Werbung
Tamadoge auf OKX kaufen

Die Kunden der internationalen Kryptobörse Binance sollten in Zukunft Vorsicht beim Einsatz von Datenschutz-Tools walten lassen. Aufgrund des Einsatzes von CoinJoin soll Binance bereits die Bitcoin Auszahlungen eines Nutzers aus Singapur eingefroren haben.

Binance sieht anonymisierte Transfers kritisch

Der Binance Nutzer Catxolotl veröffentlichte am 19. Dezember einige Beiträge zu dem Vorfall seiner eingefrorenen Auszahlungen auf Twitter. In dem Tweet heißt es: „Bitcoiner werden gewarnt: Dies passiert, wenn @BinanceSGD feststellt, dass Sie das @wasabiwallet nutzen. Kein Wunder, dass meine Transaktionen nachverfolgt werden, schließlich ist es KYC. Aber ich bin sehr besorgt, dass Binance wusste, dass ich an Wasabi (Wallet) sende, als ich nur eine BC1-Adresse eingab, sonst nichts.“

Danach folgten einige Screenshots über die Diskussion, die der Nutzer mit dem Kundenservice von Binance bezüglich der eingefrorenen Auszahlung hatte. Am 20. Dezember folgte dann die Aussage: „Update: Ich habe meine Sats zurückbekommen, aber nicht ohne Big Brother zu versprechen, dass ich diese Utxos nicht mische. Hoffe, jeder hat etwas davon.“

Steckt ein Betrug durch Binance dahinter?

Der User Catxolotl veröffentlichte am 19. Dezember einen Artikel zu dem Vorfall. In diesem erklärt er, warum möglicherweise auch ein Betrug von Binance hinter den Vorkommnissen steckt: „Screenshots zeigen, dass Binance Benutzer, die Wasabi Wallet verwenden, keine Auszahlungen tätigen können. In diesem Artikel werde ich untersuchen, aus welchem Grund Binance sich von Benutzern distanzieren muss, die Wasabi Wallet verwenden. Ich erläutere meine Gedankengänge, dass Binance wahrscheinlich viel von den betrügerischen PlusToken-Bitcoin erhalten hat, das @ErgoBTC in Huobi verfolgt hat. Dies würde erklären, warum sie jetzt verhindern, dass jemand Wasabi nutzt (von dem bekannt war, dass es im Rahmen des Betrüger-Mischprozesses verwendet wurde), während sie versuchen, sich öffentlich von dem Betrug zu distanzieren.“

Noch fehlt eine öffentliche Stellungnahme von der Kryptobörse zu diesen Behauptungen.

Bildquelle: Photo von wuestenigel

Unsere Krypto Kaufempfehlungen 2022

4 Angebote, die Ihren Kriterien entsprechen...
Mehr Filter
Sortiere
  • Erstes Tamadoge ICO Listing startet an der Krypto-Börse OKX ab dem 27.09.2022
  • TAMA Pre-Sale ausverkauft mit $19 Millionen
  • Play 2 Earn Belohnungen
  • Neuer Meme Coin mit Tamagotchi Funktion
5

  • Dezentrale Gaming Plattform mit P2E-Kampfspielen in der Metaverse Gaming Plattform
  • Play to Earn-System
  • Interagiere, spiele, beobachte und erkunde die virtuelle Welt der Battle Arena
5
  • NFT Wettkampf Plattform, bei der jeder ein Gewinner ist!
  • Basiert auf Blockchain-Protokolle
  • Keine Gebühren, 100% Auszahlungsquote
5
  • DeFi Coin mit dem meisten Potential 2022
  • Reflektion, LP Akquirierung und Token Burn sorgt für langfristige Tokenomics
  • 1.000%-Rallye möglich!
5
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

Hier treten Sie unserem Telegramm-Channel bei, in welchem wir regelmäßig gemeinsam den Markt analysieren und über die aktuell heißesten Krypto-Projekte sprechen.
author avatar

Alex Kanz

Ich habe Deutsch als Fremdsprache, Asien- und Orientwissenschaften und Arabistik studiert. Seit fünf Jahren beschäftigte ich mich mit Themen rund um die verschiedenen Aspekte der Kryptowährungen und habe dies als Übersetzerin und Texterin zu meinem Beruf gemacht.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.