China: Ping An-Tocherfirma will Boutiquenbank mit Blockchain-Unterstützung eröffnen

Ping An Bank

Ping An Bank, eine Tochtergesellschaft der chinesischen Ping An Insurance Group, die weltweit als führendes Finanz- und Versicherungsunternehmen bekannt ist, eröffnet eine Boutiquenbank und wird dabei Cloud-Dienste und Internet der Dinge (IoT) anbieten. Dies geht aus einem Bericht von People’s Daily, Chinas offiziellem staatlichen Pressedienst, hervor, der am 20. November veröffentlicht wurde.

Eine Boutiquenbank wird als Investmentbank ohne vollen Service definiert, die mehr individualisierte Dienstleistungen als größere Unternehmen anbietet.

Die neue Boutiquenbank wird sich auf die wissenschaftlichen und technologischen Fähigkeiten sowie umfassenden Finanzkapazitäten der Ping An Group stützen, um integrierte Finanzdienstleistungen für Unternehmen über die Lieferketten-Dienstleistungsplattform von Ping An Bank mit dem Titel “SAS” bereitzustellen. Der Artikel besagt, dass die Echtheit der Transaktionen durch die SAS-Plattform sichergestellt werden.

Werbung

Im Rahmen der Finanztechnologie unterzieht sich Ping An Bank einer Reihe von geschäftlichen Veränderungen, einschließlich der Nutzung künstlicher Intelligenz (KI), großen Datenmengen, Blockchain und Cloud Computing, um „kostengünstige, effiziente und personalisierte öffentliche Dienstleistungen zu gewährleisten, berichtet People’s Daily.

Zudem wird berichtet, dass die Verwendung der oben genannten Technologien “das Management- sowie Service-Niveau optimiert und umfassende Verbesserungen in den Bereichen Management, Marketing, Risikokontrolle, Vermögensverwaltung, Zahlungen, Geschäftsbetrieb und Finanzierung erreicht werden.”

Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden.

Dragan

Seit zwei Jahren bin ich neben meinem Studium freiberuflicher Blogger und schreibe über die verschiedensten Themen. Auf den Begriff "Bitcoin" stieß ich jedoch erst Anfang 2017, von da an habe ich mich maßgeblich über die breite Thematik informiert und verfolgte auch regelmäßig die Entwicklungen auf dem Kryptowährungsmarkt. Seitdem befasse ich mich tagtäglich mit digitalen Währungen sowie deren innovativer Einsatzmöglichkeiten und berichte darüber.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.