Der Bitcoin-Kurs befindet sich aktuell klar im Aufwärtstrend. So konnte BTC/USD erneut die 20.000 Dollar-Marke knacken und scheint sich für den Moment auf diesem Niveau etablieren zu können. Derzeit notiert Bitcoin bei rund 20.700 Dollar und hat damit am heutigen Handelstag wieder leicht zugelegt, nachdem gestern noch eine kleine Korrektur stattfand.

Werbung
Dash 2 Trade kaufen

Bitcoin trotz Aufwärtstrend schwächer als Altcoins

Zahlen von coinmarketcap.com weisen für Bitcoin einen Kursanstieg von mehr als 7 Prozent gegenüber der Vorwoche aus als BTC/USD noch um 19.000 Dollar notierte. Allerdings ist der Bitcoin-Trend aktuell schwächer als bei vielen Altcoins. So können sich Käufer von Ethereum über einen Zuwachs von mehr als 20 Prozent in diesem Zeitraum freuen. Der Kurs von Binance Coin steigt sogar 23 Prozent gegenüber der Vorwoche und viele weitere Kryptowährungen verzeichnen Anstiege von 10 bis teilweise mehr als 20 Prozent.

Übertroffen werden diesen Zahlen allerdings locker vom Dogecoin. Aufgrund des Twitter-Deals von Dogecoin-Fan Elon Musk legte der Kurse von DOGE/USD um sogar mehr als 100 Prozent zu. Genau diese bullische Bewegung hatte kryptoszene.de in seiner Analyse am 23. Oktober vorausgesagt.

Dass der Kauf von Ethereum oder anderen Altcoins aktuell die bessere Rendite einbringt als der Kauf von Bitcoin belegt auch das Bitcoin-Dominanz-Chart. Es vergleicht den Trend der Leitwährung mit dem restlichen Kryptomarkt. Aktuell kämpft Bitcoin hier darum, nicht unter einen Marktanteil von 40 Prozent zu fallen. Schon im September dieses Jahres war der Bitcoin-Markanteil kurzzeitig auf 39 Prozent abgerutscht.

Coinmarketcap

Das gab es zuletzt 2018: Bitcoin nur bei 40 Prozent Marktanteil

Bitcoin zeigt damit gegenüber den Top-Altcoins weiter Schwäche. Im vergangenen Jahr kam BTC zeitweise auf einen Marktanteil von mehr als 70 Prozent. Noch schwächer präsentierte sich Bitcoin in seiner Historie gegenüber den Altcoins nur Anfang Januar 2018 als der Marktanteil für kurze Zeit sogar auf 35 Prozent abrutschte. Das war die Phase, als die Altcoins im Bullenmarkt 2017/2018 noch einen letzten parabolischen Anstieg hinlegen konnten, bevor die Kurse komplett zusammenbrachen.

Die nächsten Wochen bis zum Jahresende dürften sehr spannend werden. Kann sich Bitcoin und der Gesamtmarkt weiter erholen und den Aufwärtstrend bestätigen, würde dies tatsächlich für das von manchen Analysten prognostizierte Soft Landing der Finanzmärkte sprechen. Dann ist es sehr wahrscheinlich, dass der Bitcoin-Preis bei rund 17.700 Dollar tatsächlich seinen Boden in diesem Bärenmarkt gefunden hat.

Bitcoin verliert an Dominanz. Grafik: Tradingview

Bitcoin-Kurs läuft dem Aktienmarkt hinterher

Doch noch ist es zu früh, Entwarnung für den Bitcoin Kurs zu geben. Die jüngste Rallye fand nicht aus der eigenen Stärke des Kryptomarktes heraus statt, sondern die Kurse liefen lediglich den tonangebenden Aktienmärkten der USA hinterher. Schon seit Monaten weist BTC eine extrem hohe Korrelation zu Aktien auf. Fällt der Aktienmarkt, fällt Bitcoin – nur deutlich stärker. Steigt der Aktienmarkt, steigt auch Bitcoin – meist auch deutlich stärker. Läuft der Aktienmarkt seitwärts, zeigt auch Bitcoin kaum eine Bewegung.

Schon lange hoffen Bitcoin-Käufer, dass sich BTC/USD früher oder später von den klassischen Finanzmärkten entkoppeln kann und gegen den allgemeinen Trend ein starke Bewegung nach oben zeigt. Doch noch ist es nicht so weit. Dabei könnte jetzt ein guter Moment für dieses erhoffte Szenario sein. Dabei muss man sich vor Augen führen, wie und für welchen Zweck Bitcoin entstanden ist.

Das Whitepaper von Satoshi Nakamoto zum Bitcoin-Netzwerk war eine direkte Antwort auf die Finanzkrise 2008. Die Macht der Banken, das zentrale System, das endlose drucken von Geld, die steigende Inflation – auf all das sollte Bitcoin die Antwort sein. Doch trotz der enorm starken Kursentwicklung von Bitcoin seit seinem Beginn, hat es BTC noch nicht geschafft sich als Inflationsschutz zu bewähren. Genau jetzt, im Angesicht der Rekordinflation, wäre es eine gute Gelegenheit für Bitcoin sich zu entkoppeln.

Bitcoin folgt dem S&P 500. Grafik: Tradingview

30 Prozent Kurssprung oder Korrektur für Bitcoin steht bevor

Doch noch ist es nicht soweit und für Anleger stellt sich die Frage, wohin sich der Kurs als nächstes bewegen wird. Anhaltspunkte für eine Bitcoin Preis Prognose kann die technische Chartanalyse liefern.

Auf dem Tageschart zeigt sich, dass der Bitcoin-Kurs sich weiter in einem absteigenden Dreieck bewegt. In diesem Chartmuster befindet sich BTC/USD nun schon seit Juni dieses Jahres. Da Bitcoin zahlreiche Berührungspunkte mit der abfallenden Widerstandlinie sowie mit der horizontal verlaufenden Unterstützungslinie aufweist, handelt es sich um eine valide Chartformation.

Nach der technischen Wahrscheinlichkeit ist dieses Chartmuster jedoch eindeutig bärisch. Einerseits kam Bitcoin aus einem Abwärtstrend in diese Formation und andererseits ist das absteigende Dreieck an sich ein Muster, bei dem eine Korrektur nach unten deutlich wahrscheinlicher ist als der Ausbruch nach oben.

Tradingview

Im Juli, August, September 2022 und auch beim aktuellen Aufwärtstrend hat Bitcoin jeweils den Widerstand getestet, ohne das der Ausbruch nach oben gelungen ist. Nur wenn es Bitcoin jetzt schafft, über die Marke von 21.000 Dollar zu steigen, und diese Zone als neuen Unterstützungsbereich für den BTC Kurs zu bestätigen, steigen die Chancen deutlich, dass Bitcoin aus dem bärischen Muster entgegen der Wahrscheinlichkeit bullisch nach oben ausbricht.

Das Preisziel für den Bitcoin-Kurs bei einer explosiven Preisausbruch liegt bei rund 27.000 Dollar. Damit könnte Bitcoin einen weiteren starken Anstieg von mehr als 30 Prozent verzeichnen und auf den höchsten Stand seit Anfang Juni dieses Jahres klettern.  BTC/USD würde dann zugleich den nächsten wichtigen Widerstand antesten, der im Bullenmarkt 2021 ein extremer wichtiger Support für den Bitcoin-Kurs war. Durchbricht BTC/USD dann auch diesen Widerstand könnte es eine schnelle und explosive BTC-Rallye werden.

Doch wahrscheinlicher bleibt die große Korrektur aus dem absteigenden Dreieck nach unten. In diesem Fall liegt das technische Preisziel bei nur rund 11.500 Dollar. Das ist wohl ein Szenario an das Momentan die wenigsten Bitcoin-Bullen glauben. Doch vergleicht man den aktuellen Zyklus mit den vorangegangen Bärenmärkten, ist dieses Preisziel gar nicht so unrealistisch. Denn der Bitcoin-Kurs würde in diesem Fall eine Korrektur von rund 83 Prozent von seinem All Time High aufweisen. In einer ähnlichen Spanne bewegten sich auch die Korrekturen in den vorangegangen Zyklen. Aktuell ist BTC in der Spitze „nur“ 75 Prozent gefallen

Alternative kaufen: Profitiert auch Tamadoge vom Dogecoin-Hype?

Aktuell bringen jedoch viele Altcoins bessere Renditen ein als Bitcoin. Dazu könnte auch der Tamadoge Token gehören. Der Kurs von TAMA/USD hat in den letzten drei Tagen bereits eine Kursexplosion von mehr als 50 Prozent verzeichnet und wandelt damit auf den Spuren des Dogecoin. Trotzdem ist der Meme Token aktuell noch vergleichsweise günstig zu haben. Denn wer jetzt TAMA kauft, bekommt auf das Rekordhoch von Anfang Oktober noch immer einen starken Discount von fast 85 Prozent.

Angebot, die Ihren Kriterien entsprechen...
Mehr Filter Filter schließen
  • Alle Angebote
Angebot, die Ihren Kriterien entsprechen...
Sortiere
Zu RobotEra
  • Attraktive Kombination aus Metaverse, NFT und Blockchain Gaming
  • Zahlreiche Belohnungen und Rewards in RobotEra Krypto Token (TARO) für das Erkunden neuer Gegenden
  • Gaming-Nische mit hohem ROI
5.0
ZU RobotEra
Mehr Info Ihr Kapital ist im Risiko.
  • Im Zentrum des Ökosystems von Dash 2 Trade steht der D2T-Token.
  • Erhalten Sie frühzeitig Zugang zum Vorverkauf von Dash 2 Trade. Kaufen Sie jetzt den D2T-Token.
  • Ziel von Dash 2 Trade ist es, eine erstklassige Social-Trading-Plattform zu sein.
5
ZU Dash 2 Trade
Mehr Info Ihr Kapital ist im Risiko.
  • Jetzt günstig im Presale erwerben!
  • IMPT Token als nachhaltiger Treibstoff für die IMPT.io Plattform
  • IMPT Token Holder profitieren von vielen “Goodies” der IMPT Plattform und haben Stimmrechte durch die Utility Token
5
ZU IMPT
Mehr Info Ihr Kapital ist im Risiko.
  • $RIA- und $eRIA-Token sind ERC-20-Token, die die Hauptwährungen von Calvaria: DoE darstellen.
  • RIA Token sind im Vorverkauf günstig zu erhalten.
  • Calvaria vereint Play to Earn, NFT und ein Kartenspiel miteinander.
5
ZU Calvaria
Mehr Info Ihr Kapital ist im Risiko.
  • Erstes Tamadoge ICO Listing startet an der Krypto-Börse OKX ab dem 27.09.2022
  • TAMA Pre-Sale ausverkauft mit $19 Millionen
  • Play 2 Earn Belohnungen
  • Neuer Meme Coin mit Tamagotchi Funktion
5
ZU Tamadoge
Mehr Info Ihr Kapital ist im Risiko.

  • Dezentrale Gaming Plattform mit P2E-Kampfspielen in der Metaverse Gaming Plattform
  • Play to Earn-System
  • Interagiere, spiele, beobachte und erkunde die virtuelle Welt der Battle Arena
5
ZU Battle Infinity
Mehr Info Ihr Kapital ist im Risiko.
  • NFT Wettkampf Plattform, bei der jeder ein Gewinner ist!
  • Basiert auf Blockchain-Protokolle
  • Keine Gebühren, 100% Auszahlungsquote
5
ZU Lucky Block
Mehr Info Ihr Kapital ist im Risiko.
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

Klicke Hier, um die besten Krypto Presales zu sehen, die sich in diesem Jahr verzehnfachen könnten!
author avatar

Steffen Bösweich

Steffen hat Medien, Politik und Kulturwissenschaft studiert und nebenher bereits erste Erfahrungen im Print-, Radio- und Hörfunkjournalismus gesammelt. Nach seinem Studienabschluss hat er seine Journalistenausbildung in einem Verlag für Wirtschaft & Sport absolviert. Dem Wirtschaftsjournalismus ist er auch bei seinen weiteren Tätigkeiten als Redakteur stets treu geblieben und verfügt inzwischen über mehr als zehn Jahre Berufserfahrung. Er interessiert sich für Finanzthemen aller Art, Aktien und Kryptowährungen sind sein Steckenpferd.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.