Coingecko App
Werbung
Luckyblock banner

Die bekannte Informationsplattform für Kryptowährungen Coingecko hat einen neuen Token gelistet. StakeMoon zielt darauf ab seinen Investoren eine möglichst automatisierte Form von Krypto-Gewinnen zu ermöglichen. So sieht Scott Ryder, CEO des Stakemoon Token die Listung als Bestätigung der bisherigen Arbeit der Entwickler. Gleichzeitig erhoffen sich die Macher der virtuellen Münze verstärkte Aufmerksamkeit und eine anziehende Nachfrage, da CoinGecko eine der führenden Plattformen für Token-Preise und sonstige Krypto-Daten darstellt.

„Unser ICO ist ganz anders als jeglicher anderer Token Verkauf“, so Ryder. „Wir vereinfachen einen extrem komplexen und undurchsichtigen Markt, sodass jeder teilnehmen kann, der möchte. Wir lösen hier einen echten Knotenpunkt. Viele dürften sich darüber wundern, wie einfach es ist, in Kryptowährungen zu investieren. Mit StakeMoon kann man darüber hinaus noch einen 100-prozentigen ROI erwarten und hoffentlich auch eine langfristige Investmentrendite.“

StakeMoon basiert auf der Binance Smart Chain und bietet einen autonomen Mechanismus für Staking und Liquidität. Mit der neuen Technologie sollen neue und innovative digitale Krypto-Projekte aufgebaut werden können.

Nicht nur CoinGecko Nutzer sollen zukünftig von den Vorzügen des digitalen Token Gebrauch machen können, sondern auch StakeMoon Holder und interessierte Anleger, die sich für das kaufen, verkaufen und den Handel mit der Münze interessieren ohne dritte Parteien mit einbinden zu müssen. Das Team hinter der Kryptowährung auf sich dann eine starke Positionierung im Markt, die dem Preis der Currency dann bestimmen soll. So erhofft man sich „Effizienz, Produktivität und stabilen Wachstum.“

Tatsächlich darf die Listung auf CoinGecko als erster nennenswerter Erfolg des Krypto-Projekts angesehen werden. Schließlich besteht die Plattform schon seit dem Jahr 2014 und gilt somit als eine der ersten und größten Datensammlungen der Branche. 6000 Kryptowährungen und 400 Exchanges sind hier gelistet. Somit möchte man den Usern wichtige Einblicke in die Kryptoszene bieten und einen Mehrwert durch Krypto-Berichte, Publikationen und dem Newsletter schaffen. So gilt der Anbieter als zuverlässige Quelle in einem in weiten Teilen noch immer unregulierten Markt. Auch Yahoo Finance berichtete bereits über die Plattform.

„Auf CoinGecko gelistet zu sein, bringt uns einen Schritt weiter in der Entwicklung unserer Roadmap“, so Ryder. „Wir freuen uns, einen stetigen Fortschritt zu machen und auf die zukünftige Nachfrage, die durch CoinGecko angetrieben werden dürfte.“

Um mehr über die neue Kryptowährung zu erfahren, empfiehlt sich ein Besuch der offiziellen Webseite http://www.stakecoins.com. Weitere Informationen gibt es auch auf den offiziellen Kanälen des Projekts:  TelegramTwitterInstagram und YouTube

Top Broker zum Kauf und Handeln von Kryptowährungen

  • Platform
  • Features
  • Rating
  • Visit Site
  • Paypal akzeptiert
  • EU-reguliert
  • Echte Kryptowährungen kaufen
4.9/5

eToro Reviews
  • CySEC-Lizenz
  • Gratis Demokonto
  • Günstige Gebühren
5/5

Reviews

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

author avatar

Kane Pepi

Kane Pepi ist ein britischer Forscher und Autor, der sich auf Finanzen, Finanzkriminalität und Blockchain-Technologie spezialisiert hat. Heute lebt Kane in Malta und schreibt für eine Reihe von Plattformen im Online-Bereich. Kane ist insbesondere darin geübt, komplexe Finanzthemen auf eine benutzerfreundliche Art zu erklären. Akademisch gesehen hat Kane einen Bachelor-Abschluss in Finanzwesen, einen Master-Abschluss in Finanzkriminalität und arbeitet derzeit an einer Doktorarbeit, in der er die Geldwäschebedrohungen der Blockchain-Wirtschaft untersucht. Kane steht auch hinter peer-reviewed Publikationen - darunter eine eingehende Studie über die Beziehung zwischen Geldwäsche und britischen Buchmachern. Sie finden Kanes Publikationen auch auf Websites wie MoneyCheck, The Motley Fool, InsideBitcoins, Blockonomi, Learnbonds und der Malta Association of Compliance Officers.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

zwölf − 11 =