Werbung
Tamadoge auf OKX kaufen

Ein populärer Analyst sieht Anzeichen für eine Fortführung des Bullenmarktes und erwartet noch 2021 einen Bitcoin-Preis von 100.000 Dollar.

$100k – „für Bitcoin-Verhältnisse mager“

Bloomberg-Analyst Mike McGlone glaubt, dass die Kryptowährung Nummer 1 dieses Jahr noch stark steigen wird. Auf Twitter teilt er aktuell einen Chart, der überschrieben ist mit den Worten „100.000 Dollar im Jahr 2021 ist für Bitcoin-Verhältnisse mager“.

Dabei wiederholt McGlone seine Einschätzung, dass BTC sich eher in Richtung $100.000 als in Richtung $20.000 bewegen wird – dafür gebe es viele Anzeichen. Bitcoins Rückgang in Richtung $30k sei ein „Rabatt in einem Bullenmarkt“.

Zu den Faktoren, die Bitcoin auf sechsstellige Preise bringen könnten, gehören McGlone zufolge die steigende Nachfrage nach Bitcoin (erhältlich z.B. bei Libertex oder eToro) und seine Verbreitung. Beide hätten sich nach der Halbierung im Mai 2020 (kurz nach dem Schwarzen Donnerstag) beschleunigt.

Weitere bullishe Prognosen

McGlone ist nicht der einzige Analyst, der Bitcoin noch vor Jahresende auf sechsstellige Preise steigen sieht. Der populäre Branchenbeobachter und US-Publizist Max Keiser geht ebenfalls davon aus, dass BTC seinen Bull-Run 2021 auf spektakuläre Weise fortsetzen wird. Keiser zufolge erreicht BTC aufgrund des schwächer werdenden Dollars noch dieses Jahr einen Kurs in Höhe von 220.000 Dollar. Keiser zufolge werden Institutionen aufgrund der steigenden Inflation gezwungen sein, in BTC zu investieren.

Er kommentiert:

„Wenn Corporate America wirklich keinen Spielraum mehr hat, um zu tricksen und der Bitcoin-Realität zu entkommen, müssen sie den Schritt machen. Ich denke, das passiert im Jahr 2021. Mein Preisziel für 2021 ist immer noch $220.000 pro Bitcoin. Es ist ein aggressives Preisziel, aber es basiert darauf, dass der US-Dollar in ernsthafte Schwierigkeiten gerät.“

Risikokapitalgeber Tim Draper sagt ebenfalls sechsstellige Bitcoin-Preise voraus. Allerdings mit einem etwas langfristigeren Zeitfenster. Draper glaubt, dass Bitcoin spätestens im Jahr 2023 einen Kurs von $250.000 erreichen wird. Der Prognose des Milliardärs zufolge wird BTC in den nächsten anderthalb Jahren eine immer bedeutendere Rolle in immer mehr Bereichen des täglichen Lebens spielen – mit entsprechenden Folgen für den Preis.

In einem neuen Video nennt Krypto-Youtuber Tyler Swope sogar das genaue Datum, an dem BTC seiner Einschätzung nach auf 150.000 Dollar steigen wird. Swope hat Bitcoins Anstiege in früheren Bull-Runs analysiert und kommt zu folgendem Ergebnis:

„Die Spitze für diesen Zyklus wird zwischen 100.000 und 200.000 $ bis Dezember 2021 liegen. Das ist und war meine Vorhersage für eine lange Zeit. Aber wenn ich Ihnen eine konkrete Zahl und einen Tag nennen müsste, wie wäre es mit genau hier: 150.000 $ bis zum 15. Dezember 2021.“

Ein Anstieg auf sechsstellige Preise kurz vor Weihnachten – das dürfte für die meisten Bitcoin-Investoren vermutlich das schönste Geschenk sein.

Unsere Krypto Kaufempfehlungen 2022

4 Angebote, die Ihren Kriterien entsprechen...
Mehr Filter
Sortiere
  • Erstes Tamadoge ICO Listing startet an der Krypto-Börse OKX ab dem 27.09.2022
  • TAMA Pre-Sale ausverkauft mit $19 Millionen
  • Play 2 Earn Belohnungen
  • Neuer Meme Coin mit Tamagotchi Funktion
5

  • Dezentrale Gaming Plattform mit P2E-Kampfspielen in der Metaverse Gaming Plattform
  • Play to Earn-System
  • Interagiere, spiele, beobachte und erkunde die virtuelle Welt der Battle Arena
5
  • NFT Wettkampf Plattform, bei der jeder ein Gewinner ist!
  • Basiert auf Blockchain-Protokolle
  • Keine Gebühren, 100% Auszahlungsquote
5
  • DeFi Coin mit dem meisten Potential 2022
  • Reflektion, LP Akquirierung und Token Burn sorgt für langfristige Tokenomics
  • 1.000%-Rallye möglich!
5
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

Hier treten Sie unserem Telegramm-Channel bei, in welchem wir regelmäßig gemeinsam den Markt analysieren und über die aktuell heißesten Krypto-Projekte sprechen.
author avatar

Jannis Grunewald

2015 bin ich erstmals mit Bitcoin in Kontakt gekommen – und seitdem lässt mich das Thema Kryptowährungen nicht mehr los. Aus diesem Grund habe ich BTC & Co. auch zum Teil meines Berufs gemacht und schreibe als freier Autor für Krypto-Publikationen.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.