Facebook Logo
Werbung
Luckyblock Banner

Seit Januar 2018 war Werbung für alles rund um Kryptowährungen auf Facebook verboten. Jetzt lockert Facebook das Verbot, vermutlich auch um entgangene Werbeeinnahmen auszugleichen.

Gerade im Dezember 2017 und Januar 2018 gab es sehr viel ICO Werbung auf Facebook. Darunter waren auch viele Scams. Wir haben zum Beispiel über einen Fall berichtet, bei dem angeblich für die Telegram ICO geworben wurde. Für die Telegram ICO gab es aber nie einen öffentlichen ICO. Wer also der Werbung gefolgt ist und investiert hat, der hat all sein Geld verloren.

Bei dem Fall handelte es sich auch nicht um einen Einzelfall. Facebook hat dann irgendwann den Riegel davorgeschoben und jegliche Art von Werbung im Kryptobereich verboten. Das ging so weit, dass auch wir bei Kryptoszene keine Artikel mehr bewerben konnten. Jetzt lockert Facebook den Bann allerdings wieder.

Verboten bleiben Werbungen für ICOs und Binary Options. Was aber wieder erlaubt ist sind Werbungen rund um Kryptowährungen von zertifizierten Werbekunden. Wer also solche Werbung schalten will, muss sich zunächst von Facebook dafür freischalten lassen. Dafür hat Facebook einen eigenen Application Prozess aufgesetzt.

Wer zertifiziert ist darf ab sofort wieder werben. Anscheinend ging Facebook durch das Verbot doch einiges an Werbeeinnahmen verloren, was sie sich jetzt zum Teil wieder zurückholen wollen. Im Vergleich zum Vorjahr (1. Quartal) sind die Werbeeinnahmen des US Konzerns trotzdem um 50% gestiegen. Die Cambridge Analytica Sache hat Facebook also recht unbeschadet überstanden.

ICO Werbung auf Facebook

Clevere Werber finden übrigens immer einen Weg das Facebook Werbeverbot zu umgehen. Ich habe heute die Folgende Werbung angezeigt bekommen. Dabei wird nicht für eine ICO geworben, sondern für einen Token Sale.

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.