Ethereum Trading

Käufer von Ethereum dürften gerade von einer Welle der Euphorie getragen werden. Denn in der vergangenen Handelswoche hat kaum eine Kryptowährung einen solch starken Trend verzeichnet wie ETH.

Werbung
Dash 2 Trade kaufen

Laut aktuellen Zahlen von coinmarketcap.com verzeichnet ETH/USD einen Kursanstieg von mehr als 20 Prozent. Unter den Top 10 Kryptowährungen nach Marktkapitalisierung weist lediglich der Dogecoin mit einem Plus von satten 44 Prozent einen noch stärkeren Trend auf.

Coinmarketcap

Nur DOGE mit besserem Trend als ETH

Allerdings ist der Kurs von DOGE/USD in diesen Tagen vor allem von der Nachricht getragen, dass Tesla-Boss Elon Musk nun offiziell Twitter gekauft hat. Damit verbunden sind Spekulationen, der reichste Mensch der Welt und bekannteste Dogecoin-Fan könnte DOGE künftig als offizielles Zahlungsmittel auf Twitter einführen.

Ethereum wiederum hat keinen newsgetriebenen Pump hingelegt, sondern dieser scheint auf nachhaltiges Interesse von Investoren am Kauf von ETH zurückzuführen zu sein. Zudem ist ein wichtiger Faktor für den Anstieg, dass sich die US-Aktienmärkten leicht erholt haben und gleichzeitig der US-Dollar etwas von seiner Stärke der letzten Monate eingebüßt hat.

Ethereum profitiert von leichter Dollar-Schwäche

Es ist extrem auffällig, wie stark die Weltreservewährung derzeit Einfluss auf die Kurse beim Kauf von Aktien und Kauf von Kryptowährungen hat. Seitdem der Dollar-Index seit Beginn des Jahres von unter 90 auf bis zu 115 Punkte explodiert ist, leiden Aktien- und Kryptokurse darunter. Die aktuell leichte Schwächephase hilft dagegen auch dem Ethereum-Kurs. ETH/USD hat damit die Marke von 1.500 Dollar zurückerobert und notiert auf den höchsten Kursen seit Mitte September. Doch ist diese Rallye wirklich nachhaltig?

Coinmarketcap

Eine weitere Bärenmarkt-Rallye für Ethereum?

Schon in den Monaten August und September hatten die Käufer der Kryptowährung jeweils einen starken Anstieg der Kurse gesehen und dieser erreichte sogar wieder die 2.000 Dollar-Hürde. Schnell machte sich Euphorie breit, dass der Bärenmarkt nun zu Ende ist.

Doch am Ende entpuppte sich der Run nur als Falle und in einer schnellen Korrektur zurück auf 1.150 Dollar wurden Millionen Dollar an Long-Positionen auf Kryptobörsen liquidiert. Droht jetzt ein ähnliches Szenario, handelt es sich vielleicht um eine bewusste Aktion der Bären, die weiter in Marktkontrolle sind?

Bullisches Signal: Jetzt könnte ETH schnell steigen

Die technische Chartanalyse macht hier Hoffnung, dass der Bärenmarkt tatsächlich beendet sein könnte. Denn auf dem Tageschart ist zu sehen, dass Ethereum aktuell ein symmetrisches Dreieck bullisch über die Widerstandszone nach oben verlassen hat und sogar bereits ein erfolgreicher Retest des ehemaligen Widerstands als neue Unterstützungszone stattgefunden hat.

Damit sind wesentliche Voraussetzungen für einen bestätigten Ausbruch gegeben. Allerdings liegen für den Ethereum-Kurs jetzt enorme Widerstände vor ihm. So befindet sich im Bereich von 1.800 Dollar und 2.000 Dollar sehr starkes Handelsvolumen. Erst wenn ETH/USD auch diese Widerstände überwindet, steigen die Chance für weiter zunehmende Stärke der Bullen.

Käufer von ETH sollten sich also noch nicht zu früh freuen und insbesondere Trader auf Kryptobörsen, die ETH mit Hebel handeln wollen, sollten vorsichtig bleiben. In den vergangenen Monaten haben sich viele Chartmuster nicht erfüllt, weil die Bären immer wieder Fallen aufgestellt haben. Vermeintliche Ausbrüche entpuppten sich als Fake-outs und mündeten umgehend in einer heftigen Korrektur.

Tradingview

Vorsicht: FED-Zinsen und Inflationszahlen kommen

Auch im aktuellen Chartmuster haben die Bären weiter die Chance ETH/USD zurück in das symmetrische Dreieck zu bringen und danach unter die Supportzone zu drücken. Denn noch ist das Chartmuster bis zum 6. Dezember valide, wenn sich Support- und Widerstandslinie treffen. Bis dahin gibt es noch wichtige Ereignisse, die den Kurs fallen lassen könnten.

Schon am kommenden Mittwoch wird die US-Notenbank FED die neuen Zinserhöhungen für den US-Leitzins bekanntgeben. In den vergangenen Monaten sorgten die Zinsentscheide der FED immer wieder für heftige Kursturbulenzen. Steigen die Zinsen 0,75 Prozent oder mehr, könnte dies die Märkte negativ beeinflussen.

Liegt die Anhebung hingegen unter 0,75 Prozent und damit unter den Prognosen von Analysten, würde dies der Markt wohl euphorisch auffassen und die Kurse steigen lassen. Denn dies wäre eine erstmalige Abkehr von der straffen Zinspolitik der vergangenen Monate, der den Leitzins in kurzer Zeit von 0 Prozent auf 3,25 Prozent getrieben hat.

Nur eine Woche später, am 10. November, werden dann die neuen Inflationszahlen der USA verkündet. Auch diese hatten zuletzt deutlichen Einfluss auf den ETH-Kurs genommen. Die Inflation in den USA liegt aktuell über 8 Prozent unter damit weit weg von den angestrebten 2 Prozent.

Zuletzt wurden die Prognosen zur Inflationssenkung mehrfach nicht erreicht. Werden die Analysten erneut enttäuscht, könnte die nächster Korrektur für den Altcoin anstehen. Sinkt die Inflation hingegen spürbar unter 8 Prozent, wäre dies ein sehr gutes Signal für die Märkte und ein extremer Pump für Ethereum ist zu erwarten.

stock3.com

Bullisches Preisziel bei 2.400 Dollar, aber auch 300 Dollar möglich

Dies würde auch die Hoffnung von Investoren nähren, dass der schlimmste Teil der Wirtschaftskrise vorüber ist und der letzte große Knall, den einige Analysten heraufbeschwören, vielleicht doch ausbleibt und es zu einem Soft Landing an den Finanzmärkten kommt.

Trotz der guten Stimmung unter Käufern von Ethereum, ist also der nächste Bullenmarkt noch längst keine ausgemachte Sache. Selten zuvor gab es so viele wirtschaftliche Unsicherheiten, die massiven Einfluss auf die Kurse nehmen können.

Ethereum ist zwar aktuell den 2.000 Dollar laut dem genannten Chartmuster deutlich näher als einem Rücksetzer auf 1.000 Dollar, doch noch ist alles möglich. Die technische Analyse zeigt, dass das bullische Preisziel der aktuellen Bewegung Ethereum einen starken Preisanstieg von 38 Prozent auf 2.400 Dollar bescheren könnte. Bei einer Korrektur unter den Support könnte ETH/USD jedoch auf weniger als 300 Dollar abstürzen. Das wären Kurse wir vor dem letzten Bullenmarkt 2020/2021 und würden wohl viele Anleger in massive Verluste treiben.

Alternative IMPT Token kaufen

Eine der aktuell spannendsten neuen Kryptowährungen, die auf der Ethereum-Blockchain aufsetzen, ist der IMPT Token. IMPT will dabei ein neues Ökosystem rund um Klimaschutz und Investment auf Blockchain-Basis kreieren.

Käufer des IMPT Token erhalten Emissionsgutschriften und können mit einzigartigen NFTs handeln. Aktuell läuft noch die erste Vorverkaufsphase des IMTP Presale. Hier wird der Token schon für 0,018 Dollar angeboten. Doch diese Phase endet bald. Wer jetzt früh investiert, könnte langfristig von einer enormen Rendite profitieren, wenn IMPT sein Marktpotenzial ausschöpfen kann.

Wer hingegen zu lange wartet, verpasst vielleicht eine der besten Investmentchancen seine Lebens. Der Bullenmarkt zeigt immer wieder, dass neue Kryptowährungen in kurzer Zeit tausende Prozent von Rendite einbringen können. Vielleicht zählt IMPT hier auch dazu.

Angebot, die Ihren Kriterien entsprechen...
Mehr Filter Filter schließen
  • Alle Angebote
Angebot, die Ihren Kriterien entsprechen...
Sortiere
Zu RobotEra
  • Attraktive Kombination aus Metaverse, NFT und Blockchain Gaming
  • Zahlreiche Belohnungen und Rewards in RobotEra Krypto Token (TARO) für das Erkunden neuer Gegenden
  • Gaming-Nische mit hohem ROI
5.0
ZU RobotEra
Mehr Info Ihr Kapital ist im Risiko.
  • Im Zentrum des Ökosystems von Dash 2 Trade steht der D2T-Token.
  • Erhalten Sie frühzeitig Zugang zum Vorverkauf von Dash 2 Trade. Kaufen Sie jetzt den D2T-Token.
  • Ziel von Dash 2 Trade ist es, eine erstklassige Social-Trading-Plattform zu sein.
5
ZU Dash 2 Trade
Mehr Info Ihr Kapital ist im Risiko.
  • Jetzt günstig im Presale erwerben!
  • IMPT Token als nachhaltiger Treibstoff für die IMPT.io Plattform
  • IMPT Token Holder profitieren von vielen “Goodies” der IMPT Plattform und haben Stimmrechte durch die Utility Token
5
ZU IMPT
Mehr Info Ihr Kapital ist im Risiko.
  • $RIA- und $eRIA-Token sind ERC-20-Token, die die Hauptwährungen von Calvaria: DoE darstellen.
  • RIA Token sind im Vorverkauf günstig zu erhalten.
  • Calvaria vereint Play to Earn, NFT und ein Kartenspiel miteinander.
5
ZU Calvaria
Mehr Info Ihr Kapital ist im Risiko.
  • Erstes Tamadoge ICO Listing startet an der Krypto-Börse OKX ab dem 27.09.2022
  • TAMA Pre-Sale ausverkauft mit $19 Millionen
  • Play 2 Earn Belohnungen
  • Neuer Meme Coin mit Tamagotchi Funktion
5
ZU Tamadoge
Mehr Info Ihr Kapital ist im Risiko.

  • Dezentrale Gaming Plattform mit P2E-Kampfspielen in der Metaverse Gaming Plattform
  • Play to Earn-System
  • Interagiere, spiele, beobachte und erkunde die virtuelle Welt der Battle Arena
5
ZU Battle Infinity
Mehr Info Ihr Kapital ist im Risiko.
  • NFT Wettkampf Plattform, bei der jeder ein Gewinner ist!
  • Basiert auf Blockchain-Protokolle
  • Keine Gebühren, 100% Auszahlungsquote
5
ZU Lucky Block
Mehr Info Ihr Kapital ist im Risiko.
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

Klicke Hier, um die besten Krypto Presales zu sehen, die sich in diesem Jahr verzehnfachen könnten!
author avatar

Steffen Bösweich

Steffen hat Medien, Politik und Kulturwissenschaft studiert und nebenher bereits erste Erfahrungen im Print-, Radio- und Hörfunkjournalismus gesammelt. Nach seinem Studienabschluss hat er seine Journalistenausbildung in einem Verlag für Wirtschaft & Sport absolviert. Dem Wirtschaftsjournalismus ist er auch bei seinen weiteren Tätigkeiten als Redakteur stets treu geblieben und verfügt inzwischen über mehr als zehn Jahre Berufserfahrung. Er interessiert sich für Finanzthemen aller Art, Aktien und Kryptowährungen sind sein Steckenpferd.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.