apollo sharding

Das Fintech-Unternehmen schreibt derzeit Geschichte als weltweit führende Krypto-Währung zur Einführung des Datenbanksegments. Mit diesen Techniken der Sharding-Discovery werden Blockchain-Probleme wie Aufblähung und Datenprobleme gelöst.

Werbung
Dash 2 Trade kaufen

Wie kommt es zu sogenannten ‚Aufblähungen‘?

Aufblähungen entstehen, wenn Milliarden von Blöcken in der Kette gespeichert werden, was letztendlich die Kapazität reduziert. In der Datenbank sammeln sich jedoch nur kleine Bits an. Im Laufe der Zeit werden diese kleinen Bits jedoch wahrscheinlich zu riesigen Größen führen. Eines der Probleme, das die Nachhaltigkeit eines jeden Systems beeinträchtigt, ist das Datenproblem, und die meisten Kryptowährungen haben nach einer Lösung dafür gesucht.
Es gab jedoch Behauptungen, dass es eine weitere Münze gibt, die Scherben geworfen hat. Aber dieses Gerücht hat sich als Lüge herausgestellt. Bisher ist es nur Apollo, der das Datenbank-Sharding gestartet hat, und seine Währung verfügt über die technologisch überlegensten Eigenschaften – zum Beispiel ist es die erste Blockkette, die echten Quantenwiderstand bietet.

Ethereum soll ähnlich fortschrittliche Vorteile bieten und arbeitet derzeit an der Einführung eines eigenen Datenbank-Shardings. Aber sind sie mit Apollo auf dem Laufenden?
In diesem Artikel werden wir über Apollo Fintech und seine Technologien, insbesondere das Datenbank-Sharing, sprechen.

Wie Datenbank-Sharding das Aufblähungsproblem gelöst hat

Es ist bekannt, dass die Aufblähung die Skalierung des verteilten Ledgersystems (DLT) verhindert. Dem Block wird ein kleines Datenpaket hinzugefügt, das sich mit der Zeit aufbaut und zu einer Vergrößerung der Datenbank führt. Im weiteren Verlauf des Aufbaus werden die Operationen auf eine langsamere Geschwindigkeit, eine reduzierte Form der Aktivität und eine mögliche Behinderung beim Herunterladen der Datenbank stoßen.

Sharding ermöglicht es den Benutzern, die Blockkette viel schneller herunterzuladen, es reduziert die Zykluszeit der Operationen und senkt den benötigten Plattenplatz. Es ist kein Wunder, dass sich mehrere Krypto-Firmen in einem Wettlauf um die Implementierung der Technologie befinden. Steve McCullah sagt jedoch:

„Obwohl ein anderer Coin behauptet hat, Sharding zu haben, ist sie nicht korrekt. Apollo hat das Datenbank-Sharding eingeführt, worauf Ethereum hinarbeitet. Das einzige Sharding, das außerhalb von Apollo freigesetzt wurde, ist das Netzwerk-Sharing, das nicht dasselbe ist und die Nachhaltigkeit nicht in gleicher Weise beeinträchtigt“.

Vorhersagen über zukünftige Herausforderungen

Mit einer Wachstumsrate von derzeit 80% soll DLT bis zum Jahr 2023 über 23 Milliarden Dollar wert sein. Berichte haben vorausgesagt, dass der Markt für Krypto-Währungen bis zum Jahr 2025 eine CAGR (Compound Annual Growth Rate) von 32% haben wird, und eine konsequente Nutzung könnte zu gestörten Netzwerken führen.

Shardings Technik zur Partitionierung von Informationen

Die meisten Benutzer sehen Sharding als etwas, das eine Datenbank in kleinere Segmente aufteilt, die schließlich auf verschiedenen Rechnern gespeichert werden, und das bekanntlich die Netzwerklast über verschiedene Knoten ausgleicht. Unternehmen suchen nach ultimativen infrastrukturellen Kreationen, um vorgegebene Protokolle und Skalierbarkeitsaufgaben auszuführen.

Geschwindigkeitsvorteile

Die Benutzer sind bereits mit dem weit verbreiteten Glauben vertraut, dass schnellere Transaktionen zu einem besseren Erlebnis führen. Dies ist der Grund, warum Apollo das Sharding-Protokoll eingeführt hat, das perfekt und ohne jegliche Form von Störungen funktioniert.

Die meisten Menschen sehen darin einen Vorteil gegenüber anderen Kryptowährungen und Systemen, da es das Netzwerkergebnis stärken würde. Um es Ihnen klarer zu machen: Apollo hat bekanntlich 30 Transaktionen pro Sekunde, die sehr schnell sind. Dies gibt den Bergleuten die Möglichkeit, die Gebühren bei den höchsten Umsätzen zu erhöhen – was hauptsächlich zur Kontrolle von Angebot und Nachfrage geschieht.

Selbst dann ist es unwahrscheinlich, dass die Nutzer ungeduldig werden, wenn es um die schnelle Transaktion geht. Das bedeutet, dass die Nutzer lediglich eine sofortige Abrechnung wünschen, die Apollo anbietet, und die dezentrale Anwendung Dapps arbeitet bekanntermaßen unglaublich schnell.

Gold Secured Currency, auch GSX genannt, ist eine der ersten Stablecoins, die ihre Besitzer mit jährlichen Dividenden belohnt. Der GSX ist eine erstaunliche Krypto-Investition, da er bekannt dafür ist, einen stabilen Vermögenswert mit einer hohen Gewinnsteigerung und sogar einem Gesamtwachstum zu mischen. Den GSX-Vorverkauf finden Sie hier.

Fazit

Im Laufe der Jahre bot Apollo Fintech Lösungen für alle Formen der Datenüberlastung an und führte technologisch fortschrittliche Lösungen aus. Diese technologischen Fortschritte haben Apollo gegenüber anderen Krypto-Währungen wie Ethereum einen Vorsprung verschafft. Eine seiner Innovationen, Sharding, gilt als eine der ultimativen Möglichkeiten, die Blockkette skalierbar und nachhaltig zu machen.

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

Klicke Hier, um die besten Krypto Presales zu sehen, die sich in diesem Jahr verzehnfachen könnten!
author avatar

Sebastian Schuster

Sebastian Schuster ist spezialisiert auf Kryptowährungen und Kursanalysen von Aktien. Schon früh beschäftigte er sich mit Finanzmarketing und entschloss sich darauf, sein Hobby zum Beruf zu machen, indem er Banking und Financing studierte. Neben seinem Hauptberuf als Analyst bei einer einflussreichen Finanzberatungsfirma schreibt er regelmäßig für Kryptoszene.de und analysiert Charts von Aktien und Kryptowährungen.

Fragen und Antworten (1)

Du hast eine Frage? Unsere Experten antworten.Jetzt Frage stellen
  1. Frage
    Hallo Herr Schuster wie ist denn Ihre Einschätzung bzgl. der oft verbreiteten Meinung, dass Apollo Fintech als Scam einzustufen ist? In der Tat wird ja vieles angekündigt, aber so richtig wollen die einzelnen Projekte nicht an Schwung gewinnen. Danke im Voraus! Grüße Matthias W.
    Matthias W.
    Reply

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.