Nach den Worten der Bundes- und Drogenbeauftragten Daniela Ludwig sei die Bundesregierung im Umgang mit Cannabis kompromissbereit. Dies äußerte sie gegenüber dem “RedaktionsNetzwerk Deutschland”. Erst am 18. September löste Daniela Ludwig ihre Vorgängerin Merlene Mortler ab.
Bislang galten die Christdemokraten als Gegner einer liberalen Drogenpolitik. Auch die Aktualisierung des Drogenberichtes könnte die Diskussionen rund um eine Legalisierung wieder anheizen.

Cannabis Aktien könnten enorm profitieren

Auch die gesundheitspolitische Sprecherin der Union pflichtet bei. “Selbstverständlich” denke die Union über eine Cannabis Legalisierung nach, so Karin Maag (CDU) gegenüber der “Neuen Osnabrücker Zeitung”. Zudem sei es offenkundig, dass man vom einmaligen Gebrauch nicht süchtig werde. Die ehemalige Bundes- und Drogenbeauftragte Marlene Mortler galt wiederum als strikte Kritikerin einer Legalisierung. Wer Cannabis Aktien in seinem Depot hat, könnte von einem neuen Kurs der Bundesregierung womöglich schon bald profitieren.

Werbung
$BTCMTX jetzt kaufen

Noch gibt es keinen Konsens innerhalb der Fraktion. Ganz anders bei der Linkspartei, der FDP und Bündnis90/Die Grünen. Diese setzen sich bereits seit geraumer Zeit für Gesetzes-Lockerungen ein. Folgt man der neuen Drogenbeauftragten, dann könnte die Bundesregierung bald folgen. Es gebe ihrer Meinung nach kein Schwarz oder Weiß beim Thema Cannabis. Sie betonte, dass sie sich die Argumente von Legalisierungs-Befürwortern anhören möchte. Außerdem sei es so, dass die Erfahrungen von Ländern mit einer liberaleren Drogenpolitik in die Analyse mit einfließen sollen.

Drogenbericht der Bundesregierung gibt Aufschluss über hohe Verbreitung von Cannabis

Cannabis ist die bis dato mit Abstand am meisten konsumierte illegale Droge in Deutschland. Mehr als 42 Prozent der jungen Erwachsenen gaben an, schon einmal Cannabis probiert zu haben. Dies geht aus dem Drogenbericht 2019 der deutschen Bundesregierung hervor. Eine Legalisierung in Deutschland würde den Cannabis Unternehmen womöglich erhebliche Umsätze bescheren. Zuletzt war es um die Aktien-Performance von Aurora Cannabis, Canopy Growth, Tilray & Co. eher schlecht bestellt.

Photo by FelixMittermeier (Pixabay)

  • Neutrale Markt-Analysen
  • Täglich neu zusammengefasst: die Gewinner/Verlierer der letzten 24h
  • Alles rund um den gegenwärtigen NFT-Hype
5
5 Stars
Kein Code notwendig

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

Klicke Hier, um die besten Krypto Presales zu sehen, die sich in diesem Jahr verzehnfachen könnten!
author avatar
Christian Becker

Christian Becker ist Journalist von Beruf, seit ein paar Jahren ist er aber spezialisiert auf Kryptowährungen und Kursanalysen von Aktien bei Kryptoszene.de tätig. Er hat hauptberuflich bei IsarGold GmbH als Journalist und Analyst gearbeitet und schrieb auch regelmäßig für Kryptoszene.de, indem er Charts von Kryptowährungen und Aktien analysierte. Im März 2020 entschloss er sich weiterhin freiberuflich aber in Vollzeit bei Kryptoszene.de anzufangen und ist bis jetzt als einer der Hauptautoren und Redakteuren hier tätig.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.