Sortiere
  • Erstes Tamadoge ICO Listing startet an der Krypto-Börse OKX ab dem 27.09.2022
  • TAMA Pre-Sale ausverkauft mit $19 Millionen
  • Play 2 Earn Belohnungen
  • Neuer Meme Coin mit Tamagotchi Funktion
5

  • Dezentrale Gaming Plattform mit P2E-Kampfspielen in der Metaverse Gaming Plattform
  • Play to Earn-System
  • Interagiere, spiele, beobachte und erkunde die virtuelle Welt der Battle Arena
5
  • NFT Wettkampf Plattform, bei der jeder ein Gewinner ist!
  • Basiert auf Blockchain-Protokolle
  • Keine Gebühren, 100% Auszahlungsquote
5
  • DeFi Coin mit dem meisten Potential 2022
  • Reflektion, LP Akquirierung und Token Burn sorgt für langfristige Tokenomics
  • 1.000%-Rallye möglich!
5
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

Hier treten Sie unserem Telegramm-Channel bei, in welchem wir regelmäßig gemeinsam den Markt analysieren und über die aktuell heißesten Krypto-Projekte sprechen.
author avatar

Alex Kanz

Ich habe Deutsch als Fremdsprache, Asien- und Orientwissenschaften und Arabistik studiert. Seit fünf Jahren beschäftigte ich mich mit Themen rund um die verschiedenen Aspekte der Kryptowährungen und habe dies als Übersetzerin und Texterin zu meinem Beruf gemacht.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.