Die Marktmacht von Bitcoin ist in den vergangenen Wochen noch größer geworden. So kommt BTC inzwischen auf eine Marktkapitalisierung von mehr als 200 Milliarden Dollar (203,3 Mrd.). Das Transaktionsvolumen bezifferte sich auf knapp 31 Milliarden Dollar. Inzwischen dominiert Bitcoin den weltweiten Kryptomarkt mit 60 Prozent Marktanteil am Gesamtvolumen von 337 Milliarden Dollar.

Bitcoin-Kurs steigt weiter, viele Altcoins fallen

Auch in den vergangenen 24 Stunden konnte Bitcoin gegen den Trend weiter an Wert gewinnen. So stieg der Kurs um mehr als 3 Prozent auf nun rund 11.370 Dollar. Das Sieben-Tage-Plus liegt sogar bei knapp 23 Prozent. Demgegenüber müssen die Altcoins am heutigen Handelstag Verluste verbuchen, auch wenn diese zum Teil nur gering ausfallen.

Werbung
Playdoge jetzt kaufen

So verlieren etwa Ethereum, XRP und Bitcoin Cash jeweils zwischen o,5 und 1 Prozent. Litecoin, zurückgefallen hinter Bitcoin Cash auf Platz 5 im Krypto-Ranking, musss sogar knapp drei Prozent abgeben. Ähnlich sieht es bei EOS und dem Binance Coin auf den weiteren Plätzen aus, die sogar noch etwas stärker in die Verlustzone fallen. Unter den Top 10 Kryptowährungen konnten neben Bitcoin nur Bitcoin SV an diesem Tag Wachstum verzeichnen (+1 Prozent). Auch auf den Plätzen 11 bis 20 sind die roten Zahlen klar in der Überzahl. Nur NEO (+ 1,5 Prozent) und Ontology (+4,5 Prozent) trotzen dem Trend.

Bitcoin in der Anleger-Gunst ganz vorne

Es scheint so, als würden derzeit vor allem das Vertrauen der Anleger in den Bitcoin wachsen, während die Altoins das Nachsehen haben. Das hängt womöglich auch mit der Öffentlichkeit zusammen, die Bitcoin dank seiner Kursgewinne und dem Ausbruch über 10.000 Dollar erhalten hat. Gerade neue Investoren in Kryptowährungen greifen wohl lieber zum bekannten Produkt als sich an andere Coins heranzuwagen.

Das führt dazu, dass die Lücke hinter Bitcoin bei der Marktkapitalisierung weiter zunimmt. So kommt Ethereum als erster Verfolger auf 33 Milliarden Dollar, gefolgt von Ripple mit 20 Milliarden Dollar. ETH und XRP sind die einzigen Coins die zweistellige Milliardenwerte aufweisen.

Trotzdem haben auch die Altcoins vom gesamten Aufschwung des Kryptomarktes in diesem Jahr profitiert. Alle Kryptowährungen unter den Top 20 sind jweils mindestens eine Milliarde Dollar wert.

Kryptowährungen mit Potenzial 2024

Sortiere
  • Alle
  • Pepe Unchained ist der weltweit erste PEPE-Token mit eigener Kette
  • Der Token basiert auf einer Layer-2-Blockchain
  • PEPU bietet Transaktionen, die 100-mal schneller sind als Ethereum
  • Verbessertes Meme-Coin-Ökosystem
5
5 Stars
Kein Code notwendig
  • Lustiger Meme-Coin, der zwei heiße Nischen Meme und KI kombiniert
  • $WAI bietet tägliche Einsatzprämien, Käufern werden derzeit 1958 % angeboten
  • Der ERC20-Token beabsichtigt, die anderen Hunde-Token im Raum zu dominieren
  • Basierend auf Hype und Fomo eines sehr ähnlichen Projektes - scottyAi
5
5 Stars
Kein Code notwendig
  • PlayDoge erweckt das beliebte Doge-Meme zum virtuellen Haustier.
  • Kombiniert Videospiel-Branche und Krypto-Branche
  • Erinnert an einen Hund im Tamagotchi-Stil
  • Belohnungen in Form $PLAY-Token erhalten
5
5 Stars
Kein Code notwendig

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

author avatar
Steffen Bösweich

Steffen hat Medien, Politik und Kulturwissenschaft studiert und nebenher bereits erste Erfahrungen im Print-, Radio- und Hörfunkjournalismus gesammelt. Nach seinem Studienabschluss hat er seine Journalistenausbildung in einem Verlag für Wirtschaft & Sport absolviert. Dem Wirtschaftsjournalismus ist er auch bei seinen weiteren Tätigkeiten als Redakteur stets treu geblieben und verfügt inzwischen über mehr als zehn Jahre Berufserfahrung.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.