Werbung
Luckyblock Banner

Vitalik Buterin ist der Superstar in der Kryptoszene. Der gebürtige Russe begann bereits mit 17 Jahren die Kryptowährung Ethereum zu entwickeln, die mit ihren Smart Contracts die Blockchain-Technologie tief geprägt hat. Im Dezember wurde Buterin mit einem Ehrendoktor ausgezeichnet.

Aber in welche Kryptowährungen hat das heute 25-jährige Wunderkind investiert? Das gab Buterin in einem Ask-Me-Anything (AMA) auf der Webseite reddit vor einer Woche bekannt.

Mutmaßlich 80 Prozent in Ether

Demnach machten Kryptowährungen, die nicht auf Ethereums Token-Architektur beruhen, rund 10 Prozent seines Portfolios aus. Buterin nannte sie in folgender Reihenfolge: Bitcoin Cash (BCH), Bitcoin (BTC), Dogecoin (DOGE) und ZCash (ZEC).

Kryptowährungen, die mit Ethereum nicht identisch sind, aber die Ethereum-Architektur nutzen (das sind die sogenannten ERC20-Token) machten ebenfalls rund 10 Prozent des Portfolios des Ethereum-Gründers aus. Buterin nannte Kyber Network (KNC), Maker (MKR), OmiseGo (OMG) und Augur (REP).

Wie viele Token bzw. Coins Buterin an den genannten Kryptowährungen jeweils hält, verriet er nicht. Ebenfalls schwieg er sich dazu aus, worin die restlichen 80 Prozent seines Portfolios investiert sind. Die Vermutung liegt nahe, dass diese 80 Prozent in Ether, der Kryptowährung Buterins eigenen Unternehmens vorliegen. Leider gibt es bislang keine Hinweise auf deutsche Krypto Investments. Es scheint aber zumindest vorstellbar, dass der Star Entwickler auch IOTA (MIOTA) kaufen würde.

Wie verdient Vitalik Buterin sein Geld?

Zusätzlich verriet der Jungunternehmer, an welchen Unternehmen er persönlich beteiligt ist. Buterin nannte Clearmatics und Starkware. Clearmatics ist ein Blockchain-Unternehmen aus London, das sich auf Forschung und Entwicklung konzentriert. Das Unternehmen Starkware verschreibt sich hingegen der Optimierung von Skalierbarkeit und Privatsphäre auf bestehenden Blockchains.

Reddit-Nutzer erfuhren außerdem, wie Buterin sein Geld verdient. Als seine Haupteinnahmequelle gab der Gründer wenig überraschend seine Tätigkeit bei der Ethereum Foundation an. Zusätzlich werde Buterin als Berater von Blockchain-Startups mit deren Token entlohnt.

Auch Justin Drake, der ebenfalls der Ethereum Foundation angehört, äußerte sich zu seinem Portfolio. Demnach bestehe es zu 99 Prozent aus Ethereums Kryptowährung Ether. Drake arbeite ausschließlich für die Foundation.

Die Redaktion von Kryptoszene.de versorgt dich täglich mit den wichtigsten News aus der Szene. Außerdem bieten wir dir viele Informationen für deine Investmentplanung. Die Redaktion empfiehlt Anlegern den Handel mit Aktien, Kryptowährungen und Derivaten auf der Plattform des Krypto-Brokers eToro.

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

author avatar

Sebastian Schuster

Sebastian Schuster ist spezialisiert auf Kryptowährungen und Kursanalysen von Aktien. Schon früh beschäftigte er sich mit Finanzmarketing und entschloss sich darauf, sein Hobby zum Beruf zu machen, indem er Banking und Financing studierte. Neben seinem Hauptberuf als Analyst bei einer einflussreichen Finanzberatungsfirma schreibt er regelmäßig für Kryptoszene.de und analysiert Charts von Aktien und Kryptowährungen.

1 Trackback / Pingback

  1. In diese Kryptowährungen hat Ethereum-Gründer Vitalik Buterin investiert - Kryptoszene.de - Krypto Log

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.