Werbung

Am 19. und 20. Juni fand der EventHorizon Summit 2019 in Berlin statt. Eine Blockchain Konferenz für Teilnehmer aus dem Energiesektor. Ziel des Meetups ist die Restrukturierung der weltweiten Energieversorgung mithilfe der Blockchain Technologie.

Experten, Innovatoren, Startups und Visionäre versammelten sich

An der zweitägigen Krypto Konferenz nahmen über 1000 Menschen aus aller Welt teil. Auf vier Bühnen sprachen über 80 Referenten über kreative Strategien den Energiemarkt in Zukunft anders zu gestalten. Unter anderem stellten 20 Startups ihre Blockchain-basierten Neuerungen vor. Als Experten waren diesmal folgende Persönlichkeiten bei der EventHorizon Summit dabei: Kerstin Eichmann, Managing Director von Innogy Innovation Hub, Mate Rimac, CEO & Co-Founder von Rimac Automobili and Greyp Bikes, Christoph Frei, Secretary General & CEO, World Energy Council, Jo-Jo Hubbard, CEO & CO-Founder von Electron, David Martin Managing Director von Power Ledger, Gavin Wood, Co- Founder von Parity, Dietrich Sümmermann Chairman von Share&Charge Foundation und CEO von Emobilify GmBH und Andreas Kuhlmann, Chief Executive von dena.

Die Teilnehmer konnten sich in den Tagen der Krypto Konferenz die Zeit mit Energy-Talks, Startup-Pitches, Investor-Talks, Deep Dive Sessions und Panel Sessions vertreiben. Auch eine Expo Area stand zur Verfügung. Themen der Referenten waren beispielsweise Smart Contracts & Plattform Sicherheit, EnBWs Blockchain-basiertes Energieökosystem und Ocean Protocol.

Viel Zeit zum Networken und für neue Ideen

Neben vielen Vorträgen hatten die Teilnehmer der Blockchain Konferenz auch Zeit sich intensiv mit dem Networking auseinanderzusetzen. Die Veranstalter setzen für den persönlichen Austausch einen Networking Evening an. So dürften wohl einige Ideen zum Potenzial der Blockchain Technologie für den Klimaschutz zusammengekommen sein. Vielleicht könnten schon bald neue Projekte bezüglich der Sicherheit und des Zugangs zum Energiesektor in weniger entwickelten Regionen.

Zum Start des Summits fand bereits der offizielle Launch der Energy Web Chain statt. Das Projekt der Energy Web Foundation (EWF) ist die Plattform für Applikationen des Energiemarktes. EWF ist eine globale Non-Profit-Organisation, die ihren Fokus besonders auf die Blockchain Technologie im Energiesektor gelegt hat. Ob man zukünftig nun in Kryptowährungen investieren sollte, dürfte auch davon abhängen, welche Resultate die Berliner Konferenz mittel- und langfristig liefern wird.

Photo by werner22brigitte (Pixabay)

Unsere Krypto Kaufempfehlungen 2022

4 Angebote, die Ihren Kriterien entsprechen...
Mehr Filter
Sortiere
  • Beta Vorverkauf mit 25% Discount
  • Play 2 Earn Belohnungen
  • Neuer Meme Coin mit Tamagotchi Funktion
5

  • Dezentrale Gaming Plattform mit P2E-Kampfspielen in der Metaverse Gaming Plattform
  • Play to Earn-System
  • Interagiere, spiele, beobachte und erkunde die virtuelle Welt der Battle Arena
5
  • NFT Wettkampf Plattform, bei der jeder ein Gewinner ist!
  • Basiert auf Blockchain-Protokolle
  • Keine Gebühren, 100% Auszahlungsquote
5
  • DeFi Coin mit dem meisten Potential 2022
  • Reflektion, LP Akquirierung und Token Burn sorgt für langfristige Tokenomics
  • 1.000%-Rallye möglich!
5
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

author avatar

Alex Kanz

Ich habe Deutsch als Fremdsprache, Asien- und Orientwissenschaften und Arabistik studiert. Seit fünf Jahren beschäftigte ich mich mit Themen rund um die verschiedenen Aspekte der Kryptowährungen und habe dies als Übersetzerin und Texterin zu meinem Beruf gemacht.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.