Kryptoszene.de

Ethereum Kurs Prognose: ETH/EUR macht über 17 Euro Gewinn in der letzten Woche. Hält der Trend an?

Starke letzte Woche von Ethereum. Doch was bringt die Zukunft? Die Chartanalyse.

Werbung

Stand des Ethereum Kurses

Aktuell ist der Ether Token für einen Preis von 163,64 € zu haben. In den letzten sieben Tagen stieg der Kurs somit um über 12 %. In den letzten 24 Stunden verlor der Coin jedoch etwa 2 % seines Wertes. Ist eine Trendwende eingeläutet? Die Chartanalyse soll zeigen, ob der Aufwärtstrend trotz dieses kleinen Rückschritts weiter anhalten könnte, oder ob es wahrscheinlicher ist, dass demnächst bei Ethereum eher Verluste anstehen.

Aktueller Ether-Chart


Analyse des Ethereum Kurses

Anleger, welche vor exakt einem Monat in Ethereum investierten, können ein leichtes Plus von etwa drei Euro pro Ether verbuchen. Die letzte Woche gleichte hierbei befürchtete Verluste aus, hier gewann Ethereum fast 17 € pro Coin. Die Investoren gingen schon davon aus, dass die Kurse weiter kräftig steigen würden. Die letzten 24 Stunden warnen jedoch vor zu voreiligen Schlüssen. Zwar ging der Kurs nur relativ gering nach unten, trotzdem stellt der Verlauf einen Einschnitt in den Trend der bisherigen Woche dar. Was also bringt die nähere Zukunft? Hierzu sehen wir uns zuerst einmal einige Hardfacts zu Ethereum an.

  • Das Kursmaximum von ETHEREUM im letzten Monat betrug 176,38€ und wurde am 10. Oktober 2019 erreicht.
  • Das Kursminimum im Verlauf des letzten Monats wurde am 23.10.2019 mit einem Wert von 142,90 € gemessen.
  • Sieht man sich lediglich die letzte Woche an, so wurde hier das Maximum am 26. Oktober erreicht. Hier kostete ein Ethereum 175,50 €.
  • Das Minimum in der letzten Woche ist bei 143,93 € am 24.Oktober angesiedelt.

Gut zu sehen ist, dass der Ether in der letzten Woche fast den Monatsrekord geknackt hätte. Er konnte dieses hohe Level jedoch nicht lange halten, und seit dem 26. Oktober hielt er relativ stabil das Niveau zwischen 160 und 170 €. Die letzten 24 Stunden konnten aber nicht mehr überzeugen. Es scheint so, als ob sich der Coin jetzt auf eine Talfahrt begeben könnte. Doch ist das tatsächlich der Fall? Hierzu könnte das Momentum Licht ins Dunkel bringen.

Der Geschwindigkeit des Anstiegs bremst sich deutlich ab

Das Momentum für die letzte Woche kann als zwar positiv, dabei aber fallend errechnet werden. Für dich als Anleger bedeutet dies, dass der Kurs zwar im Steigen begriffen war, sich die Geschwindigkeit des Anstiegs aber hierbei relativ stark abgebremst hat. Ein starkes Abbremsen könnte als Hinweis auf einen möglichen Trendwechsel gedeutet werden. Daher könnte man von dem sieben Tage Momentum darauf schließen, dass eventuell eine Trendumkehr stattfinden wird oder sich bereits in der Ausprägung befindet. Für letzteres spricht auch, dass in den letzten 24 Stunden bereits ein Minus gemacht wurde.

Flagge im Ethereum Chart

Day Trader sind immer auf der Suche danach: Besondere Symbole die sich im Chart Verläufen ausprägen können und eine bestimmte Prognosequalität besitzen. So kann zum Beispiel bei Flaggen oder Wimpeln davon ausgegangen werden, dass sich der kurzfristige Trend davor (Mast) nach der Ausbildung des Symbols noch einmal wiederholt (zweiter Mast).

Quelle: Variation nach Coinbase

Vor fünf Tagen sprang Ethereum von dem Wochenminimum auf das Wochenmaximum. Nach dem ersten steilen Anstieg (erster Mast) bildete sich eine kleine Zickzacklinie in Gegenrichtung des Trends aus (Flagge), sodass erfahrene Analysten darauf schließen konnten, dass sich ein zweiter Mast in Höhe des ersten ausprägen sollte. Wie im Chart gut zu erkennen, ist dieser Fall auch tatsächlich so eingetreten. Daytrader, die dieses Symbol rechtezeitig erkannten, konnten sich wohl dementsprechend über hohe kurzfristige Gewinne freuen.

Break Away Gaps lassen auf nichts Gutes hoffen

Gaps spielen das Kauf- und Verkaufverhalten der Anleger wider. Prägen sich ungewöhnlich viele Gaps aus, so ist das oft ein Zeichen dafür, dass die Anleger aufgrund einer gewissen Unruhe sehr schnell kaufen oder verkaufen. Betrachtet man nun einen aktuellen Kerzen Chart von Ethereum, so erkennt man durchaus einige Gaps. Die Anzahl dieser ist jedoch nicht ungewöhnlich.


Interessanter ist hier, dass sich neben den Common Gaps, die über keinerlei Prognosequalität verfügen, auch einige Break Away Gaps eingeschlichen haben. Diese bildeten sich vermehrt in negativen Sprüngen aus. Hieraus könnte man also die Schlussfolgerung ziehen, dass der Trend nach unten von diesen Break Away Gaps bestätigt wird. Das wiederum könnte zu der Annahme führen, dass weitere Verluste im Kommen sind.

Trendlinien deuten weitere Verluste an

Zeichnet man eine Trendlinie in einen Ethereum Chart über die letzten 30 Tage ein, so ist diese fast gerade bis ganz leicht positiv. Interessant wird es, wenn man den beobachteten Zeitraum immer weiter verkürzt. Je näher man an die letzten sieben Tage kommt, desto größer wird die Schiefe der Linie ins Positive. Über die letzten 24 Stunden ist sie hingegen schon wieder negativ. Es könnte daher sein, dass die Kursgewinne der letzten Woche nur eine Ausnahme im gesamten 30 Tage Trend von Ethereum darstellen könnten. Das wiederum würde erneute Verluste des Ethers nicht unwahrscheinlich machen.

Kommt es nun zu einer Trendwende?

Welche Informationen haben wir also aus der Chartanalyse gewinnen können?

  1. Die Geschwindigkeit des Kursanstiegs scheint sich deutlich abgebremst zu haben. Dies ist oft ein Zeichen dafür, dass eine Trendwende und somit Verluste anstehen könnten.
  2. In negativen Abschnitten des Kerzencharts finden sich vermehrt Break Away Gaps. Diese könnten als Bestätigung eines kommenden negativen Trends gewertet werden.
  3. Die Trendlinie der letzten 24 Stunden zeigt schon leicht nach unten.

Zusammengefasst ist es nicht unwahrscheinlich, dass der Ethereum Kurs weiter sinken wird und bereits eine Trendwende eingeläutet wurde. Somit liegt der Gedanke nahe, dass man sich momentan eher von seinen Ether trennen sollte.

 

Aktuelle Börsennews

Die ETHWaterloo steht an. Es handelt sich hierbei um ein Dev-Meetup in Kanada, in dem neue Konzepte für Ethereum vorgestellt werden könnten.


Sollte sich bei diesem Kongress herausstellen, dass neue Innovationen in Arbeit sind, die Ethereum für Anleger wieder interessanter machen, so könnte der Ethereum Kurs davon profitieren. Man sollte also diesen Kongress genau im Blick behalten.

Ethereum Kaufen oder Verkaufen?

Die Chartanalyse hat gezeigt, dass Kursverluste über die nächsten Stunden und Tage nicht unwahrscheinlich sind. Daher könnten Anleger davon profitieren, Ethereum zunächst zu veräußern. Sobald die Zeichen wieder besser stehen, kann man dann damit beginnen, sein Ethereum Wallet aufs Neue zu füllen. Alternativ könnte man auch bei einem passenden CFD Exchange auf kurzfristig fallende Kurse setzen und so hoffentlich trotz Kursverlusten von Ethereum profitieren.

Beitragsbildquelle: ethereum.org

Top Broker zum Kauf und Handeln von Kryptowährungen

  • Platform
  • Features
  • Rating
  • Visit Site
  • Paypal akzeptiert
  • EU-reguliert
  • Echte Kryptowährungen kaufen
4.9/5

eToro Reviews
  • CySEC-Lizenz
  • Gratis Demokonto
  • Günstige Gebühren
5/5

Reviews

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

Sebastian Schuster

Sebastian Schuster ist spezialisiert auf Kryptowährungen und Kursanalysen von Aktien. Schon früh beschäftigte er sich mit Finanzmarketing und entschloss sich darauf, sein Hobby zum Beruf zu machen, indem er Banking und Financing studierte. Neben seinem Hauptberuf als Analyst bei einer einflussreichen Finanzberatungsfirma schreibt er regelmäßig für Kryptoszene.de und analysiert Charts von Aktien und Kryptowährungen.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

zwanzig + 3 =

Was du als nächstes lesen solltest

Analyse, Bitcoin, Dogecoin, FTM, Krypto, LUNA, MATIC, SHIB 3 Stunden Ago

Die 10 besten Investments im Bullenma...

Vor fast genau einem Jahr startete der aktuelle Bullenzyklus am Kryptomarkt als Bitcoin sich aus dem Widerstand...

Shiba Inu & Floki Inu starkes Kurs-Plus! FLOKI jetzt drittgrößter Meme-Coin nach DOGE & SHIB
Sichere Wettseiten
Bitcoin, Krypto 6 Stunden Ago

Bitcoin Games: Finnland gilt als größter Wachstumsma...

Finnland ist nicht nur ein beliebtes...

text
Analyse, Krypto 6 Stunden Ago

Top 4 neue Kryptowährungen, die dank Crypto Staking ...

Während große Kryptowährungen wie Ethereum und...

Krypto Crash Bitcoin und die Märkte erholen sich wieder – doch ist das Schlimmste überstanden?
Bitcoin, Ethereum, Krypto, Ripple 7 Stunden Ago

Krypto Crash: Bitcoin und die Märkte erholen sich wi...

Bitcoin und die aggregierten Märkte haben...

person holding pencil near laptop computer
Analyse, Krypto 1 Tag Ago

Ethereum-Alternative Aventus nutzt Momentum und stei...

Eins der größten Probleme der Ethereum-Blockchain...

Shiba Inu Coin +36%! Neue Mega-Rallye, neues Allzeithoch – warum SHIB jetzt sogar DOGE überholen kann
Krypto 1 Tag Ago

Shiba Inu Coin: +36%! Neue Rallye, neues Allzeithoch...

Shiba Inu Coin konnte über Nacht...