Werbung
Tamadoge auf OKX kaufen

Schon wieder gibt es einen neuen Bitcoin Scam. Die Betrüger geben sich dabei als Queen Elizabeth höchstpersönlich aus. Allerdings scheint der Betrug nicht sonderlich smart durchdacht zu sein.

Die Queen bittet um Spenden für die Wirtschaft

In dem Brief, den Paul Ridden über LinkedIn verbreitet hat, heißt es: „Das zweite Mal in den letzten 30 Jahren wendet sich ihre Majestät Queen Elizabeth II an eine Vielzahl von Menschen, um die britische Wirtschaft zu retten. Wie Sie wissen, wird es bald zum Brexit kommen und wir haben noch keine bilaterale Einigung mit der Europäischen Union. Um die britische Wirtschaft nach dem Brexit zu schützen, müssen wir der Europäischen Union 19 Billionen Pfund zahlen. Wir haben momentan mehr als 82 Prozent dieses Geldes verfügbar, aber wir müssen den Rest bis zum 19. Oktober 2019 haben.“

Im weiteren Verlauf des Briefes werden die Empfänger gebeten dem Königshaus zwischen 450.000 und 2 Millionen Pfund zu leihen. Die Spender können sich möglicherweise sogar darüber freuen ein Mitglied der Royal Warrant Holdes Association zu werden. Ferner wird der Empfänger gebeten mit dieser Angelegenheit nicht an die Öffentlichkeit zu gehen.

Spenden? Bitte per Bitcoin!

Nun kommen die Bitcoins ins Spiel: Der Empfänger soll die Spende über eine Bitcoin Adresse laufen lassen. Unterschrieben ist der Brief von einem gewissen Edward Youg, privater Sekretär der Queen.
Doch schnell wird deutlich: in dem Brief ist mehr als ein Rechtschreibfehler zu finden und beim genaueren Hinsehen lassen sich auch einige gestalterische Fehler finden. Entsprechend ist gut nachvollziehbar, wieso Paul Ridden über den Brief recht amüsiert war: „Schauen Sie, was heute auf meinem Schreibtisch gelandet ist, den ganzen Weg vom Buckingham Palace. Wisst ihr nicht, dass ich immer das Gefühl hatte, sie würde sich im Notfall an mich wenden, um das Land zu retten. Jetzt weiß ich, dass Ihre Majestät die Königin meine Hilfe braucht, um uns alle vor einem No Deal Brexit zu retten. Ich schaue mal, wie viele Bitcoins ich ihr senden kann (es werden wahrscheinlich keine 2 Millionen Pfund sein). Hat mich zum Lachen gebracht, fällt jemand darauf herein?“

Doch Krypto Betrug wie Bitcoin Revolution oder Bitcoin Code finden tatsächlich immer wieder ihre Opfer. Wer kann, sollte seine BTC mit Paypal kaufen!

Unsere Krypto Kaufempfehlungen 2022

4 Angebote, die Ihren Kriterien entsprechen...
Mehr Filter
Sortiere
  • Erstes Tamadoge ICO Listing startet an der Krypto-Börse OKX ab dem 27.09.2022
  • TAMA Pre-Sale ausverkauft mit $19 Millionen
  • Play 2 Earn Belohnungen
  • Neuer Meme Coin mit Tamagotchi Funktion
5

  • Dezentrale Gaming Plattform mit P2E-Kampfspielen in der Metaverse Gaming Plattform
  • Play to Earn-System
  • Interagiere, spiele, beobachte und erkunde die virtuelle Welt der Battle Arena
5
  • NFT Wettkampf Plattform, bei der jeder ein Gewinner ist!
  • Basiert auf Blockchain-Protokolle
  • Keine Gebühren, 100% Auszahlungsquote
5
  • DeFi Coin mit dem meisten Potential 2022
  • Reflektion, LP Akquirierung und Token Burn sorgt für langfristige Tokenomics
  • 1.000%-Rallye möglich!
5
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

Hier treten Sie unserem Telegramm-Channel bei, in welchem wir regelmäßig gemeinsam den Markt analysieren und über die aktuell heißesten Krypto-Projekte sprechen.
author avatar

Alex Kanz

Ich habe Deutsch als Fremdsprache, Asien- und Orientwissenschaften und Arabistik studiert. Seit fünf Jahren beschäftigte ich mich mit Themen rund um die verschiedenen Aspekte der Kryptowährungen und habe dies als Übersetzerin und Texterin zu meinem Beruf gemacht.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.