Neuer nachhaltiger ETF von UBS Asset Management

Wie das Unternehmen UBS AM am Freitag in einer Pressemitteilung bekannt gab, will es mit seinem UBS S&P 500 ESC UCITS ETF Anleger ansprechen, die nachhaltig investieren wollen. Der neu aufgelegte Fonds basiert auf dem S&P 500 Dow-Jones-Index. Der ETF beruht damit auf dem weltweit bedeutendsten Aktienindex der Welt.

Nachhaltigkeit kombiniert mit Investment

Mit dem neuen ETF können Investoren die Entwicklung des S&P 500 nutzen und dabei auf nachhaltige Unternehmen setzen. In die Auswahl werden nur Konzerne aufgenommen, die entsprechend gute Bewertungen in drei Nachhaltigkeitsbereichen aufweisen. Dabei handelt es sich um Umwelt, Soziales und Unternehmensführung (Environment, Social, Governance, kurz ESG). Auch Produzenten von Waffen und Tabak sind vom UBS S&P 500 ESC UCITS ETF ausgeschlossen.

Zum ersten Mal wird von UBS somit ein börsengehandelter Fonds veröffentlicht, der Nachhaltigkeit mit dem S&P 500 Index koppelt. Auch wenn auf dem S&P 500 weltweit mehr ETFs basieren als auf allen anderen, war es bislang nicht möglich, eine Exchange-Traded-Fund zu finden, der ausdrücklich Gesichtspunkte der Nachhaltigkeit berücksichtigt.

Starkes Wachstum im ESG-Bereich

ESG-Investment gehört zu den Segmenten mit den höchsten Wachstumsfaktoren am Finanzmarkt, da immer mehr Investoren und Asset Manager nachhaltige Faktoren mit in ihre Investmententscheidungen mit einbeziehen. Somit ist es nicht verwunderlich, dass immer mehr ESG-Alternativen auf dem Markt angeboten werden.

Der UBS S&P 500 ESC UCITS ETF ist in US-Dollar sowie in währungsgesicherten Klassen in CHF, EUR und GBP erhältlich. Die Kursnotierung erfolgt an den wichtigsten europäischen Börsen in London, Italien und der Schweiz.

Mit dem neuen ETF setzt UBS einen weiteren Meilenstein in seinem Bestreben, der weltweit wichtigste Anbieter von nachhaltigen Investmentprodukten zu werden. „Wir entwickeln innovative Produkte und Dienstleistungen, um den sich ändernden Bedürfnissen unserer Kunden gerecht zu werden“, so Michael Baldinger, Leiter des Bereichs Nachhaltiges Investment und Relevanz, in einer Pressemitteilung.

Bildquelle: Photo von twicepix

Please follow and like us:

Über Raphael

> 20 Artikels
Seit mehreren Jahren schreibe ich als freiberuflicher Journalist und "Digital Nomad" über Kryptowährungen und Geschehnisse des globalen Finanzmarktes. Seit November 2018 bin ich - neben weiteren Aktivitäten als Autor und Entrepreneur - Chefredakteur von Kryptoszene.de

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.